Orchideen sind seit Jahren die beliebtesten Topfpflanzen und an unseren Wohnungsfenstern weit verbreitet. Doch auch im Garten lohnt es mehr denn je, einen Versuch zu starten und sich für winterharte Orchideen zu entscheiden. Die bekanntesten Vertreter sind wohl Frauenschuhe (Cypripedium), Knabenkraut (Dactylorhiza), Stendelwurz (Epipactis), Japanorchidee (Bletilla) und Tibetorchidee (Pleione). Die genannten Gattungen sind mehr oder weniger winterhart in unseren Breiten.

Vor allem trifft dies auf viele Arten und Sorten der Gattung Cypripedium zu. Beim Frauenschuh gibt es seit einigen Jahren gute und sehr robuste Kreuzungen, die nicht mehr so anspruchsvoll sind wie die Naturformen. Bei diesen Kreuzungen sind Sorten dabei, die bis zu minus 35 Grad winterhart sind. Weiterer Vorteil dieser Kreuzungen ist die Tatsache, dass diese nicht dem Arten schutz unterliegen, da sie aus gärtnerischer Kultur stammen. Während Cypripedien früher teuer waren, sind diese Sorten inzwischen preiswert zu bekommen. Der Standort sollte prinzipiell halbschattig und nicht zu trocken sein. Überall, wo auch Farne und Funkien gut gedeihen, ist es auch für Orchideen im Garten optimal. Allerdings sollten sie nicht zu dicht an oder unter großen Bäumen stehen, da diese den Pflanzen Wasser und Nährstoffe abziehen.

Hybriden, also Kreuzungen, kommen mit den meisten Gartenböden relativ gut zurecht. Wichtig ist eine lockere, krümelige Struktur. Sehr schwere Böden sollten etwas mit Blähton oder Lavagranulat aufgelockert werden; dieses kann auch bei Staunässegefahr als Drainageschicht genutzt werden. Bei zu trockenen Böden kann eine Schicht aus Nadelstreu von Koniferen oder Nadelbäumen aufgebracht werden. Der beste Pflanzzeitpunkt ist das Frühjahr, bevor die Pflanzen ausgetrieben haben.

Im Frühjahr sollte der Frauenschuh mit einem handelsüblichen Gartendünger versorgt werden. Da der Boden nie ganz austrocknen sollte, sind Wassergaben während sehr trockener Perioden im späten Frühjahr und im Sommer nötig. Die Pflanzen ziehen im Herbst ein und die vertrockneten Triebe können dann direkt über dem Boden abgeschnitten werden.

Leider ist der Frauenschuh bei Schnecken sehr beliebt. Deshalb sind eine ständige Kontrolle und, wenn nötig, Gegenmaßnahmen unabdingbar. Diese Kreuzungen sind gut für die Gartenkultur geeignet: Cypripedium Gisela, Ulla Silkens, Lothar Pinkepank, Ventricosum, Emil, Sabine, Aki und Victoria.