Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hatte in den vergangenen Tagen immer wieder auf eine Öffnung von Grundschulen und Kitas gepocht. Damit konnte sie sich aber nicht gegen Ministerpräsident Kretschmann durchsetzen. Baden-Württemberg will Grundschulen und Kitas nun doch zumindest bis Ende Januar geschlossen halten und verzichtet angesichts der weiter hohen Corona-Infektionszahlen auf einen angedachten Sonderweg.

Reinhart sieht Eisenmann nicht als beschädigt an. Es gehe lediglich um zwölf Tage. «Das ist jetzt kein Thema, wo jetzt eine Beschädigung im Raum steht.» Grundsätzlich lobte er die Arbeit der grün-schwarzen Koalition. Gerade in der Corona-Pandemie hätten Grüne und CDU gemeinsam viel beschlossen, etwa Überbrückungshilfen. «Wir haben in häufiger rascher Abfolge ein exzellentes Krisenmanagement vorgelegt.»