Bauen & Wohnen

Kehl Wohnung erst nach Besichtigung anzahlen
Manche Angebote im Internet sind zu schön, um wahr zu sein. Auch wenn die Miete nicht auffällig niedrig ist, sollten Wohnungssuchende einige Tipps beachten, um nicht auf Betrüger hereinzufallen.
Wohnungssuchende sollten erst eine Anzahlung leisten, wenn sie das Objekt vor Ort gesehen haben.
Berlin Vor Abnahme des Gebäudes maximal 90 Prozent zahlen
Bis zur finalen Abnahme eines Neubaus durch den Bauherrn, sollte nicht mehr als 90 Prozent des Betrags bezahlt sein. Gesetzlich verankert sorgt die Regelung für Flexibilität um Mängel und Restarbeiten aufzuholen.
Die Raten, die Bauherren zahlen, richten sich am besten nach dem Baufortschritt.
Nürnberg Wer darf ins Miethaus?
Ein defekter Boiler, eine ausgefallene Heizung, ein kaputtes Fenster: Um Mängel in einem Mietobjekt muss sich in der Regel der Vermieter kümmern. Vorher darf er die Mängel besichtigen - aber wer noch?
Ein Vermieter darf zur Mängelbegutachtung nicht irgendeine Begleitung mitbringen. Erlaubt sind nur sachverständige Handwerker.
Bad Honnef Schäden im Parkettboden selbst beheben
Nicht jede kleine Macke im Holzfußboden ist gleich ein Fall für den Fachmann - vieles lässt sich auch in Eigenregie erledigen. Material und Werkzeug dafür gibt es sogar im fertigen Set.
Schön anzusehen ist verkratztes Parkett nicht gerade. Kleine Schäden können Besitzer aber gut selbst ausbessern.
Berlin Kleine Tricks helfen alten Heizungen
Eine neue Heizanlage kostet viel Geld, das haben die meisten nicht oder sie wollen es nicht investieren. Es lässt sich aber auch mit kleineren Investitionen noch mehr aus der Anlage rausholen.
Nach zehn bis 15 Jahren gehen Thermostatventile an den Heizkörpern häufig kaputt.
Berlin Tipps rund um Brief- und Paketkästen
Wer viel online bestellt, ist genervt von den Zustellern. Meist landen die Briefe und Pakete zur Abholung im Shop. Ausreichend große Briefkasten können aber einiges davon aufnehmen.
Der Einwurfschlitz am Briefkasten muss breit genug sein. Blätter im A4-Format sollten problemlos hineinpassen.
Bonn Was Wohnen mit Haustieren bedeutet
Ob Hund, Katze oder Meerschweinchen: In nahezu jedem zweiten Haushalt lebt ein Haustier. Das stellt besondere Ansprüche an die Einrichtung.
Eine gute Orientierung für Hunde sind feste Orte für den Wasser- und Futternapf. Eine rutschfeste Unterlage hält sie an Ort und Stelle.
Frankfurt/Main Feuchtes Tuch auf Kochfeld mit Eingebranntem legen
Damit eingebranntes Essen auf einem Glaskeramik-Kochfeld keine dauerhaften Spuren hinterlässt, sollte man es gleich reinigen. Aber was hilft am besten gegen die hartnäckigen Flecken?
Eingebranntes lässt sich am besten mit einem Trick vom Kochfeld entfernen: Man braucht nur ein nasses Tuch für fünf Minuten einwirken lassen.
Berlin Tipps rund um Brief- und Paketkästen
Wer viel online bestellt, ist genervt von den Zustellern. Meist landen die Briefe und Pakete zur Abholung im Shop - oder bei Nachbarn. Die Lösung, zumindest teilweise: größere Briefkästen.
Vermieter müssen darauf achten, dass die Maße der Briefkästen im Haus den Normvorgaben der Europäischen Union entsprechen.
Frankfurt/Main Urteil: Kein Wohnrecht-Ersatz bei frühem Tod
Eigentümer können ihr Haus verkaufen und trotzdem das Recht haben, weiter darin zu wohnen. Das senkt den Kaufpreis. Doch bekommen die Erben des Verkäufers Ersatz, wenn er früh stirbt?
Wer ein Haus verkauft, kann sich ein sogenanntes Wohnrecht zusichern lassen. Für die Erben des Verkäufers entstehen daraus aber keine Ansprüche.
Düsseldorf Deckel notfalls auch in Glascontainer werfen
Vor dem Einwurf in den Altglascontainer sollte der Deckel des Glases entfernt werden. Wer dies vergisst, muss den Recyclingmüll jedoch nicht wieder aus der Tonne fischen. Experten erklären, warum.
Lieber ohne: Deckel gehören nicht in den Glascontainer, Recycler können sie aber notfalls herausfiltern.
Hamburg Gegen Spinnen helfen Hausmittel kaum
Viele Menschen haben Angst vor Spinnen. So mancher hat schon versucht, ihnen mit einem Hausmittel zu Leibe zu rücken. Doch oft zeigen sich die Tiere davon unbeeindruckt. Die Wildtier Stiftung erklärt, wie man die scheuen Achtbeiner am besten loswird.
Spinnen sind scheue Lebewesen. Um sie fernzuhalten, genügt es oft schon, das Licht auszuschalten.