Der 54-jährige Fahrer touchierte am Freitagabend zunächst eine Verkehrsinsel, kam dann von der Fahrbahn ab und erfasste drei Passanten auf dem Gehweg, wie die Polizei mitteilte. Zwei Frauen im Alter von 24 Jahren und ein 18-jähriger Mann wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Es bestand keine Lebensgefahr für die Opfer. Ein weiterer 18-Jähriger konnte gerade noch zur Seite springen und wurde am Bein verletzt. Das Unfallauto kam erst zum Stillstand, als es gegen die Wand eines Supermarktes prallte. Der Fahrer wurde leicht verletzt, sein 62-jähriger Beifahrer blieb unverletzt.

Bild: Andreas Rosar

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort in Stuttgart-Feuerbach. Die Psychosoziale Notfallversorgung betreute viele geschockte Menschen, die den Unfall von der Terrasse eines nahegelegenen vollbesetzten Lokals aus miterlebt hatten. Die Schäden wurden auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Am Freitag waren in Berlin vier Menschen getötet und drei weitere schwer verletzt worden, als ein Pkw auf den Gehweg geraten war. (AFP)