Julian Kares

Julian Kares

Ehemaliger Volontär
Julian Kares

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Julian Kares schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Youtube Erklärvideos, Schminktipps und Fußballtricks: Das sind die erfolgreichsten deutschen YouTube-Kanäle
YouTube ist die Fernsehwelt der jungen Generation – und die hat ihr ganz eigenes Programm. Wir stellen die zehn meistgesehenen Kanäle in Deutschland vor.
Hamburg, 17. November 2016 – Youtube-Icon auf einem auf einem iPhone PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY
Baden-Württemberg Fußball, Volksfest und Festival: Wie sich Großveranstaltungen auf die Umwelt auswirken
Die Nachricht vom möglichen Aus des Konstanzer Seenachtfests hat über den Bodensee hinaus eine breite Debatte angestoßen. Damit könnte nun auch die Diskussion um die Nachhaltigkeit von Großveranstaltungen Fahrt aufnehmen. Wie umweltfreundlich sind – neben dem Seenachtfest – drei weitere süddeutsche Ereignisse, die Massen an Menschen anlocken?
Ob Seenachtfest, Stadionbesuch, Oktoberfest oder Southside Festival: Großveranstaltungen bemühen sich zwar um Nachhaltigkeit, dennoch ...
CO2-Verbrauch Mein Beitrag zum Klimaschutz: So möchte ich meinen ökologischen Fußabdruck verkleinern
Julian Kares will seinen ökologischen Fußabdruck verringern. Sein Ziel ist ein CO2-Verbrauch von 7,23 Tonnen im Jahr. Um den Wert zu erreichen, muss er im Alltag einige Routinen aufbrechen.
Julian Kares fährt ab jetzt mit dem Fahrrad zur Arbeit. Vorher fuhr er jeden Tag mit dem Auto in die Redaktion.
Klima Fünf Tipps für CO2-Sparer im Alltag
Wer klimafreundlich leben möchte, muss wissen wie – mit diesen fünf Empfehlungen vom Umweltbundesamt kann die CO2-Bilanz im Alltag verbessert werden.
Wer seinen persönlichen CO2-Ausstoß verringern möchte, kann an vielen kleinen Stellschrauben im Leben drehen.
Meinung Die Politik muss beim Klimaschutz endlich handeln – und wir müssen es lauter einfordern
Wenn dem Klimawandel Einhalt geboten werden soll, braucht es mehr als nur Konsumenten, die ihren Lebensstil ändern. Die Politik muss endlich die Reißleine ziehen, zum Beispiel beim Thema Kohle.
Grusel Wenn die Toten erscheinen: Wie ein Parapsychologe aus Freiburg gegen den Spuk kämpft
Walter von Lucadou versucht das Unerklärliche zu durchschauen. Bei ihm melden sich Menschen, die Paranormales erlebt haben. "Seinen toten Ehepartner zu sehen, ist keine Krankheit. Es ist normal", erklärt er. Für manchen Spuk findet der Parapsychologe eine Erklärung, einige Phänomene bleiben für immer ungeklärt.
So arbeiten Parapsychologin Elise Rainier und ihre Geisterjäger im aktuellen Film "Insidious: The Last Key." Die Realität sieht anders ...
Interview So wirken Splatter- und Terrorfilme: Ein Regisseur erzählt im Interview, wie mit der grausamen Fantasie der Zuschauer gespielt werden kann
Spritzendes Blut, knarzende Türen und scheußliche Monster – Horrofilme spielen mit den Ängsten der Menschen. Viele Zuschauer müssen dafür nicht einmal das Grauen im Film sehen, meint Lucien Förstner.
Selbstversuch Ein Soldat erzählt, wie er seinen Einsatz in Afghanistan erlebt hat – getrennt von Frau und Kindern
Frank Schmid war als Familienvater in Afghanistan stationiert: Mittlerweile leitet er für Soldaten und deren Angehörige einen Zufluchtsort für Sorgen und Ängste. Volontär Julian Kares besuchte ihn in der Kaserne – zu einem ganz eigenen Zweck.
Fasten Lügen verboten! Konnte ich tatsächlich 40 Tage lang die Wahrheit sagen?
Acht Redakteure schwören beim Fasten ihren Alltags-Sünden ab: Julian Kares versuchte auf seine vielen Wohlfühllügen zu verzichten. Das klappte gut – bis der männliche Stolz sein Gehirn aussetzen ließ.
40 Tage ohne Lügen: Julian Kares lässt seinen inneren Pinocchio schweigen.
Wirtschaft Das Netzwerk für Gründer wächst: Start-Ups in der Region haben gute Chancen auf den Durchbruch
Die Wirtschaft am Bodensee – geprägt von Mittelstands- und Familienunternehmen – könnte ein Sprungbrett für Gründer sein, die sich fernab vom brutalen Wettbewerb der Großstädte entwickeln wollen. Dazu gibt es die kleine Gemeinde Hilzingen bei Singen, die mittlerweile als kleines Mekka für Existenzgründer gilt.
Der ländliche Raum bietet für Gründer einige Chancen, um ein erfolgreiches Start-Up aufzubauen.
Einkaufen Lebensmittel aus der Heimat liegen im Trend: Ist regional das neue Bio?
Bei den Deutschen nimmt die Beliebtheit regionaler Produkte zu. Gleichzeitig leidet das Image der Bio-Lebensmittel. Supermärkte haben den Regional-Trend längt entdeckt. Doch für die Kunden ist es kaum ersichtlich, woher die Waren kommen.
Heike und Martin Senger stehen vor ihrem Hofladen in Stockach Espasingen: In der Auslage liegen fast ausschließlich Lebensmittel aus dem ...
Lebensmittel Ein EU-Siegel soll die Heimat von Spezialitäten schützen: China baut sich für den Schinken einfach ein Parma
Drei verschiedene EU-Siegel sollen drei Traditions-Schinken vor Lebensmittel-Kopierern schützen. Doch es kann gemogelt werden – auch beim Schwarzwälder Schinken.
Der Schwarzwälder Schinken ist mit einem EU-Siegel geschützt.
Wetter-Phänomen Weiße Wolke rollt im Video über Konstanz: Was steckt hinter dem Naturschauspiel?
Am Montagvormittag zog eine weiße Wolke über den Bodensee. Auch Konstanz verschwand in einem Schnee- und Graupelschauer – eine Videoaufnahme hält den Einfall der Wolke eindrucksvoll fest. Ein Meteorologe erklärt, was hinter dem Naturschauspiel steckt und warum wir derzeit so ein schwankendes Wetter erleben.
Blick vom Pfänder am Montag: Eine weiße Wand steht über dem Bodensee.
Stuttgart Wie kommt ein Fahranfänger an einen Jaguar mit 550 PS?
Bei dem tödlichen Sportwagenunfall in der Stuttgarter Innenstadt soll der mutmaßliche Unfallfahrer mit Tempo 80 bis 100 unterwegs gewesen sein. An der Unfallstelle war Tempo 50 erlaubt. Der 20-jährige Fahrer fuhr mit einem gemieteten Jaguar F-Type Sportcoupé mit über 500 PS. Das wirft die Frage auf, wie verantwortlich der Autoverleiher gehandelt hat.
Blumen und Grablichter liegen an der Unfallstelle in der Rosensteinstraße in Stuttgart.
Wirtschaft Immer mehr Milchbauern geben ihre Höfe auf
Von Mai 2010 bis Oktober 2018 stellten mehr als 4000 Milchviehhalter im Land ihre Produktion ein. Können die Milchbauern in Baden-Württemberg daher künftig überhaupt noch genug Milch liefern?
Wer künftig seine Milch vom Bauer aus der Region möchte, der muss im Supermarkt etwas tiefer in den Geldbeutel greifen. Bild: dpa