Corinna Raupach

Freie Mitarbeiterin
Corinna Raupach liebt Musik, vor allem klassische, und schreibt gerne darüber – und über alles, was ihr unter die Tasten kommt. Die Rheinländerin studierte in Bonn, Göttingen, Wien und Berlin Theologie und lernte ihr Handwerk an der Berliner Journalistenschule. Ehe es sie der Familie wegen an den Bodensee zog, arbeitete sie für die tageszeitung und die Deutsche Welle.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Corinna Raupach schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Friedrichshafen Mehr Bewegung für den Klimaschutz: Ortsgruppe von Germanzero in Planung
Bis 2035 soll Friedrichshafen klimaneutral werden. Das ist das Ziel, das sich die Initiatoren einer neuen Bewegung vorgenommen haben.
Marian Riederle und Leon Beck planen eine Germanzero-Gruppe für Friedrichshafen.
Überlingen Preisträgerin Verena Roßbacher widmet sich den Tücken der Preisrede
Verena Roßbacher erhält den Bodensee-Literaturpreis. Die Autorin aus Vorarlberg dankt mit viel Humor.
Verena Roßbacher nimmt den Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen am Sonntag aus den Händen von Oberbürgermeister Jan Zeitler ...
Friedrichshafen Bodensee-Weihnacht sorgt wieder für Vorfreude
Endlich wieder Bodensee-Weihnacht: Am 25. November öffnet der Weihnachtsmarkt auf dem Buchhornplatz. Worauf sich Besucher in diesem Jahr freuen können.
Nach zweijähriger Corona-Pause findet die Bodensee-Weihnacht in diesem Jahr wieder statt. Das Bild zeigt den Weihnachtsmarkt im Jahr 2019.
Immenstaad Hennenschlitter feiern 2023 ihr 175-jähriges Bestehen
Im kommenden Jahr begehen die Immenstaader Hennenschlitter ihr 175-jähriges Bestehen – eine Art Kaltstart nach einer Saison, die noch von den Einschränkungen der Pandemie geprägt war.
Die Immenstaader Hennenschlitter singen zum Auftakt der Fasnet.
Friedrichshafen Handy weg! Welche positiven Folgen der Verzicht aufs Smartphone haben kann
Viel Zeit, mehr Schlaf und bessere Gespräche: Eine Gruppe von Schülern und Lehrern der Droste-Hülshoff-Schule verzichtet eine Woche lang auf die Handys. Am Ende überwiegen die positiven Erfahrungen.
Und keiner schaut auf ein Display: (von links) Paula Walker, Isabelle Vogler, Ilayda Yildiz, Lennart Keding, Fin Schneider und Sebastian ...
Immenstaad 30 Euro mehr pro Kind fürs Kita-Essen: Eltern wehren sich gegen Gebührenerhöhung
Der Gemeinderat diskutiert erneut die Essensgebühren in Kindergärten und Schule. Eltern fordern in einem Brief, die Kostensteigerung nicht weiterzugeben.
Was kostet das Essen in der Kita?
Friedrichshafen Seekult-Festival zieht in die Innenstadt und bietet ein umfangreiches Programm
Zwölf Studenten der Zeppelin-Universität organisieren das Seekult-Festival im Rahmen eines Seminars. Vom 20. bis 29. Oktober bieten sie 23 Veranstaltungen an.
Die Seekult-Organisatoren gestalten das alte Ladenlokal um: (von links) Antonia Ronner, Niklas Ehret, Jonas Läufer, Jannik Oslender, ...
Friedrichshafen Künstlerin lässt an Begegnungen von Lebensräumen teilhaben
Riikka Tauriainen ist die 41. Stipendiatin der ZF-Kunststiftung. Eine Installation zeigt das Ergebnis ihrer Arbeit am See.
Passend zur Videoinstallation hat Riikka Tauriainen Fundstücke von Seespaziergängen in Keramikplatten gegossen.
Bodenseekreis Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger aus der Region zu Jugendstrafe verurteilt
Bei einem jungen Mann werden hunderte Bilder sichergestellt, die den sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen zeigen. Aufgrund verzögerter Reife und Entwicklung wird er nach Jugendstrafrecht verurteilt.
Unter anderem auf dem Computer des heute 23-Jährigen fanden die Ermittler kinder- und jugendpornografische Bilder und Videos. (Symbolbild)
Friedrichshafen Fünf Tage dreht sich beim Jazzport-Festival im Kulturhaus Caserne alles um Musik
Das Festival im Kulturhaus Caserne mit vier Abendkonzerten, einer Matinee und einer Ausstellung startet heute.
Neben Porträts berühmter Jazzmusiker zeigt die Ausstellung auch bildhauerische Arbeiten. Die Organisatoren freuen sich auf das ...
Friedrichshafen Frau zündet aus Rache das Auto des Ex-Freundes an, muss aber nicht ins Gefängnis
Nach einem Brand in der Eugenstraße im April 2022 wird eine Frau zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. „Ich habe Gerechtigkeit mit Rache verwechselt“, sagt die Angeklagte, die die Tat bereits frühzeitig gestanden hat.
Nach der Brandstiftung in der Eugenstraße im April dieses Jahres ist eine Frau am Amtsgericht Tettnang zu einer Bewährungsstrafe ...
Tettnang/Friedrichshafen Urteil nach Angriff auf SÜDKURIER-Reporter
Nachdem er im Januar zwei Journalisten des SÜDKURIER angegriffen hat, muss sich ein Mann vor Gericht verantworten. Die Vorwürfe: versuchte Nötigung, Vermummung und die Leitung eines sogenannten Corona-Spaziergangs.
Das Amtsgericht ist im Neuen Schloss Tettnang zu finden. (Archivbild)
Friedrichshafen Parken und Durchfahrt verboten! Charlottenstraße wird zur Festmeile für nachhaltige Mobilität
Für einen Tag ist in der Charlottenstraße alles anders. Mit dem Auto kommt mal niemand durch. Und auch die Parkplätze in der sonst vielbefahrenen Straße werden am „Park(ing) Day“ völlig anders genutzt.
Am Parking Day wird die Charlottenstraße zur Festmeile.
Immenstaad Licht aus, Heizung runter! So will die Gemeinde im Herbst und Winter Energie sparen
Der Gemeinderat beschließt Maßnahmen zum Energiesparen. Auch die Bürger können weitere Vorschläge machen.
Welche Maßnahmen werden in Immenstaad ergriffen, um Energie zu sparen?
Friedrichshafen Welche Rolle Flugreisen bei der Zeppelin-Universität auf dem Weg zur Klimaneutralität spielen
Bis 2035 will die Zeppelin-Universität Klimaneutralität erreichen. Schon jetzt macht sich das im Uni-Alltag bemerkbar. Welche Veränderungen es bereits gab und welche Ziele noch auf der Agenda stehen.
Bei der Sanierung des Dachs am Campus im Fallenbrunnen ist eine Fotovoltaik-Anlage eingeplant.
Friedrichshafen Ein Hoch auf das Kulturufer! Zehntägiges Festival am Bodensee stellt Besucherrekord auf
Veranstalter, Künstler und Händler sind mit dem Kulturufer zufrieden. Zwar machte sich die Pandemie den Veranstaltern zufolge beim Ticketverkauf bemerkbar. Dafür sei das Publikum in den Zelten stets begeistert gewesen.
Auch am zweiten Wochenende war das Kulturufer gut besucht.