Job & Karriere

Hamburg Wie Rituale beim Abschied vom Job helfen
Fade Snacks und eine öde Rede vom Chef: Mit dieser Vorstellung im Kopf verlässt manch angehender Rentner die Firma lieber ohne Abschied. Eine Expertin erklärt, wie es besser geht.
Der Abschied aus dem Berufsleben ist ein wichtiger Moment im Leben. Er sollte gebührend begangen werden.
Frankfurt Home-Office und Coworking locken in die Provinz
Großstädte ächzen unter dem Andrang neuer Bewohner - und auf dem Land bluten viele Dörfer aus. Neue Lebens- und Arbeitsmodelle können helfen, das Gefälle zu überwinden. Doch vielerorts mangelt es an grundlegenden Voraussetzungen.
Auf Hof Prädikow haben Kreative viel Platz und Ruhe, um ihre Projekte zu verwirklichen.
Köln Firmen setzen auf IT-Anwenderkenntnisse
Die Arbeitswelt wird digitaler. Das bedeutet aber nicht, dass Programmierkenntnisse für Arbeitnehmer künftig unerlässlich sind - im Gegenteil. Wichtiger sind ganz andere, weichere Fähigkeiten.
Bedienen ja - programmieren nein: Wichtig sind für Arbeitnehmer in Zukunft vor allem sogenannte IT-Anwenderkenntnisse.
Berlin Welche Chancen eröffnet die Grundschule?
Lesen, Schreiben und Rechnen lernen Kinder seit nunmehr 100 Jahren in der gemeinsamen Grundschule. Wie war das damals und wie könnte die Grundschule in 100 Jahren aussehen?
Seit nun 100 Jahren lernen Kinder gemeinsam in der Grundschule.
Hamburg So lassen sich Eltern im Job nicht unterbuttern
Die Rückkehr aus der Elternzeit ist für viele Berufstätige eine Ernüchterung. Doch nicht immer steckt hinter Diskriminierung böse Absicht - manchmal ist es auch Unsicherheit.
Alles unter einen Hut: Kind und Beruf zu vereinbaren, ist oft keine leichte Aufgabe.
Siegburg/Frankfurt/Main Krankes Kind am Arbeitsplatz ist kein Kündigungsgrund
Wer kranke Kinder mit zur Arbeit bringt, begeht eine Pflichtverletzung. In der Regel müssen sich Eltern mit dem Chef absprechen. Für eine fristlose Kündigung reicht das Vergehen jedoch nicht.
Wer ein krankes Kind mit zur Arbeit nimmt, riskiert zwar eine Abmahnung. Ein Grund für eine fristlose Kündigung ist ein solches Verhalten aber nicht. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Berlin Mehrheit aufgeschlossen für neue Arbeitswelt
Der durch die Digitalisierung veränderten Arbeitswelt steht eine große Mehrheit der Berufstätigen in Deutschland durchaus offen gegenüber. Vertrauensarbeitszeit, Homeoffice und flache Hierarchien gehören zu den großen Erwartungen, wie eine Studie zeigt.
Viele Menschen in Deutschland erhoffen sich durch die Digitalisierung eine Chance auf Homeoffice und flexibleren Arbeitszeiten.
Berlin Mehr junge Menschen wollen hohe Abschlüsse
Ob ein höherer Bildungsabschluss angestrebt wird, unterscheidet sich regional sehr. Die statistischen Ämter haben dafür Daten aus der OECD-Studie «Bildung auf einen Blick 2019» ausgewertet.
Im Jahr 2017 nahmen 6 von 10 Menschen eines Altersjahrgangs ein Hochschulstudium oder ein hochqualifizierendes berufsorientiertes Bildungsprogramm auf.
Hamburg Vor Jobwechsel Neues erstmal ausprobieren
Mal etwas ganz anderes machen - dieser Wunsch ist unter Berufstätigen nicht selten. Dem Chef von einem Tag auf den nächsten die Kündigung in die Hand zu drücken, ist aber das falsche Vorgehen.
Wer vorhat, den Job zu wechseln, sollte sich seiner Sache wirklich sein.
Regenstauf Fahrt zur Berufsschule gilt als Dienstreise
Selbst Azubis zahlen manchmal Steuern - und können dann zum Beispiel Fahrtkosten geltend machen. Für die Fahrt zur Berufsschule gelten aber andere Regeln als für die Pendelei zum Betrieb.
Azubis können Fahrtkosten von der Steuer absetzen - auch für Bahntickets.
Berlin Wann Weiterbildungen wenig bringen
Jedes Jahr sitzen Millionen Arbeitnehmer in Schulungen. Doch nicht immer passt das Angebot zur Aufgabe, kritisiert ein Experte. Eine Umfrage zeigt: Beschäftigte sind häufig auf sich allein gestellt.
Bei Schulungen und Weiterbildungen sind viele Beschäftigte in Deutschland auf sich allein gestellt. Oft lässt sich das Erlernte nicht im Arbeitsalltag anwenden.
Köln Worauf es bei Englischzertifikaten ankommt
«Do you speak English?» Englischkenntnisse mit Nachweis werden für Bewerbungen an der Hochschule zunehmend erwartet. Die Auswahl an Tests ist groß. Gängige Sprachzertifikate im Überblick.
Reichen die Englischkenntnisse? Für Bewerbungen an der Hochschule benötigen Studierende heute oftmals ein Zertifikat, um ein bestimmtes Sprachniveau nachzuweisen.