Alle Artikel und Hintergründe

Landesgartenschau 2020 in Überlingen

Die Stadt Überlingen wird die Landesgartenschau 2020 ausrichten. Lesen Sie alles Wichtige rund um den Bürgerentscheid und die Landesgartenschau im SÜDKURIER-Themenpaket.

28.07.2017 | Überlingen

LGS-Plus-Programm bringt blühende Ideen

Lippertsreute will sich als "Obstgarten Überlingens" präsentieren, Nesselwangen plant eine Naturbühne und die Nachbarschaft Fischerhäuser Vorstadt/Grabenstraße möchte einen Spielbach für Entle und Bootle – das Landesgartenschau-Plus-Programm fördert Nachbarschaftsprojekte, der Ausschuss für Bau, Umwelt und Forst hat über drei Vorhaben gesprochen.
So sieht eine Mooswand der Firma Green City Solutions in Oslo aus. Als Pilotprojekt könnte sich der Verein Freunde der Landesgartenschau ein Exemplar im Gartenschaujahr an der Zimmerwiese vorstellen.

09.02.2017 | Überlingen

Mit Mooswand gegen schlechte Luft?

(2)
City Trees sind Mooswände, die Schadstoffe aus der Luft filtern und so die Feinstaubbelastung in der Stadt senken können. Eine solche Mooswand könnte ein mögliches Pilotprojekt im Gartenschaujahr 2020 in Überlingen sein. Die Freunde der Landesgartenschau reichten einen entsprechenden Vorschlag bei der Verwaltung ein. Einzig möglicher Standort für eine solche vier Mal drei Meter große grüne Wand wäre am zentralen Omnibusbahnhof.
Vertreter von 23 Kommunen unterzeichneten am 27. Januar 2007 in Meersburg die Zielvereinbarung für die IGA 2017. Darunter waren Überlingens OB Volkmar Weber und Meersburgs Bürgermeisterin Sabine Becker (Mitte), dazwischen Regionalverbandsdirektor Stefan Köhler.

18.01.2017 | Überlingen

Wie aus einer IGA die Landesgartenschau wurde

Genau vor zehn Jahren planten 23 Kommunen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eine gemeinsame Internationale Gartenbauausstellung IGA am Bodensee. Sie hätte 2017 stattfinden sollen. Als die Pläne für die IGA bereits im Jahr 2007 scheiterten, war dies der Zündfunke für die Landesgartenschau 2020 in Überlingen.
Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)