Erst war sie unabdingbar, nun soll sie doch nicht kommen: Die umstrittene Gasumlage, die ab 1. Oktober in Kraft treten sollte, soll nach dem Willen der Bundesregierung nicht zur Anwendung kommen.Doch was in Berlin verkündet wurde, ist für Stadtwerke