Name: KONSTANZER UNHOLDE

Gründungsjahr: 2000

Beschreibung: Konstanzer Unholde Sind düstere Phantasiegestalten, welche in dunklen Gewölbekellern von Konstanz hausen. Der Name beinhaltet zum einen die Charakteristik der Gestalt sowie das fläzige Verhalten. Unholde tragen schwarze Hosen und Jacken. Am Bund der Jacke sind ringsum silberne Glöckchen angebracht. An den Ärmeln sowie vom Knie auf die Strohschuhe herabreichend befinden sich sibergraue Zotteln. Ein silberschimmerndes Brust und Schultertuch ergänzt das Häs. Vom Maskenschnitzer Jogi Weiß wurde die furchteinflössende Fratze herausgearbeitet. Durch das ausstreichen der Maskenfarbe erhält die Larve ihren besonderen Charakterzug. (Der Narrensome macht seine Pappmachemasken selbst). Lange schwarze Rosshaare reichen unter der Spitzmütze hervor bis auf die Brust. Als Neckinstrument werden Pferdeschweife verwendet.