Die Fraktionen von SPD und Grünen hatten den Antrag gestellt, dass sich der Rat mit diesem Thema beschäftigt. Guido Köberle vom Regionalverband Bodensee-Oberschwaben informierte den Rat umfassend über das Fracking. Aus Sicht des Regionalverbandes dürfe es keine Fracking-Bohrungen im Gebiet des Bodensees geben. Der See als Trinkwasserspeicher müsse geschützt werden.