Fastnacht in der Region

Kreis Konstanz
Anja Martin, Pflegedienstleiterin im Zentrum für Betreuung und Pflege in Stockach, begleitet Doris Mack zum Impfen. Der Arzt Gerhard Metzger ist mit dem mobilen Impfteam des Kreisimpfzentrums (KIZ) Singen gekommen, um die 58 Bewohner der Einrichtung und 19 Mitarbeiter zu impfen – teilweise zum dritten Mal.
Stockach Der dritte Piks: Die mobilen Impfteams impfen nun in den Alten- und Pflegeheimen
Seit September gibt es die Möglichkeit, sich ein drittes Mal gegen Corona impfen zu lassen. Die Impf-Auffrischung wird momentan hauptsächlich Senioren angeboten. Nimmt die Auffrischung den Senioren und Pflegern die Angst vor einer neue Welle im Herbst?
Schwarzwald
Blick auf das Publikum beim Ball der Villinger Narrozunft 2020. Dürfen im nächsten Jahr nur Geimpfte und Genesene feiern?
Villingen-Schwenningen Ungeimpfte müssen bei der Saalfastnacht wohl draußen bleiben
OB Jürgen Roth kann sich Fastnachtsbälle mit einer Pflicht zum Tragen eines Mundnasenschutzes nicht vorstellen
Bodenseekreis
Diese närrischen Videos kamen auf SÜDKURIER Online am besten an: Präzises Zusammenspiel bei den Überlinger GuggeVamps (oben), Generationen-Dialog in Geisingen (rechts) und musikalische Corona-Bewältigung bei den Grundel von der Reichenau (links).
Fastnacht Beim großen närrischen Videowettbewerb des SÜDKURIER haben die Zuschauer entschieden: Hauptpreise gehen nach Überlingen, Geisingen und Reichenau
Das Interesse an 116 originellen Kurzfilmen war riesig: Narrengruppen aus der ganzen Region haben zusammen einen echten Schatz geschaffen. Doch welches Video ist das allerbeste? Fast 4500 Leser haben es entschieden.
Hochrhein
In Hüfingen haben 70 Feuerwehrleute schon ihre erste Corona-Impfung erhalten. Dennoch erfolgt der Probebetrieb weiterhin mit Maske.
Hüfingen Feuerwehrleute im Impfmodus: Die meisten müssen sich privat um die Termine kümmern
Einen Vorteil haben die Kameraden in Hüfingen: Die am stärksten eingebundenen Einsatzkräfte haben dank des DRK schon die erste Impfung hinter sich.
Linzgau
Anja Nabenhauer lieferte mit ihren Kindern die Süßigkeiten für die Kinder aus, die sich am virtuellen Hoorig-Schreien der Meßkircher Katzenzunft beteiligt hatten.
Meßkirch Meßkircher Fasnet gab's 2021 vor allem virtuell
Zahlreiche Kinder beteiligten sich am virtuellen Hoorig-Schreien. Meßkirchs Zunftmeister Holger Schank blickt im Gespräch mit dem SÜDKURIER auf die Corona-Fasnet.
Top-Themen
Meistgelesen
Hegau Kleine Fasnet mit großer Symbolkraft: Wie die Narren im Hegau trotz Corona närrisch feiern wollen
Ein Jahr ohne Fasnacht wäre kein gutes Jahr, finden die meisten Narren im Hegau. Doch es ist Kreativität gefragt, damit es ansatzweise so närrisch wird wie sonst. Einige Aktionen sollen virtuell stattfinden, so auch die Narrentage in Hoppetenzell und Owingen. Der Präsident der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee erklärt, warum eine kleine Fasnacht so wichtig ist und was aktuell geplant ist.
Auch mit Abstand sind närrische Umzüge diesmal nicht möglich. Das Bild zeigt Rainer Hespeler (rechts) und Walter Benz als Vertreter der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee an der Spitze eines Jubiläumsumzugs in Gailingen.
Radolfzell In Radolfzell wird auch 2021 die Fasnacht gefeiert – allerdings im heimischen Wohnzimmer
Die Narrizella Ratoldi lässt die Fasnacht nicht ausfallen. 2021 soll das Brauchtum im Vordergrund stehen. Wenn gefeiert werden soll, dann im kleinen Rahmen zu Hause, entsprechend den Corona-Regeln. Dennoch plant die Narrizella viele Aktionen rund um die Fasnacht.
Zum 11.11. gibt es statt einer großen Feier nur ein Klepperle aus Hefe: Zunftmeister Sascha Hain (links) und Präsident Martin Schäuble wollen sich in diesem Jahr auf die Tradition besinnen. Spaß machen soll es dennoch. Bild: Anna-Maria Schneider
Visual Story So schön war der Wälder-Tag 2020 – Ein Rückblick mit Bildern und Videos
Wenn die Wälder schon dieses Jahr nicht nach Bad Säckingen ziehen können, erinnern wir uns aber gerne an den Tag im vergangenen Jahr zurück.
Konstanz Der 11.11. soll nicht sang- und klanglos verstreichen: Um 11.11 Uhr soll es Konfetti regnen und alle Konstanzer sind zum Mitmachen eingeladen
Unbeschwertheit ist ein Markenzeichen der Narretei. Doch gerade dieses Lebensgefühl mag sich in Zeiten der Pandemie nicht einstellen. Auch die Narren selbst tun sich schwer, kreativ zu sein. Aber sie sehen sich in der Pflicht, trotz Krise und der Absage ihrer eigenen Veranstaltungen mit Ideen den Konstanzern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Machen Sie auch mit?
Am 11.11. um 11.11 Uhr soll es in Konstanz nicht leise bleiben, wünschen sich Claudia Dannecker von den Konstanzer Seegeistern (l.), Tony Sferragatta von der Gemeinschaft Konstanzer Fanfarenzüge und Ariane Biesinger von den Freien Konstanzer Blätz.
Laufenburg Sonne Uli überstrahlt alles: Laufenburger Bürgermeister kann auch als Lichtgestalt Absetzung nicht verhindern
Kreative Ideen zur Bewältigung des Fachkräftemangels hätte Laufenburgs Bürgermeister Ulrich Krieger ja eine ganze Menge. Aber all dass half ihm am dritten Faißen nicht weiter: Gnadenlos wurde er von den Elferräten seines Amtes enthoben – aber erst nachdem er seine verdiente Strafe erhalten hatte. Aber trotz aller Narretei war im Rathaus auch am Dritten Faißen Raum für ein bisschen Romantik.
Vertreter verschiedener Narren-Cliquen aus Laufenburg verfolgten die Bürgermeisterabsetzung
Überlingen Das Überlinger Fastnachts-ABC: Von Alefanz bis Zimmermann
Was ist ein Fazenetle, welche Narren sagen Trallaho und weshalb wurde der Viererbund zu Narrenrebellen? Antworten auf Fragen rund um die Überlinger Fastnacht gibt‘s in diesem Lexikon.
So vielfältig wie die Überlinger Hänsele: Frohsinnsregeln, Fachbegriffe und Fettnäpfchen, in die man als Auswärtiger tappen kann. Eine Orientierung bietet das Überlinger Fastnachts-ABC des SÜDKURIER.