Stephan Freißmann

Stephan Freißmann

Leiter Lokalredaktion Singen
Stephan Freißmann hat beim SÜDKURIER seine journalistische Ausbildung absolviert. Studiert hat er zuvor an der Universität Konstanz, und zwar Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, Soziologie und Kunst- und Medienwissenschaft. Danach hat er an der Universität Gießen in anglistischer Literaturwissenschaft promoviert. Nach fast vier Jahren als Redaktionsleiter in Stockach leitet er seit Januar 2021 die Lokalredaktion Singen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Stephan Freißmann schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Singen Singener Produkt sorgt für Durchleuchtung: Was Medizin, Kontrastmittel und Abwasser verbindet
Die Firma Bipso stellt Kontrastmittel für Röntgen und Computertomografie her, die in 100 Länder geliefert werden. Schon jetzt sind es 22 Millionen Fläschchen – pro Jahr. Und es könnten noch mehr werden.
Gleich ist das Band durchgeschnitten (von links): Singens Oberbürgermeister Bernd Häusler, Bipso-Geschäftsführer Reinhard Adam, Wilfried ...
Singen Mann hantiert in der Fußgängerzone mit einer Waffe
Die Polizei rückte mit starken Kräften aus und konnte den Mann rasch festnehmen. Verletzt wurde niemand, die Ermittlungen dauern an.
Ein Mann mit einer Waffe in der Singener Fußgängerzone hat am Samstagnachmittag die Polizei – hier ein Symbolbild – in Atem ...
Singen 40 Jahre als Parkplatz sind genug: Hier soll ein Gebäude mit 31 Wohnungen entstehen
Der Parkplatz an der Ecke von Freiheitstraße und Höristraße gehört bald der Vergangenheit an. Dort soll ein Wohnhaus entstehen. Was das mit einer alten Kastanie zu tun hat und wie der Gestaltungsbeirat diskutierte.
Der Parkplatz an der Ecke von Freiheitstraße und Höristraße: Hier soll ein Gebäude mit 31 Wohnungen entstehen. Die große Kastanie im ...
Singen Konzentrationslager statt Fasnacht: Gero Hellmutz arbeitet mit schwerer Kunst gegen das Vergessen
Gero Hellmuth ist in Singen und der Region hauptsächlich für seine Kunst zur Fasnacht bekannt. Doch er beschäftigt sich auch mit dem Schrecken des Zweiten Weltkriegs. Nun darf er in Danzig ausstellen. Wie es dazu kam.
Der Singener Künstler Gero Hellmuth in seinem Atelier in der Innenstadt. Viele Werke sind schon für eine Ausstellung in Danzig verpackt, ...
Gailingen An ihre Zukunft will diese Patientin nicht denken: Wenn Corona ein Leben lang bleibt
Sie kann einkaufen oder staubsaugen, aber nicht am gleichen Tag. Denn Anni Conrad hat Long Covid und muss mit Kräften haushalten. Während ihrer Reha in Gailingen erzählt sie von Einschränkungen und der Angst vor Armut.
Anni Conrad aus dem Raum Heilbronn ist Long Covid-Patientin. In der Schmieder-Klinik in Gailingen verbringt sie einen zweiten ...
Singen Der lange Weg zur anerkannten Minderheit: Wie die Jenischen um ihren Status kämpfen
„Die Jenischen sind Teil dieser Stadt“, sagt Alexander Flügler. Etwa 800 Menschen dieser Gruppe leben hier – und sollen endlich als solche anerkannt werden. Jetzt äußert sich der Europarat und es ist ein Fest geplant.
Alexander Flügler, Vorsitzender des Zentralrats der Jenischen, und Regina Henke, Mitglied im Förderverein der Jenischen, in Flüglers ...
Singen Mitten aus dem Leben gerissen: Große Betroffenheit nach dem Tod von Christoph Greuter
Der bekannte Singener Buchhändler ist am Freitag im Alter von 55 Jahren gestorben. In der Stadt löst sein Tod große Bestürzung aus. Denn eigentlich hatte der Unternehmer noch viel vor.
So kannten ihn die Singener: Der bekannte Buchhändler Christoph Greuter vor seiner Hauptstelle in der Hegaustraße. Am Freitag, 17. Juni, ...
Singen Buchhändler Christoph Greuter ist tot
Der Inhaber der bekannten Singener Buchhandlung Greuter ist am Freitag, 17. Juni, im Alter von 55 Jahren gestorben.
Der bekannte Singener Buchhändler Christoph Greuter ist tot. Das Archivbild vom April 2022 zeigt ihn in seiner Buchhandlung in Singen.
Singen Sozialer Klebstoff in der Kaffeepause: Wie Rituale die Gemeinschaft stärken
Das Wirtschaftsleben ist im Umbruch. Unternehmen können dabei von Ritualen profitieren. Wie das geht, erklärt die Psychologin Anja Göritz beim Singener Wirtschaftsforum am Donnerstag, 23. Juni.
Virtuelle Kaffeepause im Büro: Kann das klappen? Die Wirtschaftspsychologin Anja Göritz beschäftigt sich intensiv mit Ritualen in der ...
Singen Gerangel um die Gäubahn geht weiter: Halt in Singen bleibt, jahrelange Unterbrechung aber auch
Immer wieder wird diskutiert, ob Intercity-Züge nach Stuttgart künftig noch am Singener Bahnhof halten werden. Da gibt es jetzt mehr Klarheit. Doch die Deutsche Bahn verteidigt auch eine mögliche jahrelange Unterbrechung
Die Gäubahn verbindet Singen mit Stuttgart – und das soll auch so bleiben, bestätigt die Bahn. Allerdings mit Einschränkungen.
Singen Messerfreie Zone in der Stadt nach mehreren Vorfällen? Was die Stadt Singen vom Landes-Vorstoß hält
Das Innenministerium hat vorgeschlagen, dass Städte messerfreie Zonen ausweisen dürfen. Wäre das was für Singen? Hier gab es zuletzt mehrere Aufsehen-erregende Fälle. Doch die Kriminalstatistik sagt etwas Anderes.
Schon jetzt ist es verboten, Messer mit einer langen Klinge wie dieses in der Öffentlichkeit zu führen. Ob eine zusätzliche messerfreie ...
Singen Ein Unternehmen braucht so viel Strom wie alle Singener zusammen – und will klimaneutral werden
Wie kann Klimawandel im Großformat gelingen? Die Eisengießerei Fondium will in Singen auf Solaranlagen setzen. Doch der Effekt wäre überschaubar. Und die Anlage käme einer Gedenkstätte sehr nahe.
Die Öfen bei Fondium brauchen viel Energie. Die soll künftig nachhaltig sein, doch das ist gar nicht so einfach (Archivbild).
Gailingen Millionen-Investition für die Reha: Wie Schmieder in Gailingen fit für die Zukunft werden will
Die Rehaklinik investiert etwa 20 Millionen Euro in den Standort, an dem damals alles begann. Was sich das Unternehmen davon verspricht und was die Patienten davon haben.
Der 14,5 Millionen-Euro-Neubau Haus Baden bei der Schmieder Klinik in Gailingen mit (von links) Klinikmanager Jörg Krumm, ...
Singen Kleingarten-Idyll soll neue Struktur bekommen: Was auf der Knöpfleswies geplant ist
Der Aufschrei war groß vor dreieinhalb Jahren, als das Kleingartengelände in Singens Nordstadt bebaut werden sollte. Nun hat der Gemeinderat beschlossen, wie es ökologisch umgestaltet werden soll.
Blick auf die Kleingartenanlage Knöpfleswies in der Singener Nordstadt. Das Foto zeigt: Auf dem Gelände stehen viele Gartenhäuser.
Singen Umbau, Anbau, Abriss: Was darf die Verwaltung Hausbesitzern vorschreiben, ums Stadtbild zu bewahren?
Der Gemeinderat diskutiert hitzig über neue Regeln für Eigentümer historischer Gebäude – und kommt zu einem Ergebnis. Welche Gebäude betroffen sind, was auf Besitzer zukommt und warum das gut für die Singener sein soll.
In der Singener Fußgängerzone wie hier in der August-Ruf-Straße interessieren sich die meisten Menschen wohl für die Schaufenster. Doch ...
Singen Impfgegner, Querdenker, Sozialbetrüger: Kann man noch an ein Wir glauben?
Von vielen Seiten scheint Solidarität in Gefahr zu sein. Wie kann Gemeinschaft da noch funktionieren? Zukunftsforscherin Kirsten Brühl erklärt es beim Wirtschaftsforum in der Singener Stadthalle.
Die Zukunftsforscherin Kirsten Brühl ist Hauptrednerin beim Singener Wirtschaftsforum 2022.