Lauchringen Forrest Funk: 2000 Gäste rocken im Wald

Jede Menge los war bei Forrest Funk in Lauchringen. Vier Bands begeistern Publikum bei Forrest Funk.

Der Musikverein Oberlauchringen bot am Samstagabend mit seinem 14. Kulturfestival Forrest Funk nicht nur für Partyfreunde aus der Region eine heiße Musiknacht, sogar Besucher aus der Schweiz trieb es in den Lauchringer Wald.

Auch in diesem Jahr waren vielversprechende Bands und Acts geboten: "Les Narcotik Hoolas" aus Riedern am Sand, "Jamaram", die schon über 1500 Auftritte in ganz Europa hatte, "Ohrbooten", die für viele der Höhepunkt des Abends gewesen ist, und "Swiss + die Anderen" aus Hamburg, die der Partymeute zum Schluss noch einmal gewaltig einheizte. „Es ist einfach jedes Mal ein ganz besonderes Erlebnis und Feeling, welches man hier im Wald hat“, hört man begeistert durch die Reihen sagen.

„Die 7 abgespratzten Männer“, wie sie sich selbst gerne nennen, der „Les Narcotik Hoolas“ wärmten die noch etwas schüchternen Besucher mit ihren warmen Tönen und reggae-ähnlicher Musik auf.

Der Raum vor der Bühne füllte sich aber erst richtig als „Jamaram“ auftrat, die die Meute mit ihrer guten Laune und ihren Texten richtig animierte und zum Tanzen mitriss. Mit Bongos, Schlagzeug, Gitarre, Trompete und Saxophon brachten die Jungs die Besucher in Partylaune.

Obwohl „Ohrbooten“, die aus Berlin stammen, noch vom Zoll aufgehalten wurden, schafften die Musiker und Rapper es noch pünktlich zu ihrem Auftritt. Für viele waren sie der Grund, das Festival zu besuchen. Mit ihren bekannten Hits wie "Autobahn" oder "Tanz mal drüber nach" trieben sie das Publikum bis hinten an die Getränkestände zum Hüpfen, Mitgröhlen oder einfach nur zum Mittanzen.

Als Letztes trat beim 14. Forrest Funk die Gruppe „Swiss + die Anderen“ auf, die dem immer noch nicht müdem Publikum den Rest gab. Die Leute waren in Feierstimmung und gaben beim letzten Auftritt alles. Die gesellschaftskritischen und aktuellen Texte gefielen den Besuchern so gut, dass sie beim Mitschreien nicht mehr zu stoppen waren. Insgesamt wurden im Vorverkauf rund 1100 Karten verkauft und an der Abendkasse noch etwa 900. Der Musikverein Oberlauchringen darf sich über ein weiteres erfolgreiches Wald-Festival mit vielen Besuchern freuen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren