Ein 20-Jähriger verliert in der Stuttgarter Innenstadt die Kontrolle über einen gemieteten Jaguar F-Type Sportcoupé mit 550 PS und kracht in einen Citroen. Der Unfallverursacher und sein Beifahrer überleben leicht verletzt, der 25-jährige Fahrer des Citroen und seine Beifahrerin kommen ums Leben. Drei Tage nach dem heftigen Unfall hallt eine Frage nach: Wie kann ein Fahranfänger an ein solch hochmotorisiertes Auto kommen?

Jaguar kann von einem 19-Jährigen gemietet werden

Laut Stuttgarter Medien gehört der Sportwagen dem Verleih Royal Motors, der in der Nähe von Esslingen sitzt. Der Firmeninhaber war am Freitag auf SÜDKURIER-Anfrage nicht zu erreichen. Ein Blick auf die Internetseite zeigt, dass sich sein Verleih auf Luxus-Fahrzeuge spezialisiert. Neben einem Mercedes CLS 63 AMG mit über 500 PS steht auch der durch den Unfall zerstörte Jaguar im Angebot des Fuhrparks. Für das Auto verlangt der Verleih 149 Euro pro Tag bei einer Fahrdistanz von 100 Kilometern. Die Kaution liegt bei 1000 Euro, die Selbstbeteiligung bei 2500 Euro. Wer das Modell mieten möchte, muss nur das Mindestalter von 19 Jahren überschritten haben. Ist das in der Branche normal?

Das könnte Sie auch interessieren

Der ADAC besitzt eine Flotte an Mietfahrzeugen, eine Sprecherin sagt auf Nachfrage: „Grundsätzlich ist es nicht verboten. Doch verantwortungsvolle Verleiher haben eine Grenze für PS-starke Autos, die meist bei 25 Jahren liegt. Bei uns ist das auch der Fall.“ Ein Rundblick bei großen Autoverleihern bestätigt die Aussage. Bei Avis kann beispielsweise kein Porsche von einem Mieter unter 25 Jahre gefahren werden.

Verleih verweist auf Verkehrstatistik

Beim Konkurrenz-Verleih Sixt ist es das gleiche Bild. Sprecherin Julia Hofstädter betont, dass die Altersgrenze für bestimmte Fahrzeuggruppen „branchenüblich ist“. Die Grenze sei durch die Auswertungen der Verkehrsstatistik nachzuvollziehen, da junge Fahrer ein höheres Unfallrisiko besitzen. Während bei Sixt ein VW Polo oder ein Mini ab 18 Jahren zur Verfügung steht, ist schon beim BMW M140i für unter 25-Jährige Schluss. Allerdings gibt es für einige leistungsstarke Fahrzeuge eine Grenze ab 21 Jahren, beispielsweise bei einem Audi A5 2.0 Coupé/Sportsback. Hofstädter sagt zur Bestimmung der Altersgrenze für die unterschiedlichen Fahrzeuge: "Das hängt von unterschiedlichen Kriterien wie Fahrzeugwert oder auch Motorisierung ab." Für Mieter unter 19 Jahren ist jedoch nirgends ein PS-Bolide wie beim Unfall in Stuttgart zu finden.

Derzeit ermittelt die Stuttgarter Staatsanwaltschaft gegen den Jaguar-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung. Die erste Einschätzung eines Gutachters ergibt, dass der 20-Jährige mit seinem Sportwagen zwischen 80 bis 100 Stundenkilometern gefahren sein soll. An der Unfallstelle war Tempo 50 erlaubt.