Coronavirus in der Region

Das Coronavirus versetzt die ganze Welt in Aufregung und verändert den Alltag vieler Menschen rasant. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, hatte auch Baden-Württemberg drastische Maßnahmen ergriffen, das öffentliche Leben lag nahezu lahm. Jetzt gibt es schrittweise Lockerungen. Auch in der Region zwischen Schwarzwald, Hochrhein und Bodensee hat sich das Leben in den vergangenen Wochen verändert. Und auch hier sind Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19 erkrankt.

Auf dieser Seite finden Sie:

Aktuell in der Region

Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2. (Symbolbild)
Hochrhein/Südschwarzwald Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald
Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen stagnieren in den Landkreisen Lörrach und Waldshut seit Tagen. In den vergangenen Wochen hat sich durch das Coronavirus in viel verändert. Schrittweise werden die strikten Verordnungen gelockert und auch an der Grenze zur Schweiz gibt es Veränderungen. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen und aktualisieren sie fortlaufend.

So ist die Lage in der Region

Daten und Grafiken

Coronakrise Corona: So ist die Lage in der Schweiz
Die Schweiz gehört zu den Ländern, die am heftigsten von der Corona-Pandemie betroffen sind. Wie heftig, zeigen wir in diesem Artikel. Alle wichtigen Daten haben wir verständlich visualisiert.
Region In diesen Landkreisen drohen Lockdowns
Künftig können die Landesregierungen lokal begrenzte Corona-Maßnahmen verfügen, wenn die Pandemie in bestimmten Landkreisen wieder Fahrt aufnimmt. Unsere Grafiken zeigen, wie die Lage in den Landkreisen in Deutschland und der Region ist.

Tipps für den Alltag

Ob einfarbig, bunt oder mit lustigen Motiven – derzeit ist die Mund-Nasen-Maske das wohl begehrteste „Kleidungsstück“. Wir zeigen Ihnen, wo sie es in der Region bekommen könnten.
Corona Maskenpflicht: Wo kann man in der Region jetzt Mund-Nasen-Schutze kaufen?
Ab dem 27. April gibt es in Baden-Württemberg eine Maskenpflicht beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Doch woher bekommt man den Mund-Nasen-Schutz, wenn man ihn nicht selbst herstellen kann? In diesem Artikel sammeln wir für Sie Verkaufs- und Verteilstellen in der ganzen Region.
Mundschutz ist nach dem Gebrauch mit Viren belastet. Doch wo soll er entsorgt werden?
Mundschutz So entsorgen Sie die mit Viren belasteten Abfälle richtig
Corona und Mülltrennung – Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, auf die Entsorgung der Hygieneartikel zu achten. Schließlich soll eine Ansteckung vermieden werden. Hier haben wir die wichtigsten Regeln für Sie zusammengefasst.

Alle Artikel zum Thema

Schwarzwald-Baar-Kreis Schwarzwaldbahn in Corona-Zeiten: Wann die Waggons gereinigt werden, wie man mit Mundschutzverweigerern umgeht und wann der reguläre Fahrplan wieder gilt
Wegen der Corona-Pandemie ist die Taktung der Schwarzwaldbahn derzeit reduziert. Das ändert sich bald. Eine höhere Taktung gibt es bereits, was Reinigung der Züge anbelangt. Die Mundschutzpflicht herrscht unterdessen im öffentlichen Nahverkehr weiter. Wer sich weigert, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, muss allerdings mit Konsequenzen rechnen.
DB-Regio-Züge werden laut Bahn dreimal täglich gesäubert.
Aach Aach stemmt die Corona-Krise
In der Hegaugemeinde gibt es nur wenig Infizierte und kaum finanzielle Not. Derzeit ist Aach eine Art coronafreie Zone.
Die Coronakrise bringt die Vorhaben der Stadt Aach nicht in Gefahr. Hier soll eine Brücke über die Aach das Baugebiet „Auf dem Ösch“ mit dem Discounter verbinden.
Laufenburg Die Corona-Pandemie kostet die Stadt bis zu 5 Millionen Euro
Der Gemeinderat tagt erstmals seit Anfang März wieder. Die Laufenburger Kämmerin Andrea Tröndle rechnet mit hohen Ausfällen bei Steuern und Gebühren. In allen Stadtteilen außer Hauenstein und Stadenhausen gab es Sars-CoV-2-Infizierte. Bürgermeister Ulrich Krieger kritisiert die Informationspolitik von Land und Bund.
Bei der Sitzung des Laufenburger Gemeinderats in der Luttinger Möslehalle berichtete die Stadtverwaltung zur die Lage der Corona-Pandemie in Laufenburg.
Steißlingen Kinderhaus St. Elisabeth jetzt umgebaut
Die Steißlinger Einrichtung öffnete – mit dem Segen Gottes, aber ohne große Einweihungsfeier, die coronabedingt gestrichen wurde. Nunmehr gibt es Raum für Krippe und Kindergarten.
Große Freude hatten Kindergartenleiterin Simone Eisenhardt, Architekt Johann Nägele, Gemeindeassistentin Nicole Tutuianu, Pfarrer Engelbert Ruf und Bürgermeister Benjamin Mors (v.l.) bei der Einweihung des umgebauten Kindergartens St. Elisabeth.
Gesellschaft Warum die Bodenständigen bei uns abgehängt werden und die Hauptstadt-Elite die politische Agenda bestimmt
Der Brite David Goodhart hat eine provokante Analyse zur Spaltung unserer Gesellschaft geschrieben. Nun liegt sein Werk „The Road to Somewhere. Wie wir Arbeit, Familie und Gesellschaft neu denken müssen“ erstmals in deutscher Übersetzung vor. In seinem Buch geht Goodhart mit der gesellschaftlichen Elite hart ins Gericht. Seine Thesen sind auch und gerade in Corona-Zeiten aktuell.
Ein umgekippter Gartenzwerg. In den westlichen Gesellschaften sind die Bodenständigen ins Hintertreffen geraten. Zuwanderung, die Digitalisierung und der schnelle Wertewandel von machen ihnen zu schaffen.
Rickenbach Absagen wegen Corona-Vorschriften
Die Luftsportgemeinschaft Hotzenwald bläst alle Veranstaltungen wegen der Pandemie ab. Ausfallen wird unter anderem das Familien-Drachenfest und der Segelflug-Wettbewerb.
Luftaufnahme des Flugplatzes Hütten/Hotzenwald mit Starterfeld des Segelflugwettbewerbs – das wird es 2020 leider nicht geben.