Patrick Ganter

Patrick Ganter

Leiter Lokalredaktion St. Georgen
Patrick Ganter ist in St. Georgen aufgewachsen und hat seine journalistische Ausbildung im SÜDKURIER Medienhaus absolviert. Zuvor hat er Politik und Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg studiert. Er war im Anschluss an das Volontariat als Redakteur in der Lokalredaktion Villingen tätig und dort für die sechs Umland-Gemeinden Brigachtal, Dauchingen, Königsfeld, Mönchweiler, Niedereschach und Unterkirnach verantwortlich. Seit Mai 2018 leitet er die Lokalredaktion in St. Georgen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Patrick Ganter schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
St. Georgen Ab Herbst soll der Schlamm raus: Sediment des Klosterweihers ist doch deutlich weniger belastet
Es gibt keine hochgiftigen PCB-Stoffe im Klosterweiher, so ein neues Gutachten. Das könnte die Sanierung günstiger und unkomplizierter machen. Für den Badebetrieb könnte es diesen Sommer ein anderes Problem geben.
Badespaß bei warmen Temperaturen am Klosterweiher – nach Saisonende soll der Schlamm ausgesaugt werden.
St. Georgen/Mulfingen Rekordumsatz und trotzdem keine Jubelstimmung: Preissteigerungen bremsen den Gewinn von ebm-papst
Höhere Preise beim Einkauf kann ebm-papst nicht direkt an seine Kunden weitergeben. Deshalb fällt das Ergebnis deutlich schlechter aus. Die Zukunft der Automotive-Sparte scheint offen.
Klaus Geißdörfer, Vorsitzender der Gruppengeschäftsführung der ebm-papst-Gruppe, steht in einer Produktionshalle am Firmensitz in ...
St. Georgen Weil der Marktplatz eigentlich Baustelle sein sollte: Stadtfest-Bühne steht an einem anderen Ort
Das St. Georgener Stadtfest verlagert sich vor allem in die Gerwigstraße. Obwohl die Arbeiten für die Stadtsanierung noch gar nicht begonnen haben. Der SÜDKURIER zeigt, wo die Vereine jetzt zu finden sind – mit Grafik.
Früher der zentrale Ort des Stadtfestes: der Marktplatz. Jetzt verlagert sich das Fest – die Hauptbühne wird in der Gerwigstraße ...
St. Georgen So will man nicht in die Woche starten: In Teilen St. Georgens ist am Montagmorgen der Strom weg
Probleme gibt es laut Netzbetreiber vor allem auf der Seebauernhöhe. Und nach kurzer Zeit war die Stromversorgung wieder hergestellt. Doch was war der Grund für den Ausfall?
Für rund zwei Stunden sind Teile St. Georgens am Montagmorgen ohne Strom (Symbolbild).
Peterzell/Buchenberg B33-Umleitung: Wie groß ist die Belastung für Peterzell und Buchenberg?
Jede Menge Autos, zahlreiche Lastwagen. Die kleinen Orte müssen viel Verkehr ertragen. Wie schlimm ist das? Zwei Ortsvorsteher berichten.
Klaus Lauble (links), Ortsvorsteher von Peterzell, und Roland Meder, Ortsvorsteher von Buchenberg, sprechen über die Situation entlang ...
Schwarzwald-Baar Das Burgspektakel kehrt endlich wieder in die Ruine Waldau zurück
Erst die Pandemie, dann der Sparzwang: Doch die Ehrenamtlichen lassen sich nicht bremsen. Sie wollen zurück auf die Bühne und den Zuschauern unvergessliche Abende bieten.
Ursula Biebinger, Vorsitzende des Vereins, und Kurgeschäftsführerin Andrea Hermann präsentieren das Programm des Burgspektakels in der ...
Schwarzwald-Baar/Kreis Konstanz Jetzt müssen die Schweizer helfen: Zwei zusätzliche Fahrten sollen Schwarzwaldbahn entlasten
Volle Züge, keine Fahrradmitnahme und die Bundespolizei räumt einen Zug: Das Neun-Euro-Ticket sorgt für eine Überlastung der Schwarzwaldbahn. Das soll sich nun ändern.
Die Schwarzwaldbahn am Bahnhof Konstanz-Petershausen Anfang Juni.
St. Georgen Es läuft trotz angespannter Lage – Die Kosten steigen beim Roten Löwen aber erneut leicht
Kreativität ist gefragt, um St. Georgens Großprojekt in der Spur zu halten. Zum Beispiel wird Material zwischengelagert. Um steigende Preise kommt man aber nicht herum.
Architekt Martin Rosenfelder (links) und Hochbauamtsleiter Benjamin Hengstler mit einem Plan.
St. Georgen Feierlich eröffnet, nur eingeschränkt nutzbar: Wann dürfen Kinder auf den Spielplatz im Baugebiet?
Der Spielplatz im Neubaugebiet Glashöfe lockt nach Eröffnung viele Neugierige an. Und enttäuscht einige, weil die Spielgeräte noch abgesperrt sind. Aber warum ist das so?
Schon eröffnet, aber noch nicht benutztbar: Der neue Spielplatz im Baugebiet Glashöfe.
St. Georgen Schwierige Zeiten im Bausektor: Fünf Projekte, die nicht wie geplant umgesetzt werden konnten
Manche sind aufgeschoben, andere können seit Jahren nicht umgesetzt werden. In St. Georgen gibt es viele Beispiele für die schwierige Marktlage. Und selbst ein Projekt, bei dem es läuft, dient dafür als Beispiel.
Fünf Projekte zeigen in St. Georgen gerade, wie komplex die Situation im Bausektor ist.
St. Georgen Alles wird teurer: Kaufen die St. Georgener jetzt anders ein?
Bäckermeister, Bioladen-Inhaberin und Metzgermeister – sie alle kommen nicht um Preissteigerungen herum. Doch wie reagieren die Kunden? Überall sehr ähnlich, wie drei Beispiele zeigen.
Bäckermeister Friedrich Straub (links), Bioladen-Inhaberin Angela Hoppe und Metzgermeister Hans Peter Rieckmann.
Mönchweiler Firma VMR wird an österreichisches Unternehmen verkauft
Die Übernahme erfolgt mit Wirkung zum 1. Juni. Geschäftsführer Thomas Viebrans sieht den richtigen Zeitpunkt für einen Neustart für den Mönchweiler Betrieb. Doch was ist mit den Mitarbeitern?
VMR, ein Hersteller von Prototypen- und Serienteilen aus Kunststoff und Metall, wurde an ein österreichisches Unternehmen verkauft.
St. Georgen „Das Dritte Reich und wir“: Projektgruppe will Zeit des Nationalsozialismus aufarbeiten
Nur bruchstückhaft sei die Zeit des Faschismus in St. Georgen bislang thematisiert worden. Das soll sich nun ändern, um die Erinnerung für nachfolgende Generationen zu bewahren. Die Hilfe aller St. Georgener ist gefragt.
Ute Scholz (von links), Gerhard Mengesdorf und Renate Bökenkamp sind Teil der lokalen Projektgruppe.
Schwarzwald-Baar Jetzt folgt eine weitere B33-Umleitung: Nächster Bauabschnitt beginnt in der kommenden Woche
Der Verkehr rollt dann durch Königsfeld, Buchenberg und Peterzell. Im ersten Abschnitt lief alles nach Plan – nur mit dem Zeitplan hinke man leicht hinterher.
Der Verkehr auf der Bundesstraße während des ersten Sanierungsabschnitts. Ab kommender Woche wandert die Baustelle weiter in Richtung ...
St. Georgen Fast 30 Grad und kein Schatten in Sicht: Aber wo sind all die Schirme auf der Stadtterrasse hin?
Die Stadtterrasse lädt zum Verweilen ein. Eigentlich – muss man dieser Tage oft hinzufügen. Denn: Es gibt kein Schattenplätzchen mehr. Aber warum? Eine Spurensuche – mit einer schlechten Nachricht.
Beliebt bei alt und jung: Die Sitzplätze auf der Stadtterrasse. In diesem Jahr stellen sich aber wohl viele die Frage: Wo sind denn die ...
St. Georgen Saisonstart am Klosterweiher: Wieder ein Stückchen in Richtung Normalität
Es wird die wohl erste normale Badesaison nach Ausbruch der Corona-Pandemie. In St. Georgen laufen die letzten Vorbereitungen. Und in einem Punkt ist man in der Bergstadt aktuell weniger betroffen als in anderen Bädern.
Bademeister Sven Konopke bei der Auswinterung des Klosterweihers. Hier strahlt er Platten ab.