Jens Wursthorn

Jens Wursthorn

Lokalredakteur Donaueschingen
Jens Wursthorn gehört zu den profiliertesten Redakteuren im Schwarzwald. Vor seiner redaktionellen Ausbildung im SÜDKURIER Medienhaus hat er in Freiburg Politik und Geschichte studiert. Zu seinen beruflichen Stationen im Landkreis gehören Tätigkeiten in den Redaktionen Villingen und Donaueschingen sowie Leitungsfunktionen in den Redaktionen Furtwangen und St. Georgen. Der Teamwork-Gedanke führte ihn zuletzt zurück in die Residenzstadt Donaueschingen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Jens Wursthorn schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Donaueschingen Warum jetzt eine Organistin aus Japan in St. Johann den Ton angibt
Motoko Matsuno ist die neue Kirchenmusikerin der Seelsorgeeinheit. In Regensburg hat sie das Fach studiert. Danach arbeitete sie in Pilsting. Bis eine Freundschaft den Weg aus der Provinz nach Donaueschingen ebnete.
Motoko Matsuno sitzt an der Mönch-Orgel in der Stadtkirche St. Johann. An ihrem Arbeitsplatz fühlt sie sich wie eine Dirigentin, die ihr ...
Bräunlingen „Ich muss erst noch auf die Bank“: Was sich die Button-Verkäufer so alles anhören müssen
Mancher findet den freiwilligen Künstler-Obulus beim Straßenmusiksonntag zu teuer – und greift zu kunstvollen Ausreden, um sich die vier Euro für einen Anstecker sparen zu können. Eine Auswahl.
Larissa Botos verkauft vor dem Mühlentor Buttons, deren Erlös den Künstlern beim Straßenmusiksonntag zugute kommt. Eine freiwillige ...
Bräunlingen Die Landfrauen und ihre Dünne: Wie ein Rest vom Brotbacken zum Kult-Imbiss wurde
Frisch aus dem Ofen sind Dünne heiß begehrt. Ist das so, weil sie so gut schmecken? Oder spielt eine Rolle, weil man, den Duft in der Nase, in der Schlange geduldig warten muss? Spurensuche beim Straßenmusiksonntag.
Das aktuelle Team in der Abteilung Teig: Marianne Gut (links) und Beatrix Fahl. Im Hintergrund Michaela Baur.
Donaueschingen „Dann wäre die Karlstraße tot“: Was der Einzelhändler-Chef von der neuen Energiesparverordnung hält
Ladentüre geschlossen halten und nachts das Licht ausschalten: Die jüngsten Erlasse aus Berlin streuen ins Land. Ob sie praktikabel sind, scheint fraglich. Zudem stünden bessere Alternativen zur Wahl.
Stefan Baur hält noch klassisch die Ladentüre auf. Wichtiger als Einspareffekte durch geschlossene Eingangstüren hält er eine ...
Hüfingen Wie ein Sommerfest den Flüchtlingen und ihren Helfern Zuversicht geben soll
Seit 2015 gibt es in Hüfingen den Flüchtlingshelferkreis. In diesem Jahr brachte der Überfall auf die Ukraine plötzlich ein weiteres Betätigungsfeld und die Gefahr, Helfer zu überfordern. So sieht die Zwischenbilanz aus.
Gemeinsames Feiern schafft Abwechslung im problembehafteten Alltag und bringt Helfer und Flüchtlinge zusammen. Unser Bild zeigt den ...
Bräunlingen Dachstuhlbrand löst Großeinsatz der Feuerwehr Bräunlingen aus
Früher Einsatz für 90 Rettungskräfte: In Bräunlingen brennt ein Wohnhaus. Besonders Eile war geboten, weil bei der Alarmierung davon ausgegangen werden musste, dass es auch Menschen zu retten sind.
Die Feuerwehr Bräunlingen bekämpft am Mittwochmorgen einen Gebäudebrand in einem Wohngebäude Ecke Dießenhoferstraße/ Gießnaustraße.
Donaueschingen Kaum lokalisierbarer Stromschaden nervt Anwohner in Aasen
Am Samstag war in einer Straße plötzlich der Strom weg. Mitarbeiter vom Betreiber NetzeBW suchten am Montag nach der Ursache. Vergeblich. Er geht dem Fehler auch am Dienstag nach.
Reparturversuch am Montag im Kreidenweg. Zwei Mitarbeiter von NetzeBW haben den Gehweg aufgerissen.
Donaueschingen Wenn das Cabrio erst im Winter auf dem Hof steht: Donaueschinger Autohändler ächzen unter Lieferschwierigkeiten
Die weltweite Halbleiterkrise ist für Donaueschinger Autohändler gar nicht das größte Problem. Ihnen geht es beim Thema Lieferengpass eher um die Fahrzeuge insgesamt. Viele Faktoren führen dazu, dass manches Neufahrzeug viel später geliefert wird. Kunden müssen umdenken.
Jürgen Erndle hat gut Lachen. Das Mitsubishi-Autohaus wird von Lieferverzögerungen derzeit verschont. Andere Autohäuser können Neuwagen ...
Schwarzwald-Baar Närrischer Video-Wettbewerb des SÜDKURIER: Die Narrenzunft Bräunlingen wirbt mit viel Witz für ihren digitalen Zunftball
Digital ist dieses Jahr die Fasnacht. Nur ist das meist ein kostenloses Angebot. Die Vereinskasse freut sich über ein Zubrot. Vielleicht über ein Preisgeld in Höhe von bis zu 2500 Euro für das beste Narren-Video, das der SÜDKURIER ausschüttet?
Sie haben den digitalen Zunftball und die „Kischtä“-Werbung ausgeheckt. Das Zunftballteam mit (hinten, von links) Michael ...
Donaueschingen Reichlich improvisiert und ohne Störungen: Frohsinn eröffnet Fasnet am Hanselbrunnen
Erst gebangt, ob es was wird, dann die Erleichterung, als die Zunftkapelle am Hanselbrunnen den offiziellen Narrenmarsch spielte: Die Narrenzunft Frohsinn startete am Dreikönigstag letztendlich ohne Komplikationen und ziemlich improvisiert in die Fasnet 2022.
Eine kurze Zeremonie am Hanselbrunnen: Fahnenträger Robert Rakowski (von links), Zunftrat Patrick Vosseler, Zunftmeister Michael Lehmann ...
Donaueschingen Er war ein Gedächtnis der Stadt und Wohltäter von Vác: Herbert „Hebi“ Bayer ist tot
Donaueschingen trauert um einen engagierten Helfer, unermüdlichen Motor der Freundschaft mit der ungarischen Partnerstadt und wissensreichen Chronisten der Donaueschinger Stadtgeschichte. Herbert Bayer, von seinen Freunden Hebi genannt, ist am Tag vor Heiligabend im Alter von 91 Jahren gestorben.
Herbert „Hebi“ Bayer ist am 23. Dezember im Alter von 91 Jahren gestorben.
Donaueschingen Ein Sonderpädagoge der besonderen Art: Trauer um Manfred Kuch
Sein Credo hieß, den Menschen, gerade den jungen, mit seinen individuellen Fähigkeiten und Begabungen ernst zu nehmen und darin zu fördern und in ihn nicht nur in Schablonen zu pressen. Damit blieb er selbst geistig jung und vielfältig im kulturellen Leben der Stadt engagiert.
Manfred Kuch, verdienter Sonderschulpädagoge aus Donaueschingen, ist im Alter von 82 Jahren gestorben.
Schwarzwald-Baar Von Kundenschwund bis kaum spürbar: Was Einzelhändler der Region zur 2G-Regel sagen
Seit Montag gelten im Schwarzwald-Baar-Kreis 2G-Zugangsbeschränkungen für Gastronomie, Hotels und auch für den Einzelhandel. Nur noch Geimpfte und Genesene haben Zutritt. Ausgenommen sind Geschäfte für Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs.
Sabine Hauser von der Buchhaltestelle in VS-Villingen tauscht am Montagmorgen das Hinweisschild im Eingangsbereich aus. Aufgrund der ...
Donaueschingen Das Kandidatenfeld bleibt übersichtlich: Erik Pauly ist der einzige Bewerber bei der OB-Wahl
Es gibt keinen Herausforderer für den amtierenden OB: Denn seit Montagabend, 18 Uhr, ist die Bewerbungsfrist abgelaufen und im Briefkasten des Rathauses befand sich keine weiteren Bewerbungsunterlagen.
Der Briefkasten im Rathaus ist leer: Beim Kontrollgang um 18 Uhr entdecken Bürgermeister Severin Graf, der den Gemeindewahlausschuss ...
Donaueschingen Klinikum Schwarzwald-Baar schließt vorübergehend die Notaufnahme in Donaueschingen
Das Klinikum reagiert mit einem weiteren Schritt auf die angespannte Situation. Patienten aus dem südlichen Landkreis werden mit Notfällen ab Donnerstag an den Standort Villingen-Schwenningen verwiesen. Dort werden die personellen Kapazitäten gebündelt.
Bild : Klinikum Schwarzwald-Baar schließt vorübergehend die Notaufnahme in Donaueschingen
Donaueschingen Auf dem Wochenmarkt gilt ab Freitag wieder Maskenpflicht
Nur mit dem Mund-Nasenschutz: Diesen mindestens sollten Einkäufer beim nächsten Einkauf auf dem Wochenmarkt nicht vergessen. Die Stadt verschärft die Regeln.
Einkaufssituation auf dem Wochenmarkt am vergangenen Freitag. Die Einkäufer halten Abstand, die Maskenpflicht gilt erst wieder ab dieser ...