2020 wird für die meisten Menschen ein Jahr sein, das man am liebsten auf den Mond schießen würde. Was bedeutet das für Silvester? Stille oder Feuerwerk? Die Pandemie wird wohl auch die Jahreswende beherrschen. Es dürfte Wichtigeres geben als Silvesterraketen.

Doch deshalb sollte man den Verkauf dieser kurzlebigen Ware nicht gleich verbieten. Verbote erzeugen Aufwand und zünden in diesem Fall den kreativen Funken, um das Verbot zu umgehen. Also Schwarzpulver vom Schwarzmarkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf die Vernunft setzen

Warum nicht auf die Vernunft der Bürger setzen, deren Mehrheit einem guten Argument zugänglich ist? Mancher wird auf das gewohnte Böllern verzichten und sich mit dem Entkorken der Sektflasche begnügen – eine Explosion im Kleinen mit prickelndem Abgang im Gaumen.

Silvester ohne Feuerwerk wie hier in Konstanz? Ob ein Böllerverbot zu Silvester im Kampf gegen die Pandemie helfen kann, wird gerade kontrovers diskutiert. | Bild: Aurelia Scherrer

Und wer auf das private Feuerwerk nicht verzichten will, um 2020 Knall auf Fall zu vertreiben, soll das tun dürfen. Zu den größten Freunden dieses alten Brauchs zählen Kinder. Lasst ihnen die Freude – aber bitte mit Abstand.