Der Ort, an dem sich zwei Männer aus Villingen-Schwenningen wegen mutmaßlicher Finanzierung der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) verantworten mussten, ist geschichtsträchtig: 21 Frauen und 402 Männer starben während der