Man muss kein Gegner der CDU sein, um sich zu fragen: Was in aller Welt haben sich die Verantwortlichen bei dieser Motivauswahl gedacht? Die Kampagne zur Landtagswahl kostet die Partei rund 2,5 Millionen Euro.

Sie wird von Profis konzipiert, vom Spitzenpersonal abgesegnet, die Plakatmotive werden unter etlichen Vorschlägen ausgewählt. Dutzende von Augen schauen darauf. Und keiner will bemerkt haben, wie angreifbar die Botschaften sind?

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht nur der politische Gegner verwertet die Steilvorlage auf den Plakaten gnadenlos – auch in den eigenen Reihen ist so mancher Wahlkämpfer darüber fassungslos und frustriert.

Geschlossene Reihen vor der Wahl wichtig

Da spielt auch keine Rolle, dass Plakatbotschaften bald wieder vergessen sind – zum Gespött lässt sich niemand gerne machen.

Aber gegenseitige öffentliche Schuldzuweisungen sechs Wochen vor der Landtagswahl wären das Letzte, was die Partei jetzt gebrauchen könnte. Noch halten die Reihen in der CDU. Abgerechnet wird am Abend des 14. März.