Werner Müller

Freier Mitarbeiter
Werner Müller hat 1965 als Freier Mitarbeiter beim SÜDKURIER begonnen. Seither arbeitet er für die Redaktion St. Georgen, wobei sein Einsatzgebiet auch die Orte Tennenbronn, Unterkirnach und Königsfeld umfasst. Sein Tätigkeitsbereich umfasst alle Situationen, in denen Menschen zusammenkommen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Werner Müller schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Tennenbronn Tennenbronn feiert 100 Jahre Gemeinsamkeit
Die konfessionell getrennten Orte wurden im Jahr 1922 wieder vereint. Ein Festakt vor großem Publikum erinnert jetzt an die erfolgreiche Hochzeit: „Endlich kam zusammen, was zusammengehörte.“
Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr begrüßt die Gäste und gibt einen Einblick in „100 Jahre vereintes Tennenbronn“.
Bilder-Story Bald kommt die Dachkonstruktion: Ein Blick auf die Baustellen von Aldi und Rossmann in Königsfeld
Der Rohbau des Aldi-Gebäudes ist fast fertiggestellt. Bei Rossmann werden die Außenmauern hochgezogen. Ein Baustellen-Rundgang in Bildern – auch aus der Luft.
Im Luftbild erkennbar ist links die Betonfundamentplatte des Rossmann-Gebäudes. Auf der rechten Seite ist der Blick ins Innere des Aldi ...
Bilder-Story Feierliches Fronleichnam: Bilder von der Sonntagsprozession in St. Georgen
Zahlreiche Gläubige feiern in St. Georgen Fronleichnam – nicht am Feiertag selbst, sondern am Sonntag danach. Pfarrer Hartmut Dörflinger zelebrierte den Gottesdienst auf dem Hof der Robert-Gerwig-Schule
St. Georgen Die alte Phono-Leidenschaft lodert trotz Corona weiter
Reger Zulauf bei der Radio- und Phonobörse in St. Georgen: Rund 220 Besucher werden in der Stadthalle gezählt – und sie kommen zum Teil von weit her.
In Schüben kommen die Besucher der Radio- und Phonobörse in die Stadthalle in St. Georgen.
St. Georgen Finanzierung noch ungeklärt: Sanierung des Kirchturms verzögert sich
Die Uhr steht seit einiger Zeit still, an der Fassade klafft ein Loch. Das bleibt wohl vorerst auch so. Bis am Turm gearbeitet wird, dauert es noch einige Monate länger als ursprünglich geplant.
Der Turm der katholischen Kirche muss saniert werden. Doch das verzögert sich nun, so Pfarrer Harald Dörflinger. Die Uhr steht seit ...
Königsfeld Aldi, Rossmann und ein paar Blumenkübel: Hilft das den Einzelhändlern wirklich?
Kleine Läden und Cafés sollen profitieren: Die beiden großen Märkte und ein hübscheres Zentrum sollen Kunden anlocken. Händler und Café-Betreiber sind aber geteilter Meinung.
Claudia Stolz steht in ihrem Café „Mein Sahnehäubchen“, das sie seit sieben Jahren betreibt.
St. Georgen Anbaden bei 18 Grad: 200 Schwimmer stürzen sich in den Klosterweiher
Zwei Jahre lang musste das Spektakel wegen Corona ausfallen. Die Sauerstoff-Anreicherung des Gewässers läuft mit einem Spezialgerät
Badespaß gibt es von Donnerstag bis Sonntag schon ab 10 Uhr morgens. Hier eine Aufnahme vom Anbaden am Pfingstwochenende.
St. Georgen „Ich kaufe ein, was ich bezahlen kann“: St. Georgens Gastronomen und ihr Umgang mit hohen Preisen
Beim Einkauf müssen auch Gastronomen sehr viel genauer auf den Preis achten. Doch wie viel der Mehrkosten kann an die Gäste weitergegeben werden, bevor sie gar nicht mehr kommen?
Sabine Grässlin vom Kippys kauft ein, was noch zu einem vernünftigen Preis zu bekommen ist. Die Aufnahme ist im November entstanden.
St. Georgen Über Pfingsten daheim bleiben oder auf jeden Fall verreisen? Das sagen fünf Menschen in St. Georgen
Reisen war zwei Jahre lang kompliziert. Jetzt gibt es kaum noch Einschränkungen. Zieht es nun alle raus in die Welt? Eine Umfrage und ein Eindruck über die Reiselust an Pfingsten.
Rund um Pfingsten in den Urlaub? Der SÜDKURIER hat mit August Brucker (von oben links im Uhrzeigersinn), Lisa Barthillat, Roland ...
Schwarzwald-Baar Mit viel Liebe zum Detail: So entstehen Konditoren-Kunstwerke in St. Georgen
Eine Torte zur Taufe oder zum Geburtstag? Für Konditorin Sandra Schuler kein Problem. Mit ruhiger Hand entstehen bei ihr besondere Leckereien. Und wenn das Werk gelingt, freut sie sich über eine Sache ganz besonders.
Sandra Schuler betrachtet die fertige Torte durch das Mobiltelefon, um einen Eindruck über das Kunstwerk zu erhalten. Und zur ...
St. Georgen Diese St. Georgener Jugendlichen vertreten ihre Altersgruppe in der Stadtpolitik
15 von 23 Bewerbern setzen sich durch. St. Georgen ist seit zehn Jahren in Sachen Jugendgemeinderat Vorreiter. Die Arbeit mit dem Gremium bekommt viel Lob. Doch nur etwa jeder zehnte Jugendliche hat sich beteiligt.
Der neu gewählte Jugendgemeinderat präsentiert sich nach der Wahl im großen Sitzungssaal im Rathaus. Im Bild von links Samira Bensemail ...
Königsfeld An der Königsfelder Grundschule gibt es Soziales Lernen als Unterrichtsfach – So funktioniert es
Mathematik, Sachunterricht oder andere Fächer werden seit Langem in Grundschulen gelehrt. In Königsfeld gibt es nun ein neues Fach: Soziales Lernen. Was genau wird dort vermittelt? Und auf welche Art und Weise?
Die achtjährige Johanna hat klare Vorstellungen zu den im Unterricht vorkommenden Themen. Lehrerin Chiara Stehle-Winter bringt den ...
Mönchweiler Integration erleichtern: Mönchweiler stellt sich bei Willkommenstreffen Geflüchteten vor
Die ukrainischen Familien sollen rundum von Gemeinde, Kirchen und Vereine unterstützt werden. Auch die Geflüchteten selbst bringen sich ein: Die Kinder können sich schon nach wenigen Wochen auf Deutsch vorstellen.
Die Familie von Oleg Zhevacha fühlt sich wohl in Mönchweiler. Im Bild (von links): Tochter Anna, die Söhne Denis, David, Ehefrau ...
St. Georgen Die Preise steigen immer weiter: So sparen vier Menschen aus St. Georgen
Lebensmittel werden aufgrund des Krieges in der Ukraine teurer, Spritkosten sind so hoch wie noch nie. Die Menschen in der Region stellen sich auf Veränderungen ein und sparen, wo es möglich ist.
Heizen müssen wir im Frühling und Sommer hoffentlich kaum. Aber wo kann man sonst sparen Bärbel Keßler (oben links im Uhrzeigersinn) ...
St. Georgen Teuerung trifft auch Eisdielen der Bergstadt: Kugel kostet nun 1,30 Euro
Schokolade, Vanille oder doch Erdbeere: Mit dem Frühling kommt die Qual der Wahl, wenn wir vor der Eistheke stehen. Und schon wieder wird die Kugel teurer. Doch warum ist das so?
Jorge Gomes (von links), Louis Pinto und Tonino Di Francesco sind für die Eissaison gerüstet. Doch gestiegene Energiekosten und ...
St. Georgen Lieferprobleme und steigende Preise: Wie St. Georgener Gastwirte auf die Situation reagieren
Kosten an die Kunden weitergeben? Lässt sich kaum vermeiden – darüber sind vier Gastronomen aus St. Georgen einig. Und manchmal stehen selbst sie beim Einkauf sogar vor leeren Regalen.
Im Bistro „Klimperkasten“ sagt Uwe Reich: „Defenitiv müssen wir die Preise anheben, auch wenn es keinen Spaß macht.“