Bauen & Wohnen

Köln Wie wohnen wir in Zukunft? Eine Vision von der IMM
Ein Plädoyer für eine offene Wohnkultur: Das zeigt das australische Designer-Paar Kate und Joel Booy auf der IMM. In ihrer Vision vom Wohnen rückt die Küche ins Zentrum, andere Bereiche gehen ineinander über und sind passend zur Stimmung der Bewohner gestaltet.
Ein abgetrennter Rückzugsbereich versteckt sich hinter einer grünen Pflanzenwand.
Köln In der modernen Küche bleibt vieles unsichtbar
Die Küche ist eines der spannendsten Projekte der Möbelbranche. Kaum ein Ort verändert sich aktuell optisch so stark wie sie, da die Geräte immer weniger wie herkömmliche Geräte aussehen. Vor allem aber wandelt sich der Bereich dank fehlender Wände zum Wohnzimmer.
Schwarze Küchen liegen im Trend, hier mit entsprechender Arbeitsplatte bei Nobilia auf der IMM zu sehen.
Köln Das sind die großen Wohntrends 2019
Neue Wohnkonzepte und Technologien verändern die Einrichtung - das zeigt die Möbelmesse IMM in Köln. Wohnzimmer und Küche wachsen optisch immer enger zusammen, und das Smart Home funktioniert unauffällig im Hintergrund. Die großen Wohntrends im Überblick.
Filigrane Sitzkombinationen liegen im Trend - wie auf der Möbelmesse IMM 2019 zum Beispiel der Anbieter &tradition zeigt.
Köln Mattes Schwarz bei Küchenmöbeln im Trend
Rund die Hälfte aller privaten Küchen in Deutschland ist älter als 15 Jahre. Das heißt: Die Möbel sind oft in Braun und Weiß gehalten - letzteres gilt vor allem für die Geräte. Wer nun eine neue Küche kauft, wird anderes finden: Möbel, Geräte und Spülen tragen Schwarz.
Der bisher oft weiße Raum trägt nun immer häufiger schwarz: In der Küche finden sich verstärkt dunkle Fronten und Arbeitsflächen, wie auf der Möbelmesse IMM in Köln zu sehen.
Köln IMM-Trend zur Handwerkskunst: Stühle werden geflochten
Stühle sind aktuell sehr dezent und filigran gestaltet, wenn nicht gar minimalistisch. Aber etwas fällt auf der Kölner Möbelschau IMM auf: Vermehrt werden Lehnen und Sitzflächen aufwendig aus Textilstreifen und Schnüren verwoben, geflochten und geknotet.
Die aus Leinen gewobene Sitzfläche des Stuhls Betty TK1 von &tradition macht das Holzmöbelstück leichter.
Köln Die zierliche Sitzgruppe löst die Liegelandschaft ab
Hoppla, das wird schrill! Die Sitzmöbelfirmen bringen demnächst orangene und knallig rosafarbene Sofas, kombiniert mit strahlendem Blau, in die Schauräume. Auch Gelb ist zu finden. Die Möbel sind aber nicht mehr so wuchtig wie vor ein paar Jahren - ganz im Gegenteil.
Flexible Sitzecken sind im Trend. Diese auf der IMM gezeigte Rückenlehne des Herstellers Softline lässt sich verschieben, so dass man die Sitzrichtung mal auf der einen, mal auf der anderen Seite hat.
München Bezahlbare Seniorenwohnungen werden Mangelware
Für viele künftige Senioren wird es eng: Weniger Rente, weiter steigende Mieten, kein Geld für altersgerechte Umbauten. Experten sehen eine neue soziale Frage in Deutschland: die «graue Wohnungsnot».
Für Senioren ist es in größeren Städten oft schwer, eine kleinere altersgerechte Wohnung zu günstigen Preisen zu finden.
Wiesbaden Jeder Vierzehnte lebt in einer überbelegten Wohnung
Ein gemeinsames Zimmer für drei Kinder: Jeder Vierzehnte in Deutschland hat eine Wohnung, die zu klein ist. Vor allem in den Städten sind überbelegte Wohnungen ein Thema. Überraschend ist der Vergleich mit den europäischen Nachbarn.
Von einer überbelegten Wohnung sind Alleinerziehende und armutsgefährdete Menschen überdurchschnittlich stark betroffen.
Berlin Plastik lieber recyceln als Bio-Alternativen verwenden
Plastik ist schlecht für die Umwelt, und man sollte darauf verzichten. Doch wie sieht es mit Bio-Plastik aus, das im Handel immer öfter angeboten wird? Das muss doch besser sein, lässt das «Bio» vermuten. Umweltverbände beurteilen das aber ganz anders.
Philipp Sommer ist Stellvertretender Leiter des Bereichs Kreislaufwirtschaft der Deutschen Umwelthilfe.
Beim Kauf von Altbauten drohen Nachrüstpflichten
Wer ein Haus kauft, will oftmals die Bauarbeiten umgehen. Das klappt meist nicht: In vielen Fällen schreibt der Gesetzgeber vor, dass das Gebäude energetisch nachgerüstet werden muss. Und gerade bei der Heizung drohen hier hohe Extra-Kosten.
Hauskäufer müssen die nicht gedämmten, zugänglichen Heizungs- und Warmwasserleitungen sowie Armaturen in nicht beheizten Räumen dämmen.
Frankfurt Was Mieter beim Musizieren beachten müssen
Hausmusik muss in gewissen Grenzen als übliche Freizeitbeschäftigung möglich sein - so urteilte zuletzt der Bundesgerichtshof (BGH). Doch was bedeutet die Entscheidung im Alltag konkret?
Klavierspielen in der Wohnung - ein Streitthema, das immer wieder vor Gericht landet.
Köln Die Trends auf der Möbelmesse IMM in Köln
Gemütlichkeit abseits der technisierten Welt ist das dominierende Thema der Einrichtungsbranche. Das zeigt sich auf der Internationalen Möbelmesse IMM Cologne in Köln. Aber auch das Smart Home erobert seinen Platz im Haus. Das ist kein Widerspruch.
Künftig wird die digitale Grundausstattung des Wohnraums selbstverständlich sein.
Berlin Einbaukosten für Einbruchschutz trägt meist der Mieter
Will der Mieter Maßnahmen zum Einbruchsschutz durchführen, muss er grundsätzlich in die eigene Tasche greifen. Der Vermieter kann nach Beendigung des Mietverhältnisses außerdem den ursprünglichen Zustand der Immobilie fordern.
Ein Türspion kann vor Einbrüchen schützen. Lassen Mieter diesen nachträglich einbauen, müssen sie die Kosten tragen.
Düsseldorf Was gegen Schimmel hilft
Schimmel im Haus ist nicht nur unansehnlich, sondern auch gesundheitsschädlich. Kleine vom Pilz befallene Stellen kann man selbst reinigen. Brennspiritus und Wasserstoffperoxid sind hierbei besonders wirksam.
Kleinere Schimmelflecken lassen sich auch ohne die Hilfe vom Profi entfernen.
Köln Cuttermesser schneiden im Test meist mittelmäßig ab
«Schwacher Schnitt» - so lautet das Fazit eines Tests, bei dem die Zeitschrift «Selbst ist der Mann» Cuttermessern für Heimwerker und Bastler unter die Lupe nehmen ließ. Punktabzüge gab es unter anderem für scharfe Gehäusekanten und einen fummeligen Wechsel der Klingen.
Die Zeitschrift «Selbst ist der Mann» hat gemeinsam mit der Versuchs- und Prüfanstalt VPA Klingenmesser getestet. Die meisten schnitten mit «befriedigend» ab.