Stefan Lutz

Stefan Lutz

Chefredakteur
Stefan Lutz ist seit 2010 Chefredakteur des SÜDKURIER und führte die Redaktion seitdem mehrfach zu nationalen und internationalen Preisen. Vor seinem Wechsel an den Bodensee arbeitete Lutz für mehrere Verlagshäuser, zuletzt als Chef vom Dienst Online beim Hamburger Abendblatt. Seine journalistische Ausbildung erhielt er an der Journalistenschule Axel Springer in Hamburg und Berlin, studierte später Politikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Stefan Lutz schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Von Tankrabatt und Neun-Euro-Ticket profitieren die Falschen: Schluss mit der Gießkanne
Die Regierung verteilt Geschenke, als gäb‘s kein Morgen. Mit der pauschalen Freigebigkeit an alle muss Schluss sein.
Von den Geschenken der Regierung, dem Spritrabatt und dem Neun-Euro-Ticket, profitieren längst nicht nur die, die es wirklich benötigen.
Allensbach Millionen-Projekt für Allensbachs Mitte: 25 neue Wohnungen und eine Lösung fürs Adler-Problem
Sparkasse und Gemeinde haben große Pläne zu beiden Seiten der Radolfzeller Straße. Alles hört sich einem Gewinn für alle Seiten an. Wenn da nicht das Parkplatz-Problem wäre. Und wie sehen die ersten Entwürfe aus?
Meinung Die CDU hat die Wahl gewonnen – aber ob sie NRW auch regieren wird, ist noch nicht ausgemacht
Eine Woche nach ihrem Sieg in Schleswig-Holstein hat die CDU Hochrechnungen zufolge auch die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen klar gewonnen. Doch bleibt Hendrik Wüst damit Ministerpräsident?
Der bisherige NRW-Ministerpräsident und CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, Hendrik Wüst, bei der Wahlparty
Meinung Der Ärger um Helikopter-Ministerin Lambrecht ist inszeniert – und doch gefährlich für die SPD
Die Verteidigungsministerin wird wegen ihres Hubschrauberfluges attackiert. Ein bisschen inhaltlicher dürfte die Diskussion schon sein. Die NRW-Wahl wird für die SPD sehr wichtig – doch auch für die CDU geht es um viel.
Christine Lambrecht (SPD), Bundesministerin der Verteidigung, spricht bei der 33. Sitzung des Bundestags zu den Abgeordneten.
Meinung Die Politik stimmt uns auf Jahre voller Entbehrungen ein: Eine harte, aber wohl richtige Wahrheit
Der Russland-Krieg verändert unser Leben – unser Wohlstand ist bedroht. Darauf müssen wir angemessen reagieren: Auch bei Beamten und im aufgeblähten öffentlichen Dienst muss vieles auf den Prüfstand gestellt werden.
Meinung Bilder aus Kriegsgebieten müssen wir uns zumuten. So schwierig sie auch zu ertragen sind
Die Fotos von Toten in Butscha und anderen Orten, die die russische Armee verlässt, sorgen für Entsetzen. Soll man, darf man das Grauen zeigen? Man muss, findet Chefredakteur Stefan Lutz.
Zwei Polizisten tragen die Leiche eines getöteten Zivilisten in Butscha.
Meinung Wichtiges zuerst: Um mehr Optimismus zu erzeugen, muss die Politik für einen schlanken Staat sorgen
Die Stimmung unter den Baden-Württembergern ist schlecht wie seit Jahrzehnten nicht mehr, zeigt eine Allensbach-Umfrage im Rahmen des BaWü-Checks. Das liegt nicht nur an äußeren Umständen, sondern auch am Staat selbst.
Meinung Herbe Niederlage für die CDU im Saarland: Diese Wählerbotschaft ist auch eine für die Parteispitze in Berlin
Das Saarland hat gewählt – und der CDU einmal mehr eine herbe Niederlage beschert. Eine klare Botschaft der Wähler, die nicht nur der Landespartei zu Denken geben sollte.
Tobias Hans muss bei der Landtagswahl im Saarland eine krachende Niederlage einstecken.
Maschinenraum Warum Redaktion und Anzeigenabteilung streng getrennt sind
Unabhängigkeit ist das höchste Gut von Journalistinnen und Journalisten – auch beim SÜDKURIER. Chefredakteur Stefan Lutz über die klare Linie, die zwischen Anzeigenabteilung und Redaktion verläuft.
Meinung Liebe Frau Baerbock, mit Ihrer Klarheit überraschen Sie uns alle!
Im „Brief zum Wochenende“ schreibt eine Redakteurin oder ein Redakteur des SÜDKURIER an einen Adressaten, der in den Schlagzeilen ist und Diskussionen auslöst – heute ist es Außenministerin Annalena Baerbock.
Außenministerin Annalena Baerbock imponiert mit ihrem Verhalten in der Russland-Krise vielen Menschen.
Meinung Am Ende des Krieges wird es viele Verlierer geben: Einer der größten unter ihnen wird Putin sein
Wladimir Putin hat sich im Westen geirrt: Er reagiert geschlossen und konsequent nach Putins Angriff auf die Ukraine. Das wird Russland am Ende um Jahrzehnte zurückwerfen.
Das von der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Sputnik veröffentlichte und von AP zur Verfügung gestellte Bild zeigt Wladimir ...
Meinung Eine Zumutung namens Söder: Wer als Politiker ständig seinen Kurs ändert, handelt verantwortungslos
Die Menschen sehnen sich nach Verlässlichkeit. Es ist deswegen verheerend, dass die Politik derzeit immer wieder unberechenbar daherkommt.
Impflicht ja, nein, vielleicht? Markus Söder sorgt für Unruhe.
Meinung Regiert an unseren Schulen der Zufall? Die Defizite in Sachen Digitalisierung sind haarsträubend
Eltern sind im Januar 2022 zutiefst frustriert über die Fortschritte an unseren Schulen. Es wird Zeit, dass Bildungsministerin Theresa Schopper etwas Spürbares bewegt.
68 Prozent der Eltern sind mit der Schulpolitik im Umfeld der Coronakrise unzufrieden. Das ergab der „BaWü-Check“, eine ...
Meinung Schluss mit falscher Nachsicht: Die Polizei muss gegen Scharfmacher und Gewalttäter auf Corona-Demonstrationen entschlossener vorgehen
Ein SÜDKURIER-Team wird bei einer Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen in Friedrichshafen attackiert. Die Polizei geht dazwischen, setzt den Täter aber nicht fest. So darf es nicht weitergehen, kommentiert SÜDKURIER-Chefredakteur Stefan Lutz.
Im Dezember 2021 fanden zahlreiche, nicht angemeldete Demonstrationen, die sogenannten Corona-Spaziergänge statt, wie hier in ...
Meinung Hier spaltet sich gar nichts! Warum die Gesellschaft längst nicht so geteilt ist wie viele glauben
Immer wieder ist in diesen Zeiten von der Spaltung der Gesellschaft zu hören. Und der Behauptung, das Land sei in ähnlich große Lager geteilt. Dem widerspricht SÜDKURIER-Chefredakteur Stefan Lutz.
Brandenburg, Potsdam: Teilnehmer einer Gegendemonstation protestieren vor dem Brandenburger Tor gegen die Versammlung der Gegner von ...
Meinung Wenn wir nach diesem zweiten Corona-Jahr eins brauchen, dann ist es Zuversicht
Das Coronavirus hat die Welt trotz aller Bemühungen auch an diesen Weihnachtstagen fest im Griff. Das führt verständlicherweise zu Frust. SÜDKURIER-Chefredakteur Stefan Lutz wünscht sich deshalb mehr Optimismus – von allen für alle.
In weihnachtlicher Stimmung sind viele Menschen in diesem Jahr nicht. Das ist verständlich – doch ein wenig mehr Zuversicht würde ...