Siegmund Kopitzki

Freier Mitarbeiter
Siegmund Kopitzki wollte Pauker werden, dann aber war er plötzlich Teil der Lehrerschwemme. Also suchte er nach einer Alternative und fand sie im Journalismus. Nach einigen Versuchschleifen bei Fernsehen und Print landete er beim SÜDKURIER in Konstanz. Das Medienhaus bot dem schon etwas älteren Jugendlichen noch ein Volontariat an. Nach diversen Stationen landete er als Redakteur Ende der 1980er-Jahre in der Kulturredaktion. Er war zuständig vor allem für Theater, Literatur (hatte er studiert) und Kunst. 2017 wurde er in den Unruhestand verabschiedet. Einer wie er kann das Schreiben auch mit 65plus nicht lassen, daher arbeitet er weiter als Publizist und Journalist - immer noch gerne auch für den SÜDKURIER.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Siegmund Kopitzki schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Ausstellungen Krieg, Natur, Gesichter: Was die angesagtesten Kunsthäuser rund um den See jetzt zeigen
Jubiläum beim Ravensburger Kunstmuseum, politische Kunst im Kunsthaus Bregenz oder Kunstströmungen der Sechziger bis Achtzigerjahre in Konstanz: Ein Blick auf kommende Ausstellungen in der Region.
Ein Blick in den oberen Ausstellungssaal des Kunstmuseums Ravensburg.
Konstanz Zum Tod des Schauspielers Hans Helmut Straub – Er war ein Mann mit vielen Gesichtern
Mehr als 20 Jahre lang war Hans Helmut Straub beim Theater Konstanz aktiv. Am Zweiten Weihnachtsfeiertag 2022 ist der Schauspieler mit Alter von 81 Jahren gestorben.
Hans Helmut Straub nicht auf der Bühne, wie ihn viele kannten, sondern bei einer Veranstaltung auf der Höri. Er las im Oktober 2017 auf ...
Singen Der Dix-Fälscher vom Bodensee ist tot: Rüdiger Faller war ein liebenswerter Gauner
Rüdiger Faller galt zu Lebzeiten als Lebenskünstler. Überregional bekannt wurde er durch seinen Prozess wegen Kunstfälschung. Ein Portrait zum Abschied des Singeners, der dem Maler von der Höri nacheiferte.
Rüdiger Faller hat zuletzt ein Atelier auf der Höri betrieben. Jetzt ist der Singener, der als Dix-Fälscher für Schlagzeilen sorgte, ...
Zürich Vorsicht, weiblicher Akt! Ist diese Kunst wirklich frauenfeindlich?
Im Kunsthaus Zürich sind die Skulpturen von Aristide Maillol zu sehen. Umstritten war er schon zu Lebzeiten – allerdings aus anderen Gründen.
„La Méditerranée“ (1905). Die sitzende, in sich ruhende Frauengestalt gilt als das berühmteste Werk in Aristide Maillols ...
Museen Von Basel bis Ravensburg: Diese Ausstellungen hält der Herbst für uns bereit
Naturgewalten haben zuletzt zwei Museen im Raum Südbaden-Oberschwaben-Schweiz bedroht. Das Herbstprogramm ist aber nicht gefährdet.
Niki de Saint Phalle in Luzern, 1969: Der Künstlerin ist am Kunsthaus Zürich jetzt eine eigene Ausstellung gewidmet.
Ausstellung Filmlegende Federico Fellini: Wie der Regisseur Anita Ekberg und die Frauen sah
Der Filmemacher war auch vom Zeichnen besessen. Das Kunsthaus Zürich zeigt jetzt seine unbekannte Seite.
Brüste, Hintern, Schenkel im XXL-Format: „Anita vestita da prete“ (Anita, als Priester verkleidet): Schauspielerin Anita ...
Literatur Sein Werk ist im „unterirdischen Himmel“: Martin Walser übergibt in Marbach seine Manuskripte
Im Deutschen Literaturarchiv liegen die Handschriften großer Schriftsteller wie Franz Kafka. Jetzt hat Martin Walser der Institution seinen Vorlass übergeben. Wir waren beim Festakt dabei.
Ein gefragter Künstler: Schriftsteller Martin Walser wohnte der feierlichen Veranstaltung zur Übergabe seines Archivs an das Deutsche ...
Geburtstag Den Ruf nach Hollywood schlug sie aus: Die Konstanzer Filmkünstlerin Ulrike Ottinger wird 80
Vom Bodensee zog es sie nach Paris und in die weite Welt. Doch ihre Heimat hat sie bis heute nicht losgelassen. Am Pfingstmontag feiert Ulrike Ottinger einen runden Geburtstag – und hat schon neue Pläne.
Kolonialismus, Queerfeminismus, Gendergerechtigkeit: Ulrike Ottinger nahm früh die Debatten unserer Zeit vorweg.
Literatur Edgar Selge erklärt vor Auftritt in Konstanz, warum er weiter gegen Schwere-Waffen-Lieferungen ist
Am Samstag liest Schauspieler Edgar Selge in Konstanz aus seinem Buch „Hast du uns endlich gefunden“. Im SÜDKURIER-Interview erklärt er vorab, warum er den Offenen Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz unterzeichnet hat.
Edgar Selge kommt am Samstag nach Konstanz.
Interview Sehnsucht nach einer schöneren Welt: Arnold Stadler über die Welt des Malers Mark Tobey
Das Kunstmuseum Singen zeigt Werke des amerikanischen Künstlers. Arnold Stadler liefert dazu ein Katalogbuch. Im Interview erklärt er, warum Tobey gerade jetzt so aktuell ist.
Der Schriftsteller Arnold Stadler in seiner Wohnung bei Sauldorf.
Literatur Schreiben macht ihn unsterblich: Martin Walser wird 95 Jahre alt
In Wasserburg geboren, seit Jahrzehnten in Überlingen lebend, ist Schriftsteller Martin Walser ein Kind der Bodenseeregion. Zum Geburtstag am 24. März erscheint von ihm ein „Traumbuch“.
Ein Leben für die Literatur: Der Schriftsteller Martin Walser sitzt in seinem Haus in Überlingen-Nussdorf in einem Zimmer vor einer ...
Baden-Baden Die Wunderkammer der Ulrike Ottinger: Konstanzer Künstlerin zeigt in Baden-Baden ihren Kosmos
Große Ausstellung in der Kunsthalle: Die Konstanzer Künstlerin Ulrike Ottinger war früh ihrer Zeit voraus, jetzt ist ihr Gesamtwerk zu besichtigen.
„Das Gastmahl der Verfolgten“. Die raumgreifende Installation hat Ottinger eigens für die Ausstellung eingerichtet.
Ukraine-Krieg „Wie konnte man Putins Worten glauben?“ Autor Michail Schischkin wirft dem Westen Naivität vor
Schriftsteller Michail Schischkin gehört zu den bedeutendsten Vertretern der russischen Gegenwartsliteratur. Er spricht über Fehleinschätzungen gegenüber dem Kreml – und darüber, wohin die Reise für Russland gehen wird.
Bild : Michail Schischkin wirft dem Westen Naivität vor
Singen Nachwuchsautoren lesen in Singen – für Besucher ist das kostenlos
Für ihre besonderen Geschichten mit Bezug zu Baden-Württemberg haben die Jung-Autoren Theres Essmann, Frank Rudkoffsky, Cihan Acar und Valentin Moritz vom Land ein Stipendium bekommen. Dieses führt die vier nun auch nach Singen. In der Färbe werden sie Auszüge aus ihren Romanen vorlesen.
Bild : Nachwuchsautoren lesen in Singen – für Besucher ist das kostenlos
Ausstellung Hier geht Europa auf Kur: Wie das Bergdorf Davos zum Mekka der Schwindsüchtigen wurde
Besuch auf dem Zauberberg: Eine neue Ausstellung in Graubünden zeigt den Aufstieg eines Dorfs in den Schweizer Alpen zum mondänen Kurort.
Malerisch gelegen, das Sanatorium Vallbella.
Konstanz 100 Jahre nach seinem Welterfolg ist er nahezu vergessen: Wie der „Nazidichter“ Wilhelm von Scholz seinen Lebensabend in Konstanz verbrachte
Mit dem Theaterstück „Wettlauf mit dem Schatten“ wurde der Dichter Wilhelm von Scholz im Jahr 1922 weltbekannt. Außerdem hatte er das Stück „Der Jude von Konstanz“ verfasst und versicherte 1933 seine Loyalität zum Dritten Reich. Dies führte früh dazu, dass sich seine Wegbegleiter – darunter Namen wie Mann oder Rilke – von ihm distanzierten. Nun ist im Schloss Seeheim in Konstanz eine Kiste aufgetaucht, die davon zeugt, wie still es nach dem Krieg um den einst gefeierten Dichter wurde.
In dieser Kiste lagerten die Briefe, Bücher und Zeitungsausschnitte, die der Besitzer des Schlosses Seeheim, Eberhard Teufel, in der ...