Job & Karriere

Gütersloh Azubis und Betriebe finden nicht zueinander
Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Allerdings gibt es noch immer viele Jugendliche, die keinen Platz finden - obwohl es freie Stellen gibt.
Eine Auszubildende arbeitet auf dem Werksgelände von Airbus an einem Werkstück. Für viele Ausbildungsbetriebe wird es immer schwieriger, passende Lehrlinge zu finden.
Rostock Als Beamtenkind im Studium privat versichern?
Kinder von Beamten können über die Eltern mitversichert werden. Die Beiträge sind dann anfangs oftmals geringer. Bei der Entscheidung für die Mitversicherung gibt es jedoch einige Punkte zu bedenken.
Die Wahl des Schutzes zu Beginn ist für das gesamte Studium bindend. In dieser Zeit kann man nicht von privater zu gesetzlicher Versicherung wechseln.
Jülich Wie werde ich Technische/r Systemplaner/in?
Wo Luft strömen oder Wasser fließen soll, kommen Technische Systemplaner ins Spiel. Sie planen etwa Klima- oder Sanitäranlagen für Gebäude. Ohne Begeisterung für Technik geht es in dem Job nicht.
Ein Technikraum im Forschungszentrum Jülich: Hier überprüft Moritz Bonk eine Anlage. Der 18-Jährige macht eine Ausbildung zum Technischen Systemplaner.
Berlin Werden Firmen familienfreundlicher?
Mehr Vereinbarkeit von Job und Familie - das wünschen sich viele Beschäftigte. In den Firmen hat sich bei der Familienfreundlichkeit in den vergangenen Jahren etwas bewegt.
Eine Frau arbeitet im Homeoffice.
Hamburg Wie Rituale beim Abschied vom Job helfen
Fade Snacks und eine öde Rede vom Chef: Mit dieser Vorstellung im Kopf verlässt manch angehender Rentner die Firma lieber ohne Abschied. Eine Expertin erklärt, wie es besser geht.
Der Abschied aus dem Berufsleben ist ein wichtiger Moment im Leben. Er sollte gebührend begangen werden.
Köln So gehen Spezialisten bei der Stellensuche vor
Wer Architektur studiert, wird Architekt. Klar. Immer speziellere Studienfächer machen die Stellensuche aber zunehmend zur Herausforderung. Experten erklären, welche Strategien weiterhelfen.
Matthias Schwarzkopf ist als Coach und Karriereberater speziell für Akademiker tätig.
Frankfurt Home-Office und Coworking locken in die Provinz
Großstädte ächzen unter dem Andrang neuer Bewohner - und auf dem Land bluten viele Dörfer aus. Neue Lebens- und Arbeitsmodelle können helfen, das Gefälle zu überwinden. Doch vielerorts mangelt es an grundlegenden Voraussetzungen.
Auf Hof Prädikow haben Kreative viel Platz und Ruhe, um ihre Projekte zu verwirklichen.
Köln Firmen setzen auf IT-Anwenderkenntnisse
Die Arbeitswelt wird digitaler. Das bedeutet aber nicht, dass Programmierkenntnisse für Arbeitnehmer künftig unerlässlich sind - im Gegenteil. Wichtiger sind ganz andere, weichere Fähigkeiten.
Bedienen ja - programmieren nein: Wichtig sind für Arbeitnehmer in Zukunft vor allem sogenannte IT-Anwenderkenntnisse.
Berlin Welche Chancen eröffnet die Grundschule?
Lesen, Schreiben und Rechnen lernen Kinder seit nunmehr 100 Jahren in der gemeinsamen Grundschule. Wie war das damals und wie könnte die Grundschule in 100 Jahren aussehen?
Seit nun 100 Jahren lernen Kinder gemeinsam in der Grundschule.
Hamburg So lassen sich Eltern im Job nicht unterbuttern
Die Rückkehr aus der Elternzeit ist für viele Berufstätige eine Ernüchterung. Doch nicht immer steckt hinter Diskriminierung böse Absicht - manchmal ist es auch Unsicherheit.
Alles unter einen Hut: Kind und Beruf zu vereinbaren, ist oft keine leichte Aufgabe.
Siegburg/Frankfurt/Main Krankes Kind am Arbeitsplatz ist kein Kündigungsgrund
Wer kranke Kinder mit zur Arbeit bringt, begeht eine Pflichtverletzung. In der Regel müssen sich Eltern mit dem Chef absprechen. Für eine fristlose Kündigung reicht das Vergehen jedoch nicht.
Wer ein krankes Kind mit zur Arbeit nimmt, riskiert zwar eine Abmahnung. Ein Grund für eine fristlose Kündigung ist ein solches Verhalten aber nicht. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Berlin Mehrheit aufgeschlossen für neue Arbeitswelt
Der durch die Digitalisierung veränderten Arbeitswelt steht eine große Mehrheit der Berufstätigen in Deutschland durchaus offen gegenüber. Vertrauensarbeitszeit, Homeoffice und flache Hierarchien gehören zu den großen Erwartungen, wie eine Studie zeigt.
Viele Menschen in Deutschland erhoffen sich durch die Digitalisierung eine Chance auf Homeoffice und flexibleren Arbeitszeiten.
Berlin Mehr junge Menschen wollen hohe Abschlüsse
Ob ein höherer Bildungsabschluss angestrebt wird, unterscheidet sich regional sehr. Die statistischen Ämter haben dafür Daten aus der OECD-Studie «Bildung auf einen Blick 2019» ausgewertet.
Im Jahr 2017 nahmen 6 von 10 Menschen eines Altersjahrgangs ein Hochschulstudium oder ein hochqualifizierendes berufsorientiertes Bildungsprogramm auf.
Hamburg Vor Jobwechsel Neues erstmal ausprobieren
Mal etwas ganz anderes machen - dieser Wunsch ist unter Berufstätigen nicht selten. Dem Chef von einem Tag auf den nächsten die Kündigung in die Hand zu drücken, ist aber das falsche Vorgehen.
Wer vorhat, den Job zu wechseln, sollte sich seiner Sache wirklich sein.