Wie war das eigentlich, als die DDR-Grenzpolizei am frühen Morgen des 9. November 1989 auf alle Kontrollen verzichtete und tausenden DDR-Bürgern freien Lauf nach Westberlin ließ? An den Grenzübergängen in der Bornholmer Straße, der Invalidenstraße