Guten Tag aus Ihrer

Baden-Württemberg-Redaktion

.
Das sind aktuell die wichtigsten Themen.
Kirche Ist der Sonntag wertlos geworden? Kolpingfamilie schaltet sich mit ungewöhnlichem Vorstoß in Wahlkampf ein
Die Katholiken von der Kolpingfamilie sehen die Bedeutung des Sonntags in Gefahr und mischen sich deswegen in den Wahlkampf ein. Sie wollen die Feiertage vor weiterer Aushöhlung bewahren.
Frische Brötchen am Sonntag? Für viele selbstverständlich – für die Kolpingfamilie fragwürdig.
Was sonst noch wichtig ist
Obstbau Saft-Streit: Wettbewerbshüter prüfen Kartellverdacht bei Obstsaft-Firmen am Bodensee
Die Landes-Kartellbehörde in Stuttgart nimmt zwei Groß-Keltereien unter die Lupe. Kurz vor Weihnachten hatten sie mehrere Tausend Bio-Obst-Lieferverträge gekündigt. Nun besteht der Verdacht von Absprachen.
Ein Apfel hängt auf einer Streuobstwiese. Vielen Erzeugern wurden die Verträge gekündigt.
Rückruf Edeka Südwest ruft zwei Sorten abgepacktes Hackfleisch zurück
Weil sich möglicherweise blaue Kunststoffteile in den Packungen befinden, ruft Edeka Südwest zwei Sorten abgepacktes Hackfleisch zurück.
Edeka Südwest ruft zwei Sorten abgepacktes Hackfleisch zurück.
Meckenbeuren Erfolg vor dem Verwaltungsgericht: Fahrschule aus Meckenbeuren kippt Corona-Arbeitsverbot
Fahrschulen in Baden-Württemberg dürfen vom 1.¦März an wieder reguläre Fahrschüler aufnehmen. Das haben sie Nicola Paradiso aus Meckenbeuren zu verdanken, der gegen die Landesverordnung geklagt hatte.
Fahrschule in Corona-Zeiten.
Schweiz Lockerungen statt Lockdown: So ändert die Schweiz ab März die Corona-Regeln
Erste vorsichtige Lockerungen ab 1. März. So hatte es der Bundesrat in der Schweiz vorgeschlagen, die Kantone haben zugestimmt. Damit öffnen Läden wieder. Was sich ansonsten noch ändert und welche Perspektive Restaurants haben.
Absperrbänder für Waren des nicht-täglichen Bedarfs fallen ab 1. März wieder weg. Supermärkte und Einzelhandel dürfen in der Schweiz wieder uneingeschränkt öffnen.
Landtagswahl BW In Sigmaringen kämpfen CDU und Grüne um jede Stimme: Ein Blick in den speziellen Wahlkreis mit Kretschmann-Faktor
Die CDU verlor im Wahlkreis Sigmaringen 2016 das Direktmandat an eine bis dahin kaum bekannte grüne Kandidatin, Andrea Bogner-Unden. Jetzt sinnt Klaus Burger auf Revanche – doch haben sich die Zeiten geändert. Und ein prominenter Bewohner des Kreises macht es für die CDU nicht einfacher.
„Das hat geschmerzt“, sagt Klaus Burger über die letzte Landtagswahl 2016. Damals musste er das Direktmandat an die Grünen abgeben – ausgerechnet im tiefkonservativen Wahlkreis Sigmaringen.
Corona Hat Manne Lucha die Todeszahlen in Altenheimen beschönigt? Der Minister beschwichtigt, die Opposition glaubt ihm nicht
Die Kritik an Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha wird lauter. Die Corona-Todeszahlen in Altenheimen mussten deutlich nach oben korrigiert werden. Das Ministerium hat dafür eine Erklärung. Lucha sprach darüber auch im Sozialausschuss des Landtages – für FDP- und CDU-Abgeordnete aus der Region ein „nichtssagender“ und „unbefriedigender“ Auftritt.
Lange Rede, wenig Inhalt: Die Erklärungen von Sozialminister Manfred Lucha zur Lage in den Altenheimen wirken für viele Abgeordnete nicht seriös.
Landwirtschaft Erst die grünen Holzkreuze, jetzt Traktorproteste: Zwei Bauern vom Bodensee erklären, warum sie gegen Insektenschutzgesetze kämpfen
Zerstören Bauern mutwillig die Natur? Diesem Vorwurf sehen sich viele Landwirte mittlerweile ausgesetzt, wenn sie gegen strengere Gesetze zum Insektenschutz kämpfen. Der SÜDKURIER hat mit zwei Obst- und Hopfenbauern gesprochen, die dem widersprechen. Sie sind gegen noch strengere Regeln und sehen sich doch als Insektenfreunde.
Bienen gelten als Inbegriff nützlicher Insekten. Vor allem wilde Stämme sind in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen. Als maßgeblicher Grund gilt der Einsatz von Acker- giften.
Schweiz Eine Mehrheit der Kantone will Restaurants schon ab März wieder geöffnet sehen, am Frust der Schweizer Wirte ändert das nur wenig
Der Bundesrat in Bern will Restaurants und Cafés eigentlich nicht vor April wieder öffnen. Den Regierungen in den grenznahen Kantonen ist das zu spät. Sie fordern einen Wiederbeginn der Außengastronomie bereits einen Monat früher. Schweizer Wirten aus der Region reicht jedoch selbst das nicht: Einblick in eine gebeutelte Branche.
Wie lange bleibt es in der Schweiz noch bei diesem Bild: Geschlossene Restaurants und Bars, hier am Flughafen in Zürich, gehören nach den Wünschen des Bundesrats noch bis Ende März zum Alltag. Etliche Kantone wollen aber eine frühere Öffnung.
Ernährung Nach Aufschnitt-Urteil: Wie viel Schwarzwald steckt überhaupt im Schwarzwälder Schinken?
Regionale Schinken-Produzenten kritisieren das Urteil des Bundesgerichtshofs, wonach man Schwarzwälder Schinken überall in Deutschland schneiden und verpacken darf. Sie sehen einen Schwund an Qualität. Ohnehin können unter der Bezeichnung viele Produkte verkauft werden, die nur begrenzt Bezug zur Region haben.
Ein Metzger schneidet in der Räucherkammer eines Schinkenherstellers einen Schwarzwälder Schinken an. Das Fleisch muss nicht im Schwarzwald geschnitten sein, um als Schwarzwälder Schinken verkauft zu werden – die regionalen Metzger ärgern sich über dieses BGH-Urteil.
Baden-Württemberg Städte starten mit Corona-Schnelltests für Lehrer und Erzieher – wie läuft das ab?
Parallel zur Öffnung von Kitas und Grundschulen entstehen im Südwesten die ersten städtischen Testzentren, wo sich Erzieherinnen und Lehrer auf eine Corona-Infektion testen lassen können. Daneben gibt es Probleme für Lehrer, die vorgezogen geimpft werden möchten. Was man zu Tests und Impfungen rund um Schulen und Kitas wissen muss.
Schnelltests liegen in einer Schnellteststation auf einem Parkplatz auf einem Tisch – auch in der Region sollen sie verstärkt die Schulöffnungen absichern.
Corona Ist Deutschland wirklich so hintendran bei der Digitalisierung des Gesundheitssystems? Auch die Schweizer haben noch viel zu tun
Die Digitalisierung des Gesundheitssystems ist in Skandinavien deutlich weiter als hierzulande. Aber ist Deutschland wirklich so weit hintendran? Ein Blick über die Grenze zu den Eidgenossen zeigt,
Eine Krankenschwester bereitet während der Eröffnung eines Impfzentrums im Wallis eine Dosis des Corona-Impfstoffs von Moderna vor. Einen digitalen Impfpass, den Geimpfte beispielsweise beim Reisen einsetzen könnten, gibt es so aber noch nicht.
Corona Wo gibt es aktuell nächtliche Ausgangssperren und wo nicht? Die Lage am Bodensee, im Schwarzwald, am Hochrhein und im Linzgau
In Baden-Württemberg müssen die Kommunen jetzt selbst entscheiden, wie sie mit nächtlichen Ausgangssperren umgehen. Ein Überblick über die Lage am Bodensee, im Schwarzwald, am Hochrhein und im Linzgau.
Nächtliche Ausgangsbeschränkungen gibt es nun nicht mehr landesweit – die Kommunen und Landkreise entscheiden eigenständig.
Corona Die Tür ein Stück auf – wie es jetzt an Kitas und Schulen weitergeht
Seit rund zwei Monaten sind Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland nun schon zu Hause. Ein weiterer Teil von ihnen darf nun schrittweise wieder zurück in Schule oder Kita. Doch die neue Corona-Lage droht die Pläne auszubremsen.
Ein leeres Klassenzimmer an einer Grundschule. Jetzt soll das Leben wieder zurück kommen.
Bodensee Baden-Württemberger genießen frühlingshaftes Wochenende – und so schnell ist kein Ende in Sicht
Auf die Kältewelle folgen vorgezogene Frühlingsgefühle: Ein Hoch über dem Balkanraum beschert dem Südwesten milde, trockene Subtropikluft – und viel Sonnenschein. Viele zieht es nach draußen.
Der Blick über Friedrichshafen. Mit aller Macht drängt der Frühling ins Land.
Corona Geht die Schweiz besser um mit der Pandemie als wir, Herr Cerny?
Der Tessiner Virologe Andras Cerny hatte vor der zweiten Welle gewarnt. Er hält der Schweizer Regierung vor, zu spät reagiert zu haben. Nun warnt er vor zu frühen Lockerungen. Und findet, dass Deutschland manches besser gemacht hat – und so sogar eine dritte Welle verhindern kann.
Eine Schülerin in Locarno wird von einem Mitarbeiter zum Coronatest begleitet. Dort wird auf eine Virusmutation getestet.
Fasnacht Beim großen närrischen Videowettbewerb des SÜDKURIER haben die Zuschauer entschieden: Hauptpreise gehen nach Überlingen, Geisingen und Reichenau
Das Interesse an 116 originellen Kurzfilmen war riesig: Narrengruppen aus der ganzen Region haben zusammen einen echten Schatz geschaffen. Doch welches Video ist das allerbeste? Fast 4500 Leser haben es entschieden.
Diese närrischen Videos kamen auf SÜDKURIER Online am besten an: Präzises Zusammenspiel bei den Überlinger GuggeVamps (oben), Generationen-Dialog in Geisingen (rechts) und musikalische Corona-Bewältigung bei den Grundel von der Reichenau (links).