Die "Resonanzkatastroph" träumt von der Zukunft.

14.02.2018 | Markdorf

Power-Frauen mit Plädoyer für Greteler

In der zweiten Halbzeit des Dreckkübelgschwätz nehmen die Büttenredner die Stadtentwicklung aufs Korn und die BZM-Rektorinnen legen ihr Veto gegen ihre Wein-Strafe wegen angeblichen Häsmissbrauchs ein. Am Ende dann der Höhepunkt des Abend: Altstar Karl Wegis kehrt als genervter Rentner in den Dreckkübel zurück
"Sumpfi", das Wahrzeichen der Sumpfgeister Daisendorf, wartet auf seine Beerdigung mit anschließender Verbrennung.

14.02.2018 | Heiligenberg

Narren nehmen Abschied von der Fasnacht

Die Gemeinden der Region verabschieden sich mit Kehraus, Usfegete, Zunftball, Verlosung oder Versteigerung des Narrenbaums ganz unterschiedlich von der närrischen Zeit. In Heiligenberg fällt der Narrenbaum nicht wie geplant. Die Sumpfgeister verbrennen ihren "Sumpfi".
Zunftmeisterin Birgit Beck gibt dem Stamm den Rest, der Narrenbaum fällt um 14.14 Uhr. Gleich darauf machen sich Jung und Alt über Bänder und Reisig her, die als Glücksbringer gelten. <em>Bild: Toni Ganter</em>

13.02.2018 | Markdorf

Abschied vom Narrenbaum

Traditionell ist am Dienstagnachmittag auf dem Markdorfer Marktplatz der Narrenbaum gefällt und während eines kleinen Umzugs zum Städtle hinaus gezogen worden. Vom Stamm werden Vesperbrettle gefertigt, mit denen beim Freitagessen am 8. Juni im Zunfthaus Obertor serviert wird.
Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)