Sie freuen sich auch über kleine Schönheiten am Wegesrand, Ihr Garten ist Ihr privates Refugium, das vor allem der Familie oder engen Freunden offen steht. Sie lieben es eher gemütlich, können kleinen Räumen genau soviel abgewinnen wie großen, experimentieren gerne mit farbenfrohen Stoffen und können eintönigen Grautönen nichts abgewinnen? Sie kochen gerne und sind stets offen für Neues, gestalten Haus und Hof auch gerne immer wieder um?

Gartenarbeit ist für Sie pure Erholung, Sie können gar nicht genug davon bekommen? Ja, dann sind Sie der richtige Typ für einen Genießer-Garten.

Wohnlich und repräsentativ sind die Gärten für Genießer. Sie sind Salon für prächtige Feste, Sportstätte, Wellness-Oase und Orte des Naturerlebens. Offen und kommunikativ wie ihre Besitzer laden die Gärten dazu ein, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Das Element Wasser spielt auch hier eine Rolle. Denn Wasser verspricht Genuss auf allen Ebenen. Aber nicht nur zum Anschauen, sondern auch zur Erquickung seiner Bewohner an heißen Sommertagen. Als klassischer Swimming-Pool, Schwimmteich, Whirpool oder einfach als Gartendusche.

Verbindende Aspekte der Gärten für Genießer sind ihr repräsentativer Charakter, der Formenreichtum und eine offene und großzügige Raumgliederung. Weite Gartenräume wechseln mit kleinräumigen Bereichen und üppigen Pflanzungen. Es gibt Bäume, Sträucher, Hecken, viele Blühpflanzen und mehrere Sitzplätze – jedes Element anders, aber zusammengefügt zu einem harmonischen Ganzen. Vielleicht ist dieser Garten am schwierigsten zu realisieren, denn man braucht ein gutes Gespür für Harmonie um verschiedene Materialien, Pflanzen und unterschiedliche Bereiche schön zu kombinieren und arrangieren. Zudem sollte man unbedingt Zeit und Lust für die Gartenarbeit mitbringen.

So wird's gemacht

Harmonische Formen sorgen im Genießer-Garten für eine klare Gliederung. Sie kommt aber ganz ohne formale Strenge aus. Eine gute Gesamtübersicht ist sinnvoll. Anders als im designorientierten Garten werden vor allem klassische Baustoffe in traditionellen Verarbeitungen verwendet. An Lieblingsplätzen den Garten mit allen Sinnen zu erleben und zu genießen macht den Unterschied zum Garten von Designfreunden und Ästheten. Man hat einen Kräutergarten, mindestens ein Gemüsebeet, viele farbenfrohe Blumen in großen Gruppen. Aber auch ruhige Plätze sind wichtig; etwa Altholz, das vielleicht mit Sukkulenten bestückt wurde.