Daniel Schottmüller

Daniel Schottmüller

Lokalredakteur Singen
Daniel Schottmüller stammt aus der Pfalz und hat sich von dort aus Richtung Süden vorgepirscht: In Tübingen hat er American Studies und Medienwissenschaft studiert und einen semesterlangen Abstecher nach San Francisco unternommen. Anschließend startete er ein Volontariat beim SÜDKURIER. Seit April 2018 beschäftigt er sich als Lokalredakteur in Singen mit all den kleinen und großen Dingen, die sich unterhalb des Hohentwiel abspielen. 

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Daniel Schottmüller schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Visual Story Meter um Meter hinab ins Ungewisse: Wir begleiten drei Höhlenforscher auf ihrem Abstieg in die Dunkelheit
Die letzten weißen Flecken der Landkarte liegen unter der Erde. Und genau dorthin zieht es Lothar Dietrich, Jörn Brumme und Rudi Martin. In der Nähe von Aach haben wir die drei Hobbyforscher bei ihrem 83 Meter langen Abstieg zur "Schwarzen Donau" begleitet.
In jahrzehntelanger Arbeit haben die Freunde der Aachhöhle mit Händen und Hämmern einen trichterartigen Schacht in den Aacher Dornsberg ...
Hegau Ein gemeinsamer Weg geht zu Ende: Die Abschiedsglosse von SÜDKURIER-Redakteur Daniel Schottmüller
Nach zweieinhalb Jahren sagt unser Redakteur Servus. Nicht unbedingt leise, dafür aber mit einem humorvollen Rückblick auf seine Zeit im Hegau.
Zusammen unterwegs gewesen: Nun zieht es unseren Redakteur weiter nach Heidelberg. Das Foto zeigt ihn mit Obstbauer Werner Ruf aus ...
Singen Ist die Polizei rassistisch? Werden Schwaben diskriminiert? Diskussionsrunde bringt Tabuthemen auf den Tisch
Vertreter von Integration, Sozialarbeit, Bildung, Polizei, Beruf, Jugendarbeit und Sport kommen in Singen zusammen, um über Alltagsrassismus zu sprechen. Kein einfaches Gespräch.
Nach dem Impulsvortrag von Claudia Diehl (rechts) wird im Seminarraum des Singener Hospiz diskutiert.
Büsingen Dreikampf geht in die entscheidende Runde: Die Büsinger Bürgermeister-Kandidaten stellen sich den Fragen der Bürger
Bevor einer von ihnen am Sonntag zum Bürgermeister gewählt wird, haben sich die drei Kandidaten den Fragen und zum Teil sogar der Kritik der Büsinger gestellt. Der SÜDKURIER war dabei.
Ein bisschen erinnert die Kulisse in der Exklavenhalle an einen Gerichtssaal. Zehn Minuten Zeit haben die Kandidaten für ihre Plädoyers. ...
Visual Story Bootsbau zu Singen: Ein Hamburger bringt mit seinem exotischen Projekt eine Brise Pazifikwind in den Hegau
Henning Brockmann baut zusammen mit Kindern und Senioren ein Boot nach polynesischem Vorbild. Noch dieses Jahr will der 53-Jährige in See stechen. Dafür braucht er allerdings noch Mitbauer und -segler.
Henning Brockmann baut ein Doppelrumpf-Kanu, wie es die Fischer in Samoa verwenden, nach. Bernd Häusler und Marcel Da Rin beobachten ...
Meinung Es susert wieder so schön: Wissenswertes und Unwichtiges rund um das Thema Federweißen
In seinem humorvollen Text richtet unser Redakteur den Blick ins Glas. Denn die Zeit der Weinlese hat begonnen. Zeit für ein im wahrsten Sinne des Wortes explosives Getränk.
Bild : Es susert wieder so schön: Wissenswertes und Unwichtiges rund um das Thema Federweißen
Singen Paket- und Briefzusteller haben am Samstag gestreikt: Die dadurch entstandenen Verzögerungen bleiben diese Woche spürbar
Etwa 30 Postarbeiter haben in Singen ihre Arbeit niedergelegt. Das führt zu Verzögerungen in der Brief- und Paketzustellung, die noch die ganze Woche über andauern könnten.
Bild : Paket- und Briefzusteller haben am Samstag gestreikt: Die dadurch entstandenen Verzögerungen bleiben diese Woche spürbar
Singen Wie trügerisch ist diese Idylle? Anwohner des Herz-Jesu-Platzes beklagen sich über Müll, Lärm und Vandalismus
Der neugestaltete Herz-Jesu-Platz lädt zum Verweilen ein – leider nur die falschen Leute. Das finden zumindest 45 Anwohner, die sich jetzt mit einem Petitions-Schreiben an Oberbürgermeister Bernd Häusler gewendet haben.
Der neugestaltete Platz in der Innenstadt ist ein echter Anziehungspunkt. Aber spielende Kinder; Jugendliche, die bis in die Nacht vor ...
Rielasingen-Worblingen/Montería Eine rote Fahne weist den Weg zu den Verhungernden: Patrick Pohlmann setzt sich in Corona-Zeiten für seine ärmsten Nachbarn ein
Patrick Pohlmann ist Sprachlehrer in Kolumbien. Dort trifft das Coronavirus die Bevölkerung besonders hart. Seit März darf in dem von der Pandemie geplagten Land keiner mehr vor die Haustür. Die Folgen: Armut, Hunger und Gewaltbereitschaft nehmen zu. Deshalb hat der 28-jährige Worblinger eine beeindruckende Hilfsaktion gestartet.
Menschen einen Horizont eröffnen: Patrick Pohlmann versucht das nicht nur in der von ihm mitbegründeten Sprachschule. Der Worblinger ...
Meinung Wenn Trump, Putin und Hildmann einem die Laune verhageln, hilft der Blick in den Hegau
Weck mich auf, wenn der September wieder vorbei ist: Die vielen Krisen können einem dieser Tage ziemlich aufs Gemüt schlagen. In seinem nicht ganz ernst gemeinten Text, macht sich unser Redakteur auf die Suche nach einem Gegenmittel.
Bild : Wenn Trump, Putin und Hildmann einem die Laune verhageln, hilft der Blick in den Hegau
Rielasingen-Worblingen/Konstanz „Ein schwarzes Bild posten, reicht nicht“: Linda Addae über Rassismus, Rielasingen und die Zweischneidigkeit von Mitleid
Am 3. Juni wurde der Afroamerikaner George Floyd getötet. Drei Monate danach treffen wir Linda Addae. Die 26-Jährige ist im Hegau aufgewachsen, studiert in Konstanz und engagiert sich als Black-Lives-Matter-Aktivistin. Im SÜDKURIER-Interview erklärt sie, warum wir rassistisch sozialisiert sind und was wir dagegen unternehmen können.
Die junge Hegauerin ist überzeugt davon, dass es keine Form von Rassismus gibt, die nicht auch bei uns in der Region vorkommt.
Meinung Wir müssen miteinander reden: Ein Kommentar zum Holperstart des Singener Abstrichzentrums
Personalmangel hin oder her, unser Redakteur beobachtet beim Start des neuen Corona-Testzentrums in Singen vor allem ein Kommunikationsproblem.
Bild : Wir müssen miteinander reden: Ein Kommentar zum Holperstart des Singener Abstrichzentrums
Visual Story Das neue Corona-Abstrichzentrum startet zunächst chaotisch: Wir haben die ersten beiden Testtage in Singen begleitet
Stundenlanges Schlangestehen, mangelnde Kommunikation, aufgebrachte Reaktionen und am Ende ein Polizeieinsatz. Bereits am ersten Tag des neuen Corona-Testzentrums war in Singen einiges geboten. Der Dienstag wartete dann mit einer Überraschung der anderen Art auf.
Der erste Tag endet mit einem Polizeieinsatz: Als das Abstrichzentrum am Montag um 16 Uhr die Türen schließen möchte, weigern sich ...
Singen Was für ein Start: Neues Corona-Testzentrum wird überrannt. Am Ende rückt die Polizei an
Der erste Tag des neuen Abstrichzentrums am Singener Krankenhaus endete mit einem Polizeieinsatz. Mehr als 60 Menschen – in der Mehrheit Reiserückkehrer aus Risikogebieten – waren zur Schließung um 16 Uhr noch nicht getestet worden. Viele weigerten sich, unverrichteter Dinge nach Hause zu gehen.
Bild : Was für ein Start: Neues Corona-Testzentrum wird überrannt. Am Ende rückt die Polizei an
Visual Story Im Einklang mit dem großen Summen: Zwei Imker erklären uns ihr spannendes Hobby – und, wie sie Stichen aus dem Weg gehen
Karl-Max Schoenenberger und Helmut Mayer Imker blicken zurück auf erfolgreiche Bienensaison. Die beiden Vorsitzenden des Bienenzuchtvereins Hohentwiel sind froh, dass sich gerade junge Familien immer mehr für die Imkerei interessieren. An ihrem Lehrbienenstand in Hausen erklären sie, welche Voraussetzungen man mitbringen muss, wenn man in die Bienenzucht einsteigen möchte.
Wer Bienen halten möchte, sollte keine Angst davor haben, gestochen zu werden.
Hilzingen Eine Buchhändlerin hat den Baustellen-Blues: Anja Saßmannshausen und ihre Kunden leiden unter den Arbeiten an der Hauptstraße
Seit Monaten ist „S‘Büchle“ an der Hilzinger Hauptstraße nur noch schwer zu erreichen. Für ältere Kunden ist das Überqueren der Baustelle besonders gefährlich, kritisiert Buchhändlerin Anja Saßmannshausen. Sie glaubt, dass die Gemeinde Fehler begangen hat. Aber der Bürgermeister widerspricht.
Ihr guter Wille ist längst aufgebraucht: Anja Saßmannshausen kritisiert, dass ihre Buchhandlung schon seit Monaten nur sehr schwer ...