SÜDKURIER Wirtschaft

In Deutschland werden etwa 870 000 Bienenvölker mit jeweils 40 000 bis 60 000 Tieren gehalten. Zum ersten Weltbienentag am Sonntag, 20.05.2018, bemängeln Züchter die steigende Zahl an Hobbyimkern. Dadurch gäbe es zu wenige Bienen für die Bestäubung in der Landwirtschaft.
19.05.2018 Konstanz

Zu viele Hobby-Imker, zu wenige Bienen

Imker warnen vor zu vielen Hobby-Züchtern in den Städten: Zum ersten Weltbienentag am Sonntag sprechen Züchter über die neue Konkurrenz. Warum die unerfahrenen Freizeitzüchter den Bienenbestand gefährden, welche Auswirkungen das auf die Landwirtschaft hat und alles rund um das Thema Honig beschreibt SÜDKURIER-Volontär Lukas Schäfer.