Schnee, Regen und etwas Sonne – das Wetter im Südwesten wird am Wochenende wechselhaft. Am Samstag ist es stark bewölkt, in der Osthälfte des Landes soll es regnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Oberhalb von 700 bis 1000 Metern könne es auch schneien. Im Verlauf des Samstags sollen die Niederschläge demnach zunächst im Süden abklingen. Die Temperaturen liegen zwischen 5 und 9 Grad, im höheren Bergland um die 2 Grad. In der Nacht zum Sonntag kann sich gebietsweise auch Nebel bilden. Dabei kühlt es auf bis zu minus 3 Grad ab.

Am Sonntag sind dem Wetterdienst zufolge auch längere sonnige Abschnitte möglich. Es bleibe überwiegend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 und 9 Grad, nahe der Donau sind es voraussichtlich um 3 Grad.

Schnee gibt es im Südwesten übrigens schon, wie etwa hier auf dem Feldberg im Schwarzwald:

(dpa)