Coronavirus in der Region

In Friedrichshafen wird das Johnson&Johnson-Vakzin verimpft
Quelle: Lena Reiner
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Seit Anfang 2020 beherrscht das Coronavirus den Alltag der Menschen. Nichts scheint durch die Pandemie mehr so zu sein, wie es einmal war - auch nicht in der Region zwischen Schwarzwald, Hochrhein und Bodensee. Welche Regeln gelten aktuell? Wie viele Menschen sind in meiner Region infiziert? Und was muss man rund um das Thema Impfungen wissen? Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen und Neuigkeiten.

Aktuell in der Region

Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: Ein weiterer Todesfall im Kreis Lörrach
Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut liegt am Sonntag laut RKI bei 1047,7, im Kreis Lörrach bei 1057,9.
Seit 12. November gibt es wieder kostenlose Bürgertests. Im Landkreis Waldshut gibt es mittlerweile zahlreiche Stellen, um sich auf Corona testen zu lassen.
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Newsticker Coronavirus: Das sind die aktuellen Entwicklungen im Landkreis Sigmaringen
In diesem Artikel bündeln wir für SIE alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise im Landkreis Sigmaringen passiert. Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.
Die Corona-Fallzahlen im Landkreis Sigmaringen steigen wieder.

So ist die Lage in der Region

Daten und Grafiken

Region Daten-Story So läuft die Impfkampagne in der Region
Wissenschaft und Politik sind sich einig: Impfen ist der einzige Weg aus der Pandemie. Wie ist der aktuelle Stand in Deutschland, Baden-Württemberg und der Region? Hier finden Sie die aktuellen Impfzahlen.
Region Daten-Story So viele Corona-Fälle gibt es in Ihrem Heimatort
Wie viele Menschen in Konstanz sind mit dem Coronavirus infiziert, wie viele in Villingen-Schwenningen, Waldshut Tiengen oder in Sigmaringen? Wir sammeln für Sie immer die aktuellsten Zahlen aus den Kommunen in der Region.
Daten-Story Corona: So ist die Lage in unseren Nachbarländern
Wie schwer sind die Schweizer Kantone von Corona betroffen? Wie sieht es in Österreich und Frankreich aus? Wir halten Sie auf dem Laufenden zur Lage im Thurgau, in Vorarlberg, im Grand Est und in allen anderen Grenzgebieten.
Corona hat Europa und die Welt fest im Griff
Daten-Story So viele Betten sind mit Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen der Region belegt
Neben fehlenden Pflegekräften könnte es auch an Betten auf Intensivstationen mangeln, um die Covid-19-Patienten angemessen zu versorgen. Wie die Lage in Südbaden ist, erfahren Sie hier.
Die Intensivkapazitäten werden ständig überwacht.
Region Daten-Story Corona: So ist die Lage in der Welt, Deutschland und der Region
Das Corona-Virus hat die Region, Deutschland und die Welt fest in seiner Hand. Wie fest zeigen wir in diesem Artikel. Alle wichtigen Daten verständlich visualisiert.

Alle Artikel zum Thema

Bad Dürrheim „Die Kosten explodieren, und an der Einnahmenschraube können wir nicht mehr drehen“: Bürgermeister über die Zukunft und was ihm Kopfzerbrechen bereitet
Bad Dürrheims Bürgermeister Jonathan Berggötz spricht im SÜDKURIER-Interview darüber, was auf die Stadt im Jahr 2022 zukommt, womit die Bürger rechnen müssen – und was ihm Kraft für seinen Job gibt.
Bürgermeister Jonathan Berggötz hält sich grundsätzlich für einen sehr positiv gestimmten Mensch, auch wenn ihm seine Frau sagt, er soll bei gewissen Entscheidungen weniger mit sich hadern.
Donaueschingen Das erleben zwei Mitarbeiter des Roten Kreuzes Donaueschingen im Corona-Testzentrum – Zum Beispiel ein Wiedersehen nach 40 Jahren
Elisabeth Hofmeier-Duttlinger half beim Aufbau des Donaueschinger Corona-Testzentrums. Die meisten Menschen seien dankbar, sagt sie. Peter Rausch ist seit Dezember Teil des Tester-Teams. Beide haben Spaß an ihrer Arbeit.
Zwei Tester im Einsatz für das Rote Kreuz Donaueschingen: Peter Rausch (links) und Elisabeth Hofmeier-Duttlinger.
Überlingen Neben viel Zuspruch auch Hassmails: Was passiert, wenn jemand seine Eindrücke zu einer Corona-Demonstration öffentlich schildert?
Ilse Wellershoff-Schuur hat sich zu einer Corona-Demonstration am Neujahrstag in Überlingen geäußert. Wir haben mit ihr über die Reaktionen gesprochen, die sie nach der Veröffentlichung eines Artikels vom 5. Januar bekommen hat.
Ilse Wellershoff-Schuur – hier auf einem Archivbild – spricht über ihre Erfahrungen nach der öffentlichen Schilderung ihrer Eindrücke zur Corona-Neujahrsdemonstration in Überlingen.
Hochrhein Band „Ernstfall“ hat Plattenvertrag in der Tasche und startet richtig durch – auch mit einem Schwarzwald-Song (mit Videos)
Sie singen über Heimat, Frauen und Festivalzeit. Die Band „Ernstfall“ ist ziemlich lässig. Die drei Musiker sind stolz, dass sie nun ihr Debütalbum veröffentlichen. Ihr Wechsel vom Country in den Deutschrock hat jedoch einen traurigen Hintergrund. Wir haben die Band besucht.
Die Band Ernstfall aus Weil am Rhein: Nikolaus „Nikki“ Feuerstein am Bass, Dominic Ernst an der Gitarre und Gesang, Peter „Freddy“ Krüger an der Gitarre (von links).
Überlingen Demo und Gegendemo: Mehr als 2000 Bürger auf Überlingens Straßen
In Überlingen fand erstmals eine Gegendemonstration zu einer coronakritischen Demo statt. Junge Leute berichteten auf unterschiedlichen Bühnen über teils ganz unterschiedliche Erfahrungen. Ein direktes Aufeinandertreffen der beiden Lager gab es nicht, es blieb hüben wie drüben, am Landungsplatz und auf dem Seesportplatz, friedlich. Die Zahl der Demonstranten lag bei etwa eins zu zehn.
Teilnehmerinnen auf einer Gegendemo am Landungsplatz in Überlingen. Sie rufen zu Solidarität und zum Impfen auf.
St. Georgen Nach zwei Jahren und zeitweise viel Kritik: Hat es das neue Logo der Stadt St. Georgen geschafft, sich zu etablieren?
Vor ziemlich genau zwei Jahren wurde das neue Markenzeichen vorgestellt. Es gab Kritik. Grafiker Andreas Burwig sagte, dass es Zeit brauche, sein Werk zu etablieren. Haben zwei Jahre dafür ausgereicht?
Das Logo der Stadt St. Georgen gibt es seit mittlerweile zwei Jahren. Hier ist es am Rathaus zu sehen.
Hochrhein/Südschwarzwald Die neue Vignette, Narren, die vom Sommer träumen und eine Freibad-Baustelle im Winter: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Visual Story Der Wochenrückblick im Schwarzwald-Baar-Kreis: von einer CDU-Stadträtin, die nicht gegen so genannte Spaziergänger unterschreibt, von einem Skifahrer, der Wellen zaubert, und von Tierärzten, die wegen Corona mehr Arbeit haben
Wie schnell eine Woche schon wieder vorbei sein kann. Viel ist passiert in den vergangenen sieben Tagen in der Region. Wir haben hier die wichtigsten Nachrichten für Sie gebündelt zusammengestellt.
Hohentengen „Die Hilfsbereitschaft unserer Bürger hat mich besonders gefreut“
Bürgermeister Martin Benz erklärt, wie er das vergangene Jahr 2021 erlebt hat und welche persönlichen Wünsche er für 2022 hat.
Bürgermeister Martin Benz.
Überlingen/Tezo Wie Hilfe aus der Bodenseeregion über den Verein Green Olive in Kenia Schulbildung ermöglicht
Der Verein Green Olive engagiert sich in Kenia. Entstanden ist eine High School, die 150 Kinder und Jugendliche besuchen. Durch ein neues Schulsystem wird die Anzahl der Schüler aber steigen und das stellt die Schulleitung vor Herausforderungen, wie der Überlinger Franz Seehuber berichtet.
SÜDKURIER-Mitarbeiter Reiner Jäckle (links) im Gespräch mit Schul-Managerin Ruth Wanyiru Seehuber via Skype über den Bauplan des neuen Gebäudes. Mit dabei sind Franz Seehuber (Zweiter von links) und seine Frau Anita.
Görwihl Thomas Mutter bleibt Kommandant der Feuerwehr Görwihl
Die Feuerwehr Görwihl hat 2021 insgesamt 43 Einsätze absolviert. Corona erschwerte die Kameradschaftspflege und den Probebetrieb, dennoch ist die Wehr gut durch das zweite Corona-Jahr gekommen.
Wiedergewählt und vom Gemeinderat bestätigt: Thomas Mutter (links), Kommandant der Feuerwehr Görwihl, und sein Stellvertreter Georg Masuch.
VS-Villingen Das Villinger Umzugsabzeichen 2022 ist jetzt schon ein historisches Sammelobjekt – Grund ist ein Fehler, sagt Bernhard Dreher
Auf den Umzugsabzeichen muss vorne „Villinger Fasnet“ stehen, gefolgt von der Jahreszahl. Da ist sich Bernhard Dreher aus Villingen sicher. Beim Abzeichen für 2022 ist das nicht so. „Nicht zum ersten Mal“, erzählt Dreher.
Bernhard Dreher liebt die Villinger Fasnet, deshalb ist es ihm auch ein Anliegen, dass auf dem diesjährigen Umzugsabzeichen nicht ein einzelner Verein genannt wird, sondern „Villinger Fasnet“ zu lesen ist, so wie das seit 1956 Tradition ist. Schon zweimal in der Geschichte sei so ein „Patzer“ passiert. Damals wurden dann neue Abzeichen produziert mit korrekter Beschriftung. Dreher ist im Besitz dieser Fehl-Exemplare. Im Bild zeigt er das alte (rechts) und das korrigierte Abzeichen aus dem Jahr 1993, als die Glonki-Gilde 60 Jahre alt wurde.
Singen Wer läuft montags eigentlich mit? Viele machen sich einfach nur Sorgen, doch auch Rechtspopulisten wollen den Protest für sich nutzen
Der Corona-Protest bei den sogenannten Montagsspaziergängen wird zum Politikum. Ein AfD-Landtagsabgeordneter verteilte zuletzt Aufkleber, die zu einer impffeindlichen Kampagne gehören. Eine Mahnwache soll nun ein Zeichen dagegen setzen, dass rechte Kräfte sich an den Protest dranhängen.
Blick auf den sogenannten Spaziergang gegen die Corona-Maßnahmen vom vergangenen Montag: Der Protest soll zunehmend politisch vereinnahmt werden.
Waldshut-Tiengen Einen hoffnungsvollen Neustart in die Kultur wagt das Tiengener Theater Das Freie Hochrhein Schauspiel
Das Tiengener Amateurtheater Das Freie Hochrhein Schauspiel bezieht neue eigene Räume. Künftig ist dort auch Kleinkunst auf der Bühne geplant.
Stolz präsentieren sie ihren neuen Theaterraum (von links): Katrin Leute, Daniel Leers und seine Schwester Désirée.