Der nordbadische Fußball-Bundesligist und Europa-League-Teilnehmer hat derzeit sieben Corona-Fälle bei seinen Spielern und kam am Nachmittag stark ersatzgeschwächt zu einem 3:3 gegen den VfB Stuttgart. Am Donnerstag treten die Kraichgauer bei Slovan Liberec in Tschechien an. Rosen will allerdings die internationalen Clubspiele nicht mit den in der Pandemie so kritisierten Länderspielen vergleichen. Dort würden 50 Menschen aus teilweise 40 verschiedenen Standorten zusammenkommen.

«Ich sehe die Europa-League-Spiele etwas anders als die Länderspiele, wir gehen da als eine Blase nach Liberec», sagte der Manager, der betonte, dass der Profifußball derzeit in einer privilegierten Situation sei.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €