Vorerst bis zum 31. August sind Großveranstaltungen in Deutschland grundsätzlich untersagt – das haben Bund und Länder angesichts der Corona-Krise entschieden. Welche Veranstaltungen in der Region sind davon betroffen? Und was muss man wissen? Wir geben den Überblick.

Diese Großveranstaltungen sind betroffen

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Konstanz

Das Konstanzer Seenachtfest findet 2020 nicht wie geplant statt. Die Stadtverwaltung Konstanz bestätigt, dass das diesjährige Seenachtfest von der bundesweiten Pflicht zur Absage von Großveranstaltungen bis Ende August betroffen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Eigentlich sollte der große Flohmarkt, der jährlich tausende Besucher ein Wochenende lang in die Konstanzer Innenstadt und über die Grenze nach Kreuzlingen zieht, am 20. Juni beginnen. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung aber erst im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Konzert der Toten Hosen im Bodenseestadion Konstanz wird ebenfalls verschoben. Es hätte am 5. September stattfinden sollen. Ein Ersatztermin werde so schnell wie möglich bekannt gegeben, teilen die Veranstalter auf Facebook mit.

Ebenfalls im Bodenseestadion stattfinden sollte das Gute-Zeit-Festival. Mit geplantem Termin am 30. Mai ist das Elektro-Konzert eine der ersten Großveranstaltungen in diesem Sommer. Für ein ganzes Jahr aussetzen wollen es die Veranstalter nicht. Als neuen Termin haben sich die Gute-Zeit-Gastgeber nach Rücksprache mit den Künstlern auf Samstag, 19. September, festgelegt. Ticketinhaber, die dann keine Zeit haben, können ihre Karten laut Veranstalter fürs nächste Jahr nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

In Singen werden voraussichtlich viele Veranstaltungen nicht stattfinden können. Davon betroffen ist unter anderem das Hohentwielfestival. Zwei der Konzerttermine wurden direkt ins neue Jahr verlegt.

Bereits verschoben ist das Konzert von Axel Rudi Pell am 2. Mai in der Stadthalle Singen. Es soll nun am 16. April 2021 stattfinden.

Auch Dorffeste in Allensbach und auf der Insel Reichenau stehen auf der Kippe. Bereits abgesagt ist das Kaltbrunner Kapellenplatzfest. Ob das Reichenauer Wein- und Fischerfest und das Seetorfescht der Allensbacher Vereine stattfinden, ist sehr fraglich.

Der weltliche Teil des Hausherrenfestes in Radolfzell mit Festbetrieb am Seeufer wird definitiv nicht stattfinden, ist sich OB Martin Staab sicher. Inwiefern ein Gottesdienst möglich ist, werde geprüft. Auch andere Veranstaltungen in Radolfzell finden in diesem Jahr nicht statt.

Das Konstanzer Oktoberfest auf dem Festplatz auf „Klein Venedig“ wird 2020 nicht stattfinden. Stattdessen soll ein „interaktives Oktoberfest für Dahoim“ stattfinden. Reservierte und bereits bezahlte Tische und Festpakete behalten ihre Gültigkeit für das Jahr 2021.

In Stockach fällt der Schweizer Feiertag dieses Jahr aus. Eine Verschiebung des Stadtfestes wird es laut Stadtverwaltung nicht geben.

Die Lebenshilfe Singen-Hegau muss ihren Sponsorenlauf im Juni absagen. Dem Verein fehlen dadurch wichtige Spendeneinnahmen.

Das Jubiläumsfest des MV Weiterdingen in Hilzingen kann erst 2021 gefeiert werden. Doch die Weiterdinger Musiker bleiben trotzdem guten Mutes.

In Allensbach konnte das Kulturbüro einige Veranstaltungen wie das Jazz-am-See-Konzert von Andreas Schaerer auf 2021 verschieben. Manches ist aber definitiv abgesagt und vieles ist ungewiss.

Der Tag des offenen Handwerks in Singen ist abgesagt. Dennoch gibt es im Raum Singen auch in Corona-Zeiten eine Berufsorientierung.

Georgsritt und Patrozinium in Stockach-Hoppetenzell fallen am Sonntag, 3. Mai, aus. Die katholische Kirche bietet den Gottesdienst als Radioversion an.

Bodenseekreis

Das Seehasenfest in Friedrichshafen findet in diesem Jahr ebenfalls nicht statt. „Das Seehasenfest 2020 wurde aufgrund der aktuellen Lage abgesagt“, heißt es auf der Seehasenfest-Homepage. Auch das Kulturufer wird es in diesem Jahr nicht geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Tettnang Open Air mit Konzerten von Wincent Weiss, Alvaro Soler und Dieter Thomas im Juli ist abgesagt. „Nach dem Beschluss der Bundesregierung sind wir nun bemüht, viele Sommerveranstaltungen für die Besucher sinnvoll und zumutbar zu verschieben“, teilte der Konzertveranstalter Vaddi Concerts mit.

Der bislang für Juli geplante ZF-Firmenlauf in Friedrichshafen soll nun am 2. Oktober stattfinden. Die bisherigen Anmeldungen werden übernommen.

In Friedrichshafen fällt diesen Sommer auch das Kulturufer aus. Darüber hinaus sind weitere Veranstaltungen und Messen in Friedrichshafen und Umgebung vom Veranstaltungsverbot betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Musikverein Riedheim musste das Pfingstmusikfest in Leimbach, ebenfalls absagen. Das Fest hätte von 30. Mai bis 1. Juni auf dem Festplatz in Leimbach stattgefunden.

Auch das Markdorf Open-Air, das vom 21. bis 24. Mai hätte stattfinden sollen, wird verschoben. Es soll neu vom 17. bis 20. September stattfinden, wie die Veranstalter Jens Neumann und Dieter Bös vom Kultur Team Markdorf bereits Ende März mitgeteilt haben.

Die Landesgartenschau in Überlingen, die am 23. April hätte starten sollen, wird um ein Jahr verschoben und findet vom 9. April bis 17. Oktober 2021 statt.

Abgesagt ist auch das Markdorfer Stadtfest. Weitere Absagen von Veranstaltungen werden folgen.

Das Uhldinger Hafenfest, das vom 24. bis 26. Juli zum 40. Mal hätte stattfinden sollen, ist abgesagt. Es soll im kommenden Jahr vom 23. bis 25. Juli nachgefeiert werden.

Das Bodenseefestival mit mehr als 80 Veranstaltungen in 26 Städten und Gemeinden rund um den Bodensee fällt aus. „Wir versuchen, so viele Termine wie möglich auf den Herbst oder auf 2021 zu verschieben“, betont Festival-Geschäftsführerin Katharina Galehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Kulturhaus Mühle in Oberteuringen und der Kulturkessel in Bermatingen müssen ebenfalls Veranstaltungen absagen oder vorerst auf Eis legen. Betroffen ist beispielsweise das Open Air auf dem Mühlenhof in Oberteuringen.

Der Georgiritt in Deggenhausertal findet dieses Jahr nicht statt. Die Veranstalter haben die feierliche Reiterprozession abgesagt und hoffen auf 2021.

In Überlingen sind auch alle Läufe abgesagt. Doch der Lake Estates Halbmarathon findet trotzdem am geplanten Termin, 17. Mai, statt – als „Virtuelles Lauferlebnis“.

Das Kulturforum Salem musste alle seine Kleinkunst-Veranstaltungen absagen. Dafür überträgt das Forum jetzt einen Kleinkunstabend im Internet.

Das Promenadenfest in Überlingen ist abgesagt. Die für den 3. Mai vorgesehene erste Schwedenprozession findet nicht-öffentlich im Münster und virtuell statt.

Das Salem Open Air mit Bryan Ferry ist abgesagt. Wie die Ticketkäufe rückerstattet werden, will der Konzertveranstalter in einigen Wochen bekannt geben. Die weiteren Konzerte seien „noch in Bearbeitung“.

Die Open Airs auf dem Meersburger Schlossplatz fallen aus. Für zwei der Konzerte könnte es Nachholtermine geben.

Die Tuning World Bodensee in Friedrichshafen ist um ein Jahr verschoben. Sie soll neu vom 13. bis 16. Mai 2021 stattfinden.

Linzgau-Zollern-Alb

Auch das Southside-Festival in Neuhausen ob Eck ist abgesagt. Das teilte der Veranstalter FKP Scorpio am Mittwochabend mit. Ob Ticketinhaber ihr Geld zurückbekommen, blieb zunächst offen. In Meßkirch geht Bürgermeister Arne Zwick davon aus, dass es dieses Jahr weder Streetfood-Abende noch das geplante Open-Air-Konzert im Schlosshof und das Stadtfest geben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Biker-Days im Seepark Pfullendorf finden nicht statt. Das für Ende Juli geplante „Summerty-Festival“ und der „Comedy-Park“ sind nach Angaben von Veranstalter Sascha Steiger verschoben, aber nicht abgesagt.

2020 gibt es in Schwenningen keinen Strohpark: Die Veranstalter haben die Ausstellung abgesagt, da sie kein Risiko für Besucher und Veranstalter eingehen wollen.

Schwarzwald

Das große Gemeinschaftsfest „9 am Münster“ in Villingen findet dieses Jahr nicht statt. Die Veranstalter bedauern die Absage zutiefst, zeigen sich aber optimistisch, „dass ‚9 am Münster‘ so bald wie möglich, vielleicht sogar schon im Jahr 2021 wieder an den Start gehen kann“, so ein Sprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Stadt Tuttlingen streicht bis zum Jahresende alle größeren Veranstaltungen. Davon betroffen ist auch das Tuttlinger Stadtfest.

Auch die für Juli geplante „Sommersinnfonie 2020“ in Bad Dürrheim fällt aus. Derzeit werde versucht, Ersatztermine zu finden, teilt die Kur- und Bäder GmbH mit.

In Donaueschingen fällt der für Ende Juni geplante Besuch des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zum Regionalgespräch definitiv aus. Ob das 64. S. D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier vom 13. bis 16. August stattfindet, ist noch unklar.

Die Bachheimer Pfingstwandertage des Narrenvereins in der Engeschlucht bei Löffingen sind ebenfalls abgesagt.

In Schönwald fällt auch dieses Jahr das Stellen des Maibaums aus.

Die für September geplanten Schwarzwaldbahn-Tage in Triberg finden nicht statt. Die Veranstaltung ging bisher im zweijährigen Rhythmus am Triberger Bahnhof über die Bühne.

Das Zeltlager aller Jugendfeuerwehren aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis in Furtwangen wird verschoben. Die Großveranstaltung mit rund 400 Jugendlichen soll neu im Juni 2021 stattfinden.

Auch der Straßenmusiksonntag in Bräunlingen findet dieses Jahr nicht statt. Der Bräunlinger Gemeinderat entscheidet voraussichtlich am 14. Mai, ob das Fest um ein Jahr verschoben wird oder seinen bisherigen Turnus beibehält und erst wieder 2022 stattfindet.

Das Blumberger Street-Art-Festival ist abgesagt. Davon betroffen sind neben den Straßenkünstlern und Besuchern auch die Vereine, die sich beim Festival vielfach einbringen und bewirten.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch das Löffinger Städtlefest kann nicht wie geplant Anfang August stattfinden. Ob es verschoben oder abgesagt wird, soll der Gemeinderat am 30. April entscheiden.

Die Mundelfinger Dorfcomedy-Bühne „Am-Vieh-Theater“ muss ihre Frühlingsstaffel absagen. Für die zwölf noch ausstehenden Vorstellungen hat die Bühne Ersatztermine im kommenden Herbst festgelegt.

In Donaueschingen fällt das Gregorifest dieses Jahr aus. Und die Donaueschinger Stadtgeschichten sollen neu im Januar 2021 stattfinden.

Das 17. Immendinger Schlossfest ist ebenfalls abgesagt. Offen bleibt laut Bürgermeister Markus Hugger vorerst, ob das Fest bereits 2021 oder erst 2022 nachgeholt wird.

Auch das Schanzenfest des Skiclubs Schönwald fällt dieses Jahr komplett ins Wasser.

In Tennenbronn findet dieses Jahr kein Metalacker-Festival statt. Nun hoffen die Organisatoren auf das kommende Jahr.

Die Historische Narrozunft Villingen sagt ihr Sommerfest ab, das vom 26. bis 28. Juni im Spitalgarten geplant war.

Hochrhein

Im Kreis Waldshut stehen viele Veranstaltungen auf der Kippe. Das Open-Air-Festival Sommersound in Schopfheim im Kreis Lörrach ist bereits abgesagt, das Stimmen-Festival in Lörrach ebenfalls.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Waldshuter Chilbi und der Schwyzertag in Tiengen finden dieses Jahr nicht statt. Darauf haben sich die Organisatoren der beiden Heimatfeste und die Stadtverwaltung geeinigt. „Das Gesundheitsrisiko für Teilnehmer und Besucher wäre unkalkulierbar“, betont Oberbürgermeister Philipp Frank.

Das könnte Sie auch interessieren

2020 gibt es keine „Fliessenden Grenzen“ in Laufenburg. Die Kulturtage werden um ein Jahr verschoben. Die Künstler seien eingeladen, im Sommer 2021 nach Laufenburg zu kommen, wie der Kulturausschuss der Stadt mitteilt.

Bereits abgesagt ist auch das für Ende Juli geplante Freilicht-Jazzfest Tiengener Sommer. Bei weiteren Veranstaltungen in Waldshut-Tiengen ist noch ungewiss, ob sie stattfinden werden.

Wegen der Corona-Krise wird der Hobby- und Kreativmarkt des HGV Bonndorf nicht wie geplant am 17. Mai stattfinden.

Auch das Festbankett des gemischten Chors Dettighofen zum 150-jährigen Bestehen des Vereins ist abgesagt.

In Wehr fallen mehrere Veranstaltungen aus, darunter das Schlosskonzert Anfang Mai. Andere wie der Sommer in Wehr am 4. und 5. Juli werden möglicherweise verschoben.

Wegen der Corona-Pandemie kann auch der Slow-up Hochrhein am 21. Juni nicht durchgeführt werden. Da es kein Ausweichdatum gibt, findet der Slow-up voraussichtlich erst nächstes Jahr statt.

In Laufenburg und Murg sind bereits einige Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Doch bei vielen Musikfesten, Konzerten und Volksfesten ist noch offen, ob sie stattfinden.

Auch im Hotzenwald fallen viele Feste und Jubiläumsfeiern aus. Das trifft vor allem die Vereine schwer.

Der Musikverein Todtmoos-Weg verschiebt seine Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Vereins auf Juli 2021. „Die Absage aller Festlichkeiten rund um unser Jubiläum hat die Mitglieder natürlich geschmerzt“, sagt Vereinsvorsitzende Barbara Schemmer.

Die Trachtenkapelle Todtmoos sagt ihre Sommerparty im Juli ab. Für den Vorstand war das kein einfacher Schritt.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.