Berlin, Stuttgart und weitere 60 Jahre Friedensbewegung: Ostermärsche am Karsamstag mit tausenden Teilnehmern

Am Karsamstag fanden in vielen deutschen Städten Ostermärsche mit mehreren tausend Teilnehmern statt – Die Friedensbewegung verzeichnet mehr Interesse als im Vorjahr.

In zahlreichen deutschen Städten haben auch am Karsamstag Menschen für Frieden und Abrüstung demonstriert. Am Ostermarsch in Berlin nahmen nach Angaben des Netzwerks Friedenskooperative mehr als 2000 Menschen teil. In Bremen meldeten die Veranstalter 1000 Teilnehmer, in Hannover 500. In Duisburg startete der traditionelle Ostermarsch Rhein-Ruhr mit mehreren hundert Menschen, der bis Ostermontag durch zahlreiche Städte in der Region führt.

31.03.2018, Baden-Württemberg, Stuttgart: Teilnehmer einer Kundgebung im Rahmen des Ostermarsches halten Transparente und Flaggen hoch. Das Friedensnetz Baden-Württemberg hatte am Karsamstag zu zahlreichen Ostermärschen im Südwesten aufgerufen. Foto: Marijan Murat/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Stuttgart: Teilnehmer einer Kundgebung im Rahmen des Ostermarsches halten Transparente und Flaggen hoch. Das Friedensnetz Baden-Württemberg hatte am Karsamstag zu zahlreichen Ostermärschen im Südwesten aufgerufen. | Bild: Marijan Murat
31.03.2018, Bayern, München: Anhänger der Friedensbewegung ziehen beim Ostermarsch durch München. Die Demonstranten wollen mit Ostermärschen in mehreren Städten in Bayern auf die Kriegs- und Krisengebiete der Welt hinweisen und vor einer angespannten weltpolitischen Lage warnen. Foto: Matthias Balk/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Anhänger der Friedensbewegung ziehen beim Ostermarsch durch München. Die Demonstranten wollen mit Ostermärschen in mehreren Städten in Bayern auf die Kriegs- und Krisengebiete der Welt hinweisen und vor einer angespannten weltpolitischen Lage warnen. | Bild: MATTHIAS BALK
31.03.2018, Berlin: Aktivisten halten ein Transparent mit der Aufschrift "Berliner Ostermarsch 2018". Beim traditionellen Ostermarsch von Friedensinitiativen wird gegen die militäre Aufrüstung demonstriert. Foto: Christophe Gateau/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Aktivisten halten ein Transparent mit der Aufschrift "Berliner Ostermarsch 2018". | Bild: Christophe Gateau

„Wir sind sehr, sehr zufrieden mit den Teilnehmerzahlen“, sagte Kristian Golla vom Netzwerk Friedenskooperative der Nachrichtenagentur AFP. In Bremen etwa habe sich die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Bis Ostermontag sind in fast 100 Städten Kundgebungen und Mahnwachen geplant. Abrüstung, Stopp der Rüstungsexporte und Abschaffen der Atomwaffen sind die Hauptforderungen. „Die Ursachen für Flucht und Vertreibung müssen beseitigt werden, das sollte verantwortliches Handeln der Politik in unserem Land sein“, sagte der Sprecher der Infostelle Ostermarsch in Frankfurt am Main, Willi van Ooyen.

31.03.2018, Thüringen, Jena: Teilnehmer eines Oster-Friedensmarsches demonstrieren unter dem Motto: "Abrüstung statt Aufrüstung · Für eine Welt ohne Krieg und Gewaltherrschaft·. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Oster-Friedensmarsch in Jena: Teilnehmer unter dem Motto: "Abrüstung statt Aufrüstung · Für eine Welt ohne Krieg und Gewaltherrschaft·. | Bild: Bodo Schackow
31.03.2018, Thüringen, Gera: Ein Teilnehmer eines Oster-Friedensmarsches hat sich ein Transparent mit der Aufschrift «Schwerter zu Pflugscharen» umgehängt. Mehrere Hundert Menschen in Thüringen sind für Abrüstung und gegen Krieg auf die Straßen gegangen. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Thüringen, Gera: «Schwerter zu Pflugscharen» Mehrere Hundert Menschen in Thüringen sind für Abrüstung und gegen Krieg auf die Straßen gegangen. | Bild: Bodo Schackow

Die Friedensbewegung geht seit 60 Jahren an Ostern auf die Straße. Am Karfreitag 1958 versammelten sich zum ersten Mal rund 10.000 Menschen in London, um für atomare Abrüstung zu demonstrieren. Rund die Hälfte von ihnen brach damals zum 80 Kilometer entfernten Atomforschungszentrum Aldermaston auf; 700 Friedensbewegte hielten bis zum Ziel durch. In Deutschland wurden Ostermärsche erstmals 1960 organisiert.

31.03.2018, Bremen: Eine Teilnehmerin des Ostermarsches geht mit anderen Demonstranten durch die Innenstadt und hält eine Flagge mit der Aufschrift "PACE" nach oben. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Bremen: Eine Teilnehmerin des Ostermarsches geht durch die Innenstadt und hält eine Flagge mit der Aufschrift "PACE" nach oben. | Bild: Mohssen Assanimoghaddam
31.03.2018, Berlin: Aktivisten demonstrieren beim Traditionellen Ostermarsch von Friedensinitiativen gegen die militäre Aufrüstung. Foto: Christophe Gateau/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Berlin: Aktivisten demonstrieren beim Traditionellen Ostermarsch von Friedensinitiativen gegen die militäre Aufrüstung. | Bild: Christophe Gateau

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Leben und Wissen
Ascot
Panorama
Video des Tages
Glasgow
Moskau/Berlin
Die besten Themen