Es geht um die Schule im Ort, um das Personal für das regionale Polizeirevier, um die Krankenhäuser im Landkreis und den Umgang mit der Corona-Pandemie. Es geht aber auch um Windräder und den öffentlichen Nahverkehr, den Kiesabbau oder den Breitband-Anschluss. All das sind sind Themen, mit denen sich die Abgeordneten im baden-württembergischen Landtag beschäftigen. Am Sonntag, 14. März, wird gewählt – spätestens. Denn viele Menschen im Südwesten entscheiden sich schon in diesen Tagen bei der Briefwahl, wem sie für die nächsten fünf Jahre ihr Vertrauen schenken.

Bild: Kerstan

In herausfordernden Zeiten steht zwischen Friedrichshafen und Rheinfelden, zwischen Gailingen am Hochrhein und St. Georgen im Schwarzwald eine landespolitische Richtungsentscheidung an. Über 800 000 Männer und Frauen haben im Bodensee- und Schwarzwald-Baar-Kreis sowie in den Landkreisen Konstanz, Sigmaringen, Tuttlingen und Waldshut das Wort und stellen den fünf im Landtag vertretenen Parteien ein Zeugnis aus. Zugleich entscheiden sie darüber, ob auch andere politische Kräfte mehr Einfluss bekommen sollen. Anders als vor knapp zwei Jahren auf kommunaler Ebene dürfen am 14. März 16- und 17-Jährige sowie Ausländer aus EU-Staaten übrigens nicht wählen.

Eine zentrale Informationsplattform zur Landtagswahl ist die blaue SÜDKURIER-App. Dort können Sie alle Inhalte zur Wahl direkt in Ihrer Hosentasche mitnehmen. Unter anderem finden Sie Porträts von Kandidaten, die Videos der aufwendig produzierten SÜDKURIER-Wahlarenen, Antworten der Bewerber auf Fragen der Bürger und praktische Hinweise für die Stimmabgabe per Brief oder an der Urne. Wichtige Neuigkeiten und Leseempfehlungen für Ihren Heimatort – nicht nur, aber auch zur Landtagswahl – können Sie sich sogar per Push-Nachricht direkt auf Ihren Startbildschirm senden lassen.

Ab 18 Uhr steigt die Spannung: Was ist aus meiner Stimme geworden?

Am Wahlsonntag, dem 14. März, steigt dann ab 18 Uhr die Spannung: Was ist aus meiner Stimme geworden? Wer vertritt die Anliegen unseres Wahlkreises künftig in Stuttgart? Wie haben sich die politischen Gewichte in der Region und im Land verschoben? Auf auf all diese Fragen gibt SÜDKURIER Online Antworten. Informationen vom Wahlergebnis über aktuelle Stellungnahmen bis zur Analyse werden dabei umfassend für die Leser in ihren Orten und Regionen aufbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Der schnellste Zugang zu den Inhalten rund um die Landtagswahl ist für SÜDKURIER-Leser die blaue SÜDKURIER-Online-App. Sie ist kostenlos im Play Store (Android) oder Apple Store (iPhone) erhältlich. Zeitungsabonnenten können alle Inhalte ohne Mehrkosten nutzen; wer neu einsteigt, kann einen Monat lang kostenlos testen. Wer in der App einen Heimatort einstellt und den Empfang von Nachrichten aktiviert, bekommt nicht nur bei wichtigen Neuigkeiten eine Push-Mitteilung direkt aufs Handy, sondern auch ganz mühelos am Wahlabend, sobald das lokale Wahlergebnis verfügbar ist.

App kostenlos runterladen und Nachrichten für den Heimatort aktivieren: www.suedkurier.de/wahlpush