Es dürfte das längste Plädoyer sein, das die beiden Staatsanwälte Thorsten Krapp und Rainer Schmid je halten mussten. Im Prozess um die elf Männer, die wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung und der unterlassenen Hilfeleistung in Freiburg vor Gericht