Das Heimbrauen mit Braufässchen funktioniert sehr schnell und einfach. Die Vorbereitung zur Gärung dauert etwa zehn Minuten, anschließend muss das Bier für eine Woche gären, bevor es frisch vom Fass gezapft werden kann. Wir haben es ausprobiert und zeigen Ihnen die einzelnen Schritte.

1. Malzextrakt in das Fässchen einfüllen 

Video: Louis Kellner

2. Wasser auffüllen

Zuerst kaltes Wasser bis zur Markierung unten auffüllen, danach kochendes Wasser bis zur roten Markierung oben auffüllen. Schütten Sie das Wasser in das Braufässchen.

Bild: Louis Kellner

3. Schütteln

Das Fässchen mit dem transparenten Deckel schließen und für 30 Sekunden schütteln. Achtung heiß! Bitte die Hände schützen.

Video: Louis Kellner

4. Deckel entfernen und Hopfen ins Fass geben

Video: Louis Kellner

5. Kaltes Wasser einfüllen

Die Malzextrakt-Flasche fünf mal bis zur oberen blauen Markierung mit kaltem Wasser füllen und ins Fass geben.

Bild: Louis Kellner

6. Hefe ins Fass geben

Video: Louis Kellner

7. Fass verschließen

Das Fass mit dem gelieferten Druckventil vorsichtig verschließen und für mindestens fünf Tage an einen Platz mit Raumtemperatur stellen. Das Fass sollte in den fünf Tagen nicht bewegt werden. Es benötigt etwas Kraft um das Druckventil in der Öffnung zu platzieren. Am einfachsten ist es, das Fass auf den Boden zu stellen und mit gleichmäßigem Druck zu drücken.

Bild: Louis Kellner

8. Lagerung

Nach frühestens fünf Tagen Gärung kann das Fässchen zur Kühlung und Klärung der Hefe für zwei Tage  in den Kühlschrank. Das Fass muss aufrecht gelagert werden.

9. Genießen!

Den roten Stift des Ventils vorsichtig anheben und drehen. Warten bis kein Druck mehr entweicht. Bei starker Schaumbildung sollten ein bis zwei Gläser mit dem integrierten Zapfhahn gezapft werden. 

Hier können Sie das Brauset kaufen.

Video: Louis Kellner