Berlin Umfrage: Mehrheit glaubt nicht an Zustimmung der SPD-Basis

Eine Mehrheit der Bundesbürger glaubt einer Umfrage zufolge nicht daran, dass SPD-Chef Martin Schulz seine Parteibasis vom Eintritt in eine neue große Koalition überzeugen kann.

45 Prozent der Befragten beantworteten eine entsprechende Frage in einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der Funke-Mediengruppe (Sonntag) mit „eher nein“ oder „nein, auf keinen Fall“. Rund 38 Prozent zeigten sich gegenteiliger Meinung und antworteten mit „eher ja“ oder „ja, auf jeden Fall“. 17 Prozent waren unentschieden. Auch unter den SPD-Anhängern herrscht Skepsis: 40 Prozent dieser Befragten glauben nicht, dass Schulz die SPD-Basis von einer erneuten Koalition aus CDU, CSU und SPD überzeugen kann.

Die Sondierungsdelegationen hatten sich am Freitagmorgen auf ein 28-seitiges Papier geeinigt. Als nächste Etappe stehen Koalitionsverhandlungen an – sofern der SPD-Parteitag am 21. Januar in Bonn dafür grünes Licht gibt. Obendrein plant die SPD-Spitze auch eine Befragung der Mitglieder, die über einen Koalitionsvertrag erst noch abstimmen müssten. Ein Ja gilt angesichts vieler Kritiker keineswegs als sicher.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Berlin
Stuttgart
Freiburg
Berlin
Berlin
Straßburg
Die besten Themen
Kommentare (7)
    Jetzt kommentieren