Können wir in diesem Winter endlich wieder an leuchtenden Hütten entlang spazieren, Glühwein trinken und Kunsthandwerk bewundern? Nachdem im vergangenen Jahr zahlreiche Weihnachtsmärkte wegen steigender Coronazahlen abgesagt werden mussten, war die Hoffnung auf eine Rückkehr im Winter 2021 groß. Doch wie ist nun der aktuelle Stand? Welche Weihnachtsmärkte in der Region finden in diesem Jahr statt und welche nicht?

Dieser Überblick gibt den Stand vom 10. Oktober wieder. Wir aktualisieren ihn laufend, sobald neue Informationen über weitere Märkte bekannt werden.

Kreis Konstanz

  • Der Konstanzer Weihnachtsmarkt findet nach aktuellem Stand voraussichtlich statt. Organisatoren und Stadt befinden sich aktuell im Gespräch über die genaue Umsetzung der neuen Landesverordnung. Diese macht es grundsätzlich möglich, Weihnachtsmärkte auszurichten. Neben einer Namensänderung zum „Adventsmarkt“ wird es noch einige andere Änderungen zu den Vorjahren geben.
  • Der Hüttenzauber in Singen und der Martinimarkt sollen stattfinden. Konkrete Fragen zur Umsetzung müssen noch geklärt werden.
  • Auch in Radolfzell möchte man den beliebten Christkindlemarkt durchführen. Die Aktionsgemeinschaft als Veranstalter befindet sich aktuell in Planungsgesprächen mit der Tourismus und Stadtmarketing GmbH.
  • Die Weihnachtsmärkte in Allensbach und auf der Reichenau fallen hingegen aus. Die vom Land vorgegebenen Corona-Regeln für Weihnachtsmärkte machen es den Veranstaltern zu schwer. Die zuständigen Vereine sagen: Der Aufwand, der dazu nötig wäre, ist für sie als Veranstalter nicht machbar.
So sah der Konstanzer Weihnachtsmarkt im Hafen 2019 aus
So sah der Konstanzer Weihnachtsmarkt im Hafen 2019 aus | Bild: Robert Hahn Bauer

Bodenseekreis

  • Der Weihnachtsmarkt in Überlingen soll in diesem Jahr trotz Corona stattfinden. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, sehen die Planungen vor, dass der Weihnachtsmarkt vom 9. bis 19. Dezember auf der Hofstatt mit etwa 25 Ständen stattfindet.
Ein Eindruck aus vergangenen Zeiten: Der Weihnachtsmarkt in Überlingen.
Ein Eindruck aus vergangenen Zeiten: Der Weihnachtsmarkt in Überlingen. | Bild: Kleinstück, Holger
Weihnachtliche Getränke in Friedrichshafen
Weihnachtliche Getränke in Friedrichshafen | Bild: Jud, Marcel
  • Die Organisatoren des Weihnachtsmarktes in Immenstaad haben zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Entscheidung darüber getroffen, ob die Veranstaltung 2021 stattfindet.
  • Der Weihnachtsmarkt in Markdorf wird am 3. bis 5. Dezember stattfinden. Die Veranstaltung beginnt am Freitag um 18 Uhr und endet um 22 Uhr, am Samstag startet der Markt um 12 Uhr und endet um 22 Uhr, am Sonntag ist die Veranstaltung von 12 bis 20 Uhr für Besucher zugänglich.
  • Ebenfalls noch keine Entscheidung zum Weihnachtsmarkt 2021 gibt es in Meersburg. Wie Maximilian Fetzer von der Stadtverwaltung mitteilt, könne der Entschluss über den Weihnachtsmarkt nicht vor Anfang Oktober getroffen werden.
  • Zum zweiten Mal in Folge wurde der Salemer Weihnachtsmarkt am Schloss wegen der Corona-Krise abgesagt.
  • Ob die Hafenweihnacht in Lindau dieses Jahr stattfinden kann, ist aktuell noch ungewiss. „Im Moment fehlen uns die relevanten Informationen seitens der Politik“, sagt Arnold Weiner vom Kulturamt Lindau. Erst, wenn das Bundesland Regeln für Weihnachtsmärkte erlässt, könne das Kulturamt entscheiden, ob die Veranstaltung dieses Jahr organisiert wird.
  • Ebenfalls unsicher sind sich die Veranstalter der Bregenzer Weihnacht, die planmäßig vom 14. November bis 24. Dezember stattfinden soll. Neben dem Markt auf dem Kornmarktplatz gehören zum Bregenzer Weihnachtsmarkt auch ein Kunsthandwerkermarkt in der Oberstadt sowie mehrere Stände an ausgewählten Standorten.

Schwarzwald

Eine Million Lichter bleiben dunkel: Der Triberger Weihnachtszauber am Wasserfall ist auch für 2021 abgesagt.
Eine Million Lichter bleiben dunkel: Der Triberger Weihnachtszauber am Wasserfall ist auch für 2021 abgesagt. | Bild: VK-Triberg Redaktion

Hochrhein

Der Weihnachtsmarkt in Bad Säckingen war immer eine feste Konstante im Veranstaltungskalender der Trompeterstadt. In diesem Jahr soll er wieder stattfinden. So ist zumindest die Planung der Stadt Bad Säckingen.
Der Weihnachtsmarkt in Bad Säckingen war immer eine feste Konstante im Veranstaltungskalender der Trompeterstadt. In diesem Jahr soll er wieder stattfinden. So ist zumindest die Planung der Stadt Bad Säckingen. | Bild: Stadt Bad Säckingen
  • Der Bad Säckinger Weihnachtsmarkt soll 2021 stattfinden, wenn es die aktuelle Lage zulässt. „Wir planen, als ob es kein Corona gäbe und schauen einfach, was passiert“, heißt es von den Veranstaltern. Sicher sei lediglich, dass es die diesjährige Ausgabe des Weihnachtsmarktes nur an einem Wochenende geben wird.
  • Ob der Weihnachtsmarkt in Bonndorf veranstaltet wird entscheidet sich Ende September oder Anfang Oktober. Immerhin seien bereits die Hütten in St. Blasien angefragt worden, so Petra Kaiser von der Weihnachtsmarkt GbR.
  • In Lörrach wird noch entschieden, ob der Weihnachtsmarkt stattfinden wird.
  • Auch Rheinfelden hat die Veranstaltung noch nicht bekannt gegeben.
  • Beim Weihnachtsmarkt in Weil am Rhein wird in diesem Jahr wieder besinnliche Stunden geben. Er wird am ersten Adventswochenende vom 26. bis 28. November traditionell auf dem Lindenplatz in Alt-Weil stattfinden.
  • Der Basler Weihnachtsmarkt auf dem Barfüsserplatz und Münsterplatz gilt als einer der schönsten und größten der Schweiz. Und nicht nur das: 2021 findet laut Stadt der beste Weihnachtsmarkt Europas in Basel statt, schließlich ist der Markt von „europeandestinations“ auf Platz eins der besten Weihnachtsmärkte 2021 ausgezeichnet worden. Weitere Informationen finden Sie hier.
Der Weihnachtsmarkt in Basel zieht Jahr für Jahr viele Besucher an. Auch dieses Jahr soll er stattfinden.
Der Weihnachtsmarkt in Basel zieht Jahr für Jahr viele Besucher an. Auch dieses Jahr soll er stattfinden. | Bild: djd-p/Basel Tourismus/Andreas Zimmermann
  • Der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht ist ein Besuchermagnet. Nach der Absage im vergangenen Jahr soll er dieses Jahr wieder stattfinden, und zwar Freitags, Samstags und Sonntags in der Zeit vom 26. November bis zum 19. Dezember. Im Hüttendorf werden ausgesuchtes Kunsthandwerk, handgemachte Unikate aus der Region und Schwarzwälder Spezialitäten geboten. Alles Weitere zu Tickets und Hygienemaßnahmen finden Sie hier.
Als einzigartiges Weihnachtsdorf unter den steinernen Viaduktbögen der Höllentalbahn präsentiert sich der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht auch in diesem Jahr.
Als einzigartiges Weihnachtsdorf unter den steinernen Viaduktbögen der Höllentalbahn präsentiert sich der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht auch in diesem Jahr. | Bild: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • Größer als bisher soll der Freiburger Weihnachtsmarkt in diesem Jahr stattfinden – vom 18. November bis zum 23. Dezember. Über 120 Marktstände mit weihnachtlichen Leckereien und Kunsthandwerk verteilen sich auf mehrere Plätze der Stadt. Etwas mehr Platz zum Flanieren gibt es in diesem Jahr mit der Erweiterung des Marktes auf den Rotteckring. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Ja, sie sind am Hochrhein und weit darüber hinaus bekannt: Die Weihnachtsmärkte in Colmar. Die Traditionen, welche im Elsass vom Advent bis zum Dreikönigsfest gepflegt werden, lassen Colmar in ganz besonderem Licht erscheinen. Gleich sechs Märkte verteilen sich auf die verschiedenen Plätze der Altstadt – mit 180 Ständen. In diesem Jahr soll die sogenannte „Magie der Weihnacht“ vom 26. November bis zum 23. Dezember sowie vom 27. bis 23. Dezember stattfinden. Alle weiteren Infos auch zum großen Briefkasten des Weihnachtsmanns und dem Angebot für Familien lesen Sie hier.
Im Elsass geht der Weihnachtszauber länger als bei uns. Einige Weihnachtsmärkte, wie hier in Colmar, haben bis Jahresende geöffnet.
Im Elsass geht der Weihnachtszauber länger als bei uns. Einige Weihnachtsmärkte, wie hier in Colmar, haben bis Jahresende geöffnet. | Bild: Kai Oldenburg