Dieter Löffler

Dieter Löffler

Leiter Politikredaktion
Dieter Löffler leitet das Team der Politischen Redaktion des SÜDKURIER. Er ist von Haus aus Historiker und hat in Tübingen Geschichte und Germanistik studiert. Seine journalistische Ausbildung absolvierte er beim SÜDKURIER, im Mauerfall-Jahr 1989 stieß er zur Politikredaktion. Seit mehr als drei Jahrzehnten beobachtet er schwerpunktmäßig die Politik in Bund und Land, kommentiert aber auch immer wieder internationale Themen. Dieter Löffler stammt aus Meßkirch und wohnt in Allensbach am Bodensee.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Dieter Löffler schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Verblendet, aber umso erschreckender: Was die Reichsbürger-Pläne so gefährlich macht
Umsturzphantasien, die wie eine Operette wirken: Die Reichsbürger-Razzia fördert Groteskes zutage. Doch es gibt Aspekte, die dem Staat ein deutliche Lehre sein müssen.
Er sollte in den grotesken Plänen das neue Staatsoberhaupt weden: Heinrich XIII Prinz Reuß in einem Polizeifahrzeug.
Meinung Erst kommt das Heizen, dann die Moral. Oder lieber andersrum?
Innenministerin Nancy Faeser reist mit Regenbogen-Binde nach Katar, ihr Kabinettskollege Robert Habeck bestellt dort Flüssiggas. Beides passt nicht zusammen, findet SÜDKURIER-Politikchef Dieter Löffler.
Arbeiter bauen Gas-Pipelines für den geplanten LNG-Flüssiggas-Schwimmterminal zusammen. Hier sollen ab 2026 die Lieferungen aus Katar ...
Meinung In Friedrichshafen trifft Olaf Scholz den Ton, den die SPD hören will
Die Genossen stellen den Kanzler in Berlin, und das gibt ihnen Rückenwind auch im Südwesten, wie sich beim SPD-Landesparteitag in Friedrichshafen zeigt.
Olaf Scholz bei seiner Rede in Friedrichshafen.
Meinung Warum Putin nur noch verlieren kann
Stellungen geräumt, Verbündete verloren: Nicht nur militärisch ist Russlands Präsident in einer aussichtslosen Lage. Auch politisch wird es für ihn immer enger.
Meinung Der Raketeneinschlag in Polen zeigt, dass Besonnenheit wichtiger ist denn je
Ein tödlicher Raketeneinschlag schockiert Polen und alarmiert die Nato. Ist der Bündnisfall da? Gut, dass der Westen erst einmal die Untersuchungsergebnisse abgewartet hat. Entwarnung wäre dennoch falsch.
Im Bereich dieses Bauernhofs schlug die Rakete ein und tötete zwei Männer.
Meinung Das Aufatmen nach der US-Wahl ist blauäugig
Europa verlässt sich auf die USA – gerade in der Ukraine. Doch wenn Trump zurückkehren sollte, kann Putin die Krimsekt-Korken knallen lassen. Und diese Gefahr ist längst nicht gebannt.
Er ist immer noch da: Donald Trump
Meinung Gegen die chinesische Mauer: Bei Scholz‘ Reise nach Peking passt wenig
Ein deutscher Regierungschef muss auch mit Diktatoren sprechen. Bei der China-Reise von Olaf Scholz stimmen aber weder der Zeitpunkt noch die Umstände.
Xi Jinping (rechts), Präsident von China, empfängt Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in der Osthalle der Großen Halle des Volkes.
Meinung Boris Palmer bleibt OB in Tübingen – trotz allem ein verdienter Sieg
Boris Palmer, Baden-Württembergs bekanntester Trotz-Grüner, bleibt Chef des Rathauses in Tübingen. Den Wählern am Neckar war politische Leistung wichtiger als Parteiquerelen und politisch korrekte Befindlichkeiten.
Boris Palmer bleibt Oberbürgermeister von Tübingen.
Meinung Auf dem Weg ins Abseits: Ein Rätsel namens Scholz
Der Kanzler hat den Atomstreit in seiner Koalition mit einem Machtwort beendet. Trotzdem weckt er immer wieder neue Zweifel an seiner Führungsstärke.
Meinung Trotz Fristverlängerung – gut ist bei der Grundsteuer-Erklärung gar nichts
Bis Ende Januar haben Haus- und Grundbesitzer nun Zeit, um ihre Unterlagen beim Finanzamt einzureichen. Trotzdem: Das Vorhaben bleibt ein Lehrbeispiel für bürgerfernes Vorgehen, sagt SÜDKURIER-Politikchef Dieter Löffler.
Die Abgabefrist für die Grundsteuererklärung wird bundesweit einmalig von Ende Oktober bis Ende Januar 2023 verlängert. Das haben die ...
Meinung Der neue König tritt sein Amt in großen Krisenzeiten an: Auf Charles warten gewaltige Aufgaben
Königin Elizabeth II. hat ihrem Sohn große Schuhe hinterlassen. Er wird daran gemessen werden, ob es ihm gelingt, die Nation zusammenzuhalten.
Bild : Der neue König tritt sein Amt in großen Krisenzeiten an: Auf Charles warten gewaltige Aufgaben
Meinung Erst das Land, dann die Partei: Für Habeck wird es nach der AKW-Entscheidung nicht leicht
Zumindest als Reserve sollen zwei Atomkraftwerke weiterbetrieben werden. Der grüne Wirtschaftsminister Habeck steht nun vor einem Stresstest in eigener Sache.
Ein Bild, das zeigt, welche Diskussionen Robert Habeck führen werden muss: Atomkraftgegner demonstrieren vor der Bekanntgabe der ...
Meinung Deutschland kann Europa nicht mehr führen: Die Überheblichkeit rächt sich
Der Europäischen Union fehlt es in der Krise an Führung. Deutschland kann diese Rolle nicht mehr ausfüllen. Das liegt nicht allein an Olaf Scholz.
Olaf Scholz gibt die Richtung in Europa nicht mehr vor – hier mit dem tschechischen Ministerpräsidenten Petr Fiala.
Meinung Gorbatschow war eine tragische Figur – doch er erinnert daran, dass es ein friedliches Russland gibt
Im eigenen Land ist er gescheitert, doch die Weltgeschichte hat er zum Besseren verändert: Das Erbe von Michail Gorbatschow hat viele Facetten. Daraus können wir gerade heute lernen.
Michail Gorbatschow im Jahr 1999. Die Sowjetunion, seine Sowjetunion, die er eigentlich retten wollte, war da schon Geschichte.
Nachruf Begegnungen mit Gorbatschow waren immer besonders: SÜDKURIER-Politikchef über Treffen mit ihm
Michail Gorbatschow aus der Nähe betrachtet: SÜDKURIER-Redakteur Dieter Löffler erinnert sich an Treffen mit dem jetzt verstorbenen Politiker. Sie waren unterschiedlich – und nicht immer lag Gorbatschow richtig.
Einer der Besuche Gorbatschows in Deutschland: Michael Gorbatschow und seiner Ehefrau Raissa 1989 in Bonn.
Meinung Kommt der Wut-Winter? Noch kann die Politik ihn verhindern
Kippt nach sechs Monaten Ukraine-Krieg die Stimmung in Deutschland? Die Politik muss nun die entscheidenden Dinge richtig machen. Und die Bevölkerung darf eines nicht vergessen.
Zuschauer protestieren in Neuruppin gegen Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD).