Gründungsjahr: 1952

Vereinsbeschreibung: Der Schopfschrat ist ein Konstanzer Klabautermann, der seit 1984 auf der Gasse zu sehen ist. Das Häs ist zwischen 7 - 11 kg schwer und besteht aus ca. 700 bis 1000 echten Fichten-Schindeln.

Hintergrund: Ein Jahr, bevor der Schopfschrat mit seinem Schindelhäs seinen Urheber fand, hatten Freddy Worch und Reimar Minde mühsam mit der Zustimmung des Försters ein Häs aus vielen kleinen Tannenreisig-Zweigen gestaltet. Die Kopfbedeckung bestand ausReisig-Ästen, von denen seitlich wie Zöpfe lange Fichtenzapfen angebracht waren. Überall hinterließenj die Narren ihre Nadeln. Nach der Fasnacht wurde ein neues und freundlicheres Gewand entworfen.