Job & Karriere

Berlin Bewerbungsphase für Studienkompass startet
Kinder von Nichtakademikern können für die Übergangsphase zwischen Schule und Studium oder Ausbildung Unterstützung bekommen - etwa mit dem Programm Studienkompass. Was steckt dahinter?
Schüler, deren Eltern nicht studiert haben, können sich für die Übergangsphase nach dem Abi mit dem Förderprogramm Studienkompass Unterstützung holen.
Hannover Wie werde ich Motorradtechniker/in?
Schrauben, tüfteln, Öl wechseln: Mechatroniker gibt es nicht nur für vier, sondern auch für zwei Räder. Die Anforderungen wandeln sich: Die Elektrifizierung macht vor der Motorradbranche nicht Halt.
Ein Verständnis für Technik sollten angehende Zweiradmechatroniker mitbringen: Maja Vukojevic kümmert sich um die Verkabelung eines Navigationsgeräts an einem Motorrad.
Berlin Diskriminierung am Arbeitsmarkt weit verbreitet
Wenn Bewerber mit ausländischer Herkunft eine Absage erhalten, kommt schnell die Frage auf: Steckt Diskriminierung dahinter? Ein aktueller Fall ließ dieses Motiv nun vermuten.
Werden Bewerber wegen ihrer ethnischen Herkunft abgelehnt, können sie nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) eine Entschädigung geltend machen.
Berlin Ideen im neuen Wissenschaftsjahr Bioökonomie
Kann es eine Wegwerfgesellschaft ohne Reue geben? In Berlin testen Wissenschaftler, ob Pilze dazu taugen, Öko-Baustoffe oder Möbel herzustellen. Wenn der Stuhl dann nicht mehr gefällt, kann er auf den Kompost. Wie realistisch ist das?
Biotechnologen der TU Berlin wollen Kleidung, Verpackungen und Baustoffe aus Pilzkulturen herstellen.
Berlin Bei Tränen im Berufsleben hilft Ablenkung
Ob aus Wut, Überforderung oder weil einen privat etwas bedrückt: Manchmal sind Berufstätige auch am Arbeitsplatz kurz davor, in Tränen auszubrechen. Wie geht man damit um?
Schnell an etwas Schönes denken: Das kann helfen, wenn man im Job den Tränen nah ist.
München Wie sich Ausbildungsabbrüche verhindern lassen
Jeder vierte Azubi löst seinen Ausbildungsvertrag vorzeitig. Die Gründe dafür sind ganz unterschiedlich. Still vor sich hin leiden muss aber niemand, der in der Ausbildung nicht glücklich ist.
Nicht alle Azubis werden mit ihrer ersten Ausbildungswahl glücklich. Ein Wechsel muss dann nicht immer schlecht sein.
Gütersloh Darf ein Vorgesetzter seine Mitarbeiter anschreien?
Die Projektleiterin vergeigt die Präsentation, der Einkäufer übersieht einen Zahlendreher: So etwas kann Führungskräfte auf die Palme bringen. Aber müssen sich Arbeitnehmer dann anbrüllen lassen?
Mitarbeiter haben einen Anspruch darauf, angemessen behandelt zu werden.
Wiesbaden Was tun, wenn Kollegen gekündigt wird?
Betretenes Schweigen, subtile Schuldzuweisungen: Muss eine Kollegin gehen, überwiegt in der Belegschaft oft Unbeholfenheit. Wie geht es besser?
Prof. Dr. Bernd Marcus ist Leiter des Lehrstuhls für ABWL: Organisations- und Personalpsychologie an der Universität Rostock.
Lüneburg Wie werde ich Mediengestalter/in?
Fotos bearbeiten, Webgrafiken erstellen, einen Onlineshop aufhübschen: Mediengestalter brauchen kreative Ideen. Gleichzeitig müssen sie verstehen, was ein Produkt beim Beobachter auslösen soll.
Sinja Piecuch lernt in ihrer Ausbildung zur Mediengestalterin unter Anleitung von Kevin Nöst, wie sich Kundenwünsche optimal umsetzen lassen.
Nürnberg Für wen eignet sich die Pflegefach-Ausbildung?
Babys, Kinder oder Ältere: Angehende Pflegefachkräfte erhalten künftig eine universelle Ausbildung in allen Pflegebereichen. Was Interessierte wissen müssen.
Wer künftig die neue Ausbildung zur Pflegefachfrau absolviert, kommt mit Älteren genauso in Kontakt wie mit Kindern oder Babys.
Hannover Gehaltsauskunft kann keine Diskriminierung belegen
Das Entgelttransparenzgesetz soll gegen Lohnungleichheit helfen. Arbeitnehmerinnen bekommen aber nur den Median aller Gehälter einer Vergleichsgruppe mitgeteilt. Damit ist mitunter wenig gewonnen.
Eine Auskunft nach dem Entgelttransparenzgesetz muss selbst bei größeren Gehaltsunterschieden kein Indiz für Diskriminierung sein.