Vor 25 Jahren

Unteralpfen – „Erhebliche Betroffenheit löste in den Pfarrgemeinden Birndorf und Unteralpfen die Nachricht von der bevorstehenden Versetzung von Pfarrer Siegfried Flaig aus“, berichtete der Alb-Bote am 15. Juni 1992. „Allerdings war bekannt, dass er als Amtsverweser nur befristet mit der Betreuung der Doppelpfarrei beauftragt worden war. Den vorangegangenen Versetzungswünschen des erzbischöflichen Ordinariats konnte Flaig stets mit dem Argument begegnen, laufende Vorhaben zu einem Abschluss bringen zu müssen. Nun musste er sich schweren Herzens entschließen, dem Drängen der Kirchenverwaltung nachzugeben. Im Spätsommer wird er die Pfarrei in Riegel übernehmen und auch das erzbischöfliche Kinderheim St. Anton als Seelsorger betreuen. In den Pfarrgemeinden hat sich inzwischen Widerstand gegen die bischöfliche Order formiert. In einer breit angelegten Unterschriftenaktion will die Bevölkerung versuchen, ihren Pfarreien den beleibten Seelsorger zu erhalten.“ – Was nicht gelang, an der Versetzung von Flaig war nicht mehr zu rütteln.

Tiengen – „Grünes Licht gab der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung für die von der Verwaltung vorgeschlagenen Gebühren bezüglich der Tiengener Kindertagesstätte, die zum 1. September ihren Betrieb aufnehmen wird“, berichtete der Alb-Bote am 17. Juni 1992. „Als monatliche Grundgebühren werden 180 Mark für das erste und 120 Mark für das zweite Kind erhoben. Ihr drittes Kind kann eine Familie zum Nulltarif in die Obhut des Horts geben. Die monatliche Essenspauschale ist mit 80 Mark je Kind festgesetzt. In Tiengen wird ab 1. September eine Gruppe von 20 Kindern im Kindergartenalter von drei Erzieherinnen betreut. Bisher liegen 18 Anmeldungen vor.“

Vor 50 Jahren

Fützen – Im Nahen Osten ging gerade der von Israel gewonnene Sechs-Tage-Krieg gegen Ägypten zu Ende, als in Fützen und Blumberg am 7. Juni 1967 um 9 Uhr ABC-Alarm über die Luftschutzsirene ausgelöst wurde. Dieser Alarm wird gegeben, wenn eine Bedrohung durch atomare, biologische oder chemische Waffen oder ein Störfall eingetreten ist. Wegen des Nahostkriegs war die Aufregung groß. Landwirte eilten vom Feld nach Hause, Feuerwehrmänner machten sich einsatzbereit und die Schulen schickten die Kinder nach Hause. Erst kurz danach stellte sich heraus, dass es sich – zum Glück – um einen Fehlalarm handelte, dessen Ursache zunächst unklar war.

Vor 75 Jahren

Waldshut – „Mit der großen italienisch-deutschen Musikal-Revue "Bazanella" am morgigen Sonntagabend im Kornhaussaal bringt uns die Gemeinschaft ,Kraft durch Freude’ eine Künstlergruppe, deren Leistungen überall ein begeistertes Publikum fanden“, berichtete der Alb-Bote in seiner Ausgabe am 13. Juni 1942. „Arien aus bekannten Opern, gesungen von Rodolfo Benato von der Mailänder "Scala", jauchzende Geigen, zirpende Mandolinen zu neapolitanischen Volksliedern, werden einen Abend füllen, wie er uns selten geboten wird.“

Vor 100 Jahren

St. Blasien – „Wir haben Höchstpreise, um übertriebenen Preissteigerungen entgegenzuwirken“, berichtete der Alb-Bote am 15. Juni 1917. „Liegt hier nicht eine übertriebene Preisforderung vor, wenn von einem hiesigen Gemüse- und Obsthändler für das Pfund Kirschen 1,20 Mark begehrt werden, die anderen am Platze befindlichen Händlerinnen für dasselbe Quantum 60 Pfennig verlangen? Preisüberschreitungen solcher Art gehören an den Pranger. Mit 15 bis 20 Pfennig ist unseres Erachtens ein Pfund Kirschen reichlich bezahlt.“