Das Leben regeln

Ratgeber Das Leben regeln, Teil 6: Ordnung hilft über den Tod hinaus
Die Unterlagen ordnen: Vorsorge bedeutet nicht nur finanzielle Absicherung. Das weiß auch Sascha Lahr aus Geisingen, der derzeit alles vorbereitet, um die Zukunft seiner Partnerin Catharina Müller und seines Sohnes Simon abzusichern.
Sascha Lahr ist die Versorgung seiner kleinen Familie mit Partnerin Catharina Müller, Sohn Simon und den beiden Hunden Micky (links) und Niki wichtig. Deshalb ist der 48-Jährige dabei, seinen Nachlass zu regeln und seine Dokumente zu ordnen.
Ratgeber Das Leben regeln, Teil 2: Die Zukunft der Kinder sichern
Das Leben regeln. Heute: Die Sorgerechtsverfügung Wenn Mutter und Vater sterben, entscheidet das Familiengericht, wo die minderjährigen Kinder leben. Eltern können aber einen Vormund bennen. So wie das Ehepaar van Kreuningen aus Horheim im Kreis Waldshut.
Thomas und Evelyn van Kreuningen in der Spielecke ihrer zweijährigen Tochter. Das Ehepaar aus Horheim (Kreis Waldshut) hat sich bereits vor der Geburt ihres Kindes Gedanken über einen Vormund gemacht und ihn im Testament bestimmt. Die beste Freundin der Familie soll sich im Todesfall des Paares um die Tochter kümmern.
Ratgeber Das Leben regeln: Start der großen SÜDKURIER-Serie
Was gehört alles dazu, um das Leben zu regeln? Testament, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht? Oder doch noch mehr? Die Serie „Das Leben regeln“ gibt Antworten und ermöglicht damit eine Vorbereitung auf den Ernstfall. Bis zum 9. Mai immer samstags im SÜDKURIER!