Fastnacht in der Region

Kreis Konstanz
Jürgen Blum, Geschäftsführer des Camping- und Ferienparks in in Orsingen, vor dem neuen Spielplatzcamper Orsi. Das Schlimmste für ihn ist die Perspektivlosigkeit in der Pandemie: Er hat alle möglichen Pläne, darf sie aber nicht umsetzen.
Stockach Corona und die Zukunft: Campingplatz- und Restaurantbetreiber Jürgen Blum hat mit Corona zu kämpfen – und will trotzdem in die Zukunft investieren
Für Campingplatzbetreiber gibt es in der aktuellen Corona-Situation keine Perspektive. Wann sie ihr Gelände wieder öffnen dürfen steht in den Sternen. Die Bemühungen aus dem vergangenen Jahr, Hygienekonzepte aufzustellen und die Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten, warten in der Schublade auf ihren Wiedereinsatz. Jürgen Blum aus Orsingen plant trotz allem in die Zukunft.
Schwarzwald
Der Weisswald auf der Gemarkung Brigachtal. Potentielle Standort für einen neuen Truppenübungsplatz oberhalb von Tannheim und der Nachsorgeklinik.
Villingen-Schwenningen Ein Ja-aber-Papier soll Tannheims Klinik und die Natur vor Bundeswehr-Übungen schützen
Kreistag beschließt mehrheitlich Resolution, die Klinik-Geschäftsführer reagieren entsetzt über das Papier
Bodenseekreis
Diese närrischen Videos kamen auf SÜDKURIER Online am besten an: Präzises Zusammenspiel bei den Überlinger GuggeVamps (oben), Generationen-Dialog in Geisingen (rechts) und musikalische Corona-Bewältigung bei den Grundel von der Reichenau (links).
Fastnacht Beim großen närrischen Videowettbewerb des SÜDKURIER haben die Zuschauer entschieden: Hauptpreise gehen nach Überlingen, Geisingen und Reichenau
Das Interesse an 116 originellen Kurzfilmen war riesig: Narrengruppen aus der ganzen Region haben zusammen einen echten Schatz geschaffen. Doch welches Video ist das allerbeste? Fast 4500 Leser haben es entschieden.
Hochrhein
In Hüfingen haben 70 Feuerwehrleute schon ihre erste Corona-Impfung erhalten. Dennoch erfolgt der Probebetrieb weiterhin mit Maske.
Hüfingen Feuerwehrleute im Impfmodus: Die meisten müssen sich privat um die Termine kümmern
Einen Vorteil haben die Kameraden in Hüfingen: Die am stärksten eingebundenen Einsatzkräfte haben dank des DRK schon die erste Impfung hinter sich.
Linzgau
Anja Nabenhauer lieferte mit ihren Kindern die Süßigkeiten für die Kinder aus, die sich am virtuellen Hoorig-Schreien der Meßkircher Katzenzunft beteiligt hatten.
Meßkirch Meßkircher Fasnet gab's 2021 vor allem virtuell
Zahlreiche Kinder beteiligten sich am virtuellen Hoorig-Schreien. Meßkirchs Zunftmeister Holger Schank blickt im Gespräch mit dem SÜDKURIER auf die Corona-Fasnet.
Top-Themen
Meistgelesen
Markdorf Echte Narren geben niemals auf: So verbringen Zunftmeister aus Markdorf und den Stadtteilen die Fasnet im Corona-Jahr
Die fünfte Jahreszeit ist alles andere als gewöhnlich, die Corona-Pandemie hat die Fasnet zum Erliegen gebracht. Doch ein richtiges Narrenherz lässt sich nicht entmutigen. Viele Fasnetsbegeisterte haben witzige und schöne Ideen entwickelt und diese coronakonform umgesetzt.
Daniel Kurz, Zunftmeister des Narren- und Brauchtumsvereins Hepbach, macht mit seiner Familie Fasnets-Hausparty, wie er sagt. Hier ist er bei einem Umzug 2019 zu sehen.
Konstanz Wirtin Bernadette Kube hat das Salzbüchsle für die Fasnacht geschmückt. Sie sagt: „Es braucht positive Dinge in dieser Zeit“
Fasnacht wird wegen Corona ins Internet verlagert, an Kneipenfasnacht ist gar nicht zu denken. Trotzdem hat die Wirtin mit dem Spitznamen Peggy die Schaufenster des Salzbüchsles dekoriert – bei ihr findet 2021 die Fasnacht im Herzen statt.
Salzbüchsle-Wirtin Bernadette Jube – besser bekannt unter dem Namen Peggy – hat ihr  Lokal schon fasnächtlich geschmückt, auch wenn es keine Kneipenfasnacht geben wird. Bild: Aurelia Scherrer
Pfullendorf Denkinger Narrentreffen – natürlich mit konformen Abstand
Die Holzhauderezunft aus Denkingen beteiligt sich an SÜDKURIER-Aktion mit einem Fasnachtsvideo. Zwei Überlinger Hästräger sind auch dabei. Es soll ein kleiner Vorgeschmack auf das dreitägiges Narrentreffen mit Jubiläumsumzug 2022 sein. Aber auch für die Dorffasnet in diesem Jahr sind noch kleine Aktionen in Denkingen geplant.
Haudere, Waldschratt und Zapfenmännle aus Denkingen holten sich für das Video Unterstützung bei einem Hänsele nebst Löwen aus Überlingen. Für Trommelwirbel sorgten zwei Elche aus dem Musikverein Denkingen.
Friedrichshafen Seegockel bangen um die Fasnet 2021 und auch bei den Hennenschlittern wird schon über ein Alternativ-Programm nachgedacht
Nach heutigem Stand wird es 2021 für die Narrenzunft Seegockel keine Fasnet geben. Dies teilte Karl Haller, Präsident des Vereins zur Pflege des Volkstums, den Mitgliedern des Vereins in der vergangenen Woche in einem Rundbrief mit. Und auch für die Immenstaader Hennenschlitter erscheint eine „normale Fasnacht“ im Moment eher unwahrscheinlich.
Unbeschwerte Ballnacht im Graf-Zeppelin-Haus: Für 2021 erscheinen Szenen wie diese während der vergangenen Fasnet derzeit kaum vorstellbar. (Archivbild)
Bilder-Story Die Himmelfahrt der Klepperle – ein Comic zum ausgefallenen Hemdglonker und Preiskleppern in Radolfzell
Ein Schmutzige Dunschtig ohne einen Hemdglonker am Mittwochabend vorne dran? – Das ist in Radolfzell eigentlich undenkbar. Corona macht‘s leider unausweichlich und verschafft den Hemdglonkern einen unruhigen Schlaf. Was sie so geträumt haben könnten, das haben wir in einem Comic eingefangen.
Es ist die Nacht vom Hemdglonker auf den Schmutzige Dunschtig 2021. Fabian Dieterle, seines Zeichen Zeremonienmeister beim Preiskleppern des TV Radolfzell, liegt im Bett und träumt. Normalerweise wäre in dieser Nacht auf der Bühne des Scheffelhofs beim Hemdglonkerball. Auf seinem Bett steht der Spruch „Mea Requies“, was so viel wie „Meine Zuflucht“ bedeutet.
Sipplingen/Owingen/Daisendorf/Uhldingen-Mühlhofen Prämierte Narrenbäume und Schneller, laute Rätschen und Fasnets-Tüten: Wie Narrenvereine in der Region Fasnet unter Corona-Bedingungen feiern
Die Fastnacht muss in diesem Jahr bekanntlich ohne Menschenansammlungen auskommen. Damit fällt die Fastnacht aber nicht aus. Denn die Narrenvereine haben sich viele kreative Gedanken gemacht, was sich coronakonform auf die Beine stellen lässt, um das Brauchtum dennoch aufleben zu lassen – trotz oder gerade wegen Corona.
Anstelle des Hemglonkerumzugs war in Sipplingen Fasnet auf der Terrasse, dem Balkon oder vorm Haus angesagt: (von links): Gabi Schirmeister, Willi Schirmeister, Präsident der Fastnachtsgesellschaft Sipplingen, Erich Jedersberger und Edwin Sinn.