Denis Holub (16), Schüler aus Südbaden, ist für einen guten Zweck 1100 Kilometer von Freiburg nach Hamburg gelaufen. Am Sonntagabend erreichte der Spendenläufer nach 16 Tagen die Elbphilharmonie in der Hansestadt. Holub hatte am 30. Juli in Freiburg seinen Spendenlauf für arme Kinder begonnen. Seine Familie unterstützte ihn als Begleittross. Mutter Ana-Luiza und seine Brüder fuhren mit dem Auto und mit dem Rad von Etappe zu Etappe. Sie transportierten Nahrungsmittel und Ausrüstung.

Die Einkünfte vom Lauf des 16-Jährigen gehen an die schottische Organisation „Mary‘s Meals“, die mit Tausenden ...
Die Einkünfte vom Lauf des 16-Jährigen gehen an die schottische Organisation „Mary‘s Meals“, die mit Tausenden Ehrenamtlichen weltweit mehr als zwei Millionen Kinder in ihren Schulen mit einer warmen Mahlzeit versorgt. | Bild: Philipp von Ditfurth/dpa

Mit der Charity-Aktion unter dem Motto „Denis läuft quer“ will der Schüler des Martin-Schongauer Gymnasiums in Breisach am Rhein möglichst viele Menschen zum Spenden anregen. Der Gymnasiast unterstützt damit die Arbeit der in Schottland gegründeten internationalen Kinderhilfsorganisation Mary‘s Meals. Diese hilft Kindern in Afrika, Asien, Osteuropa und Lateinamerika. (dpa)