Walther Rosenberger

Walther Rosenberger

Leiter Wirtschaftsredaktion
Walther Rosenberger ist am Bodensee geboren, arbeitete nach dem Studium in Heidelberg und Paris aber 11 Jahre in Stuttgart für die Stuttgarter Nachrichten/ Stuttgarter Zeitung. Als Wirtschaftsredakteur hat er dort das journalistische Handwerkszeug gelernt. Seit Herbst 2016 leitet der Bergfreund und Draußen-Mensch das Wirtschaftsressort des SÜDKURIER. Spannende Geschichten aus der Region zu schreiben, die kein anderer hat, ist das Ziel seiner Berichterstattung.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Walther Rosenberger schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Gute-Laune-Gipfel 50.000 neue Mitarbeiterinnen in einem Jahr – wie sich Firmen in der Corona-Tristesse Mut machen
Nach einem Jahr Corona sagen Mittelständler aus Südbaden dem Trübsinn den Kampf an. Ein gewagtes – und nicht ganz ernst gemeintes – Unterfangen.
Firmen-Chefs aus dem Südwesten beim ersten Gute-Laune-Gipfel des WVIB.
Bilanz Neuer Verkehrsweg in der Corona-Krise: Endress+Hauser vom Hochrhein setzt auf die Transsibirische Eisenbahn
Der Milliarden-Konzern Enderess+Hauser ist gut durch die Krise gekommen. Güter aus Asien werden jetzt im Zwei-Wochen-Takt per Bahn nach Deutschland transportiert. Das spart Zeit und CO2.
Ein Mitarbeiter von Endress+Hauser vom Hochrhein prüft eine Anlage. Bild: E+H
Friedrichshafen Personalschwund bei Autozulieferer ZF: Weiterer Top-Manager geht
ZF verliert mit dem Top-Juristen Detlef Gagg eine weitere langjährige Führungskraft. Nun schlägt der Betriebsrat Alarm. Man beobachte den Weggang erfahrener Führungspersönlichkeiten mit zunehmender Sorge, heißt es von der Mitarbeitervertretung.
Eine Stele mit einem ZF-Logo steht vor der ZF Hauptverwaltung in Friedrichshafen. In den vergangenen 1,5 Jahren haben mehrere Top-Manager das Unternehmen verlassen.
Obstbau Saftstreit am Bodensee: Massenhafte Kündigungen von Bio-Verträgen wird Sache des Bundeskartellamts
Kurz vor Weihnachten haben zwei Großkeltereien vom Bodensee Tausenden Streuobstwiesenbesitzern ihre Lieferverträge gekündigt. Wochenlang lag der Fall bei Stuttgarter Kartell-Ermittlern. Jetzt haben Bonner Beamte übernommen.
Äpfel und Birnen sind klassische Produkte von Streuobstwiesen. Bild: Fotolia
Internethandel Neuer Trend bei Neuwagen: Auto-Abos werden unschlagbar günstig – Fahreinsteiger können profitieren
Auto-Abos, bei denen die Kunden Rundum-Sorglos-Pakete erwerben statt Fahrzeuge zu leasen oder zu kaufen, werden immer beliebter. Auch, weil sie immer günstiger werden, wie der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer in einer neuen Studie herausgefunden hat.
Immer mehr Menschen kaufen ihre Autos nicht zum Listenpreis. Besonders im Internet hebt eine neue Rabattschlacht an.
Werkzeugmaschinen Maschinenbau-Krise auf der Alb: Hermle-Gewinn bricht stark ein
Die Mitarbeiter des Werkzeugmaschinenbauers Hermle aus dem Kreis Tuttlingen sind seit fast einem Jahr nahezu ausnahmslos in Kurzarbeit. Trotzdem hat sich der Unternehmens-Gewinn 2020 mehr als halbiert. Das Finanzpolster des Gosheimer Traditionsbetriebs ist indes immer noch stattlich. Daher spüren die Aktionäre zunächst auch nichts von der andauernden Auftragsflaute. Die Dividende bleibt konstant.
Hermle-Maschinenfabrik: Der Gosheimer Hersteller ist Technologieführer bei komplexen Fräsmaschinen und liefert diese vor allem an Automobilzulieferer.
Outdoor-Sport Outdoor-Firmen: Vaude in Tettnang stellt Mitarbeiter ein und will in diesem Jahr zweistellig wachsen
Das Familienunternehmen vom Bodensee hat im Corona-Jahr blendende Geschäfte gemacht. Der Outdoor-Spezialist profitiert vom Nachhaltigkeits-Boom und dem Urlaub in der Region
Antje von Dewitz führt den Tettnanger Outdoor-Ausrüster Vaude in zweiter Generation. Das Familienunternehmen ist 2020 insbesondere mit nachhaltigen Jacken, Hosen und Taschen stark gewachsen.
Autozulieferer Autozulieferer vom Bodensee: Wie ein smarter Spanier den Schalterbauer BCS fit für die Zukunft machen will
Von einem Industrie-Patriarchen gegründet, dann in die USA verkauft und jetzt unter dem Dach eines chinesischen Industrie-Konzerns. Die ehemalige ZF-Tochter BCS vom Bodensee hat unruhige Zeiten hinter sich. Ein Jung-Manager will den VW-Zulieferer jetzt in ruhiges Fahrwasser steuern.
Stammsitz des Autozulieferers BCS in Radolfzell: Erst Werner Messmers Spezialfabrik für elektrische Autoschalter, dann Teil des US-Zulieferers TRW, ab 2015 im Imperium der ZF-Friedrichshafen und heute als BCS die Automotive-Sparte des chinesischen Elektronik-Konzerns Luxshare.
Waldkirch „Raues Klima“ in der Welt der Mikrochips: Chip-Krise macht badischem Sensor-Marktführer Sick zu schaffen
Die Versorgung mit Elektronik-Bauteilen ist auch bei dem Waldkircher Mittelständler immer angespannter. Das Geschäftsjahr 2020 lief dennoch vergleichsweise gut. Der Gewinn konnte gesteigert werden und tausende Mitarbeiter arbeiten nun voll flexibel.
Im Sick-Standort in Donaueschingen bedient eine Mitarbeiterin einen Roboterarm. Sick hat 2020 in Deutschland mehr als 100 Mitarbeiter aufgebaut. Bild: Sick
Impfungen Kampf gegen Corona: Firmen in der Region stehen vor Impf-Offensive
Mehrere Mittelständler und Großfirmen planen, ihre Belegschaften so schnell wie möglich durchzuimpfen. Der Autozulieferer ZF hat in Serbien bereits mit Impfungen begonnen. Die Impfreihenfolge soll überall gewahrt bleiben.
Ein geimpfter Mitarbeiter sitzt im BASF-Impfzentrum im Wartebereich, in dem mögliche Nebenwirkungen der Corona-Impfung beobachtet werden. Die Firma in Ludwigshafen hat ein Modellprojekt zur Impfung ihrer Mitarbeiter begonnen.
Corona Zählen Corona-Schnelltests im Betrieb zur Arbeitszeit?
Viele Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeitern inzwischen Schnelltests vor der Arbeit an, in manchen Firmen sind sie sogar verpflichtend. Meist finden sie statt, bevor es morgens an den Arbeitsplatz geht – ist das dann schon Arbeitszeit? Ein Arbeitsrechtler gibt eine klare Antwort.
Schnelltests beim Laserspezialisten Trumpf in Ditzingen. Hier nutzt der Mitarbeiter die Zeit für ein Telefonat – aber was gilt generell?
Natur Der stille Tod der Streuobstwiesen: Wie Baden-Württemberg das Aushängeschild seiner Kulturlandschaft verliert
In den vergangenen Jahrzehnten sind die Bestände ökologisch wertvoller Obstwiesen im Südwesten um 60 Prozent zurückgegangen. Im Rennen mit Apfel-Hochleistungsplantagen sind sie hoffnungslos unterlegen. Staatlich gefördert werden vor allem Großerzeuger und die Saftindustrie, nicht die kleinen „Stückles-Besitzer“.
Ein letzter, vergessener Apfel, hängt nach dem Winter noch an einem Baum auf einer Streuobstwiese. Nirgends sonst in Mitteleuropa gibt es noch so große Bestände wie im Südwesten. Aber wie lange noch?
Rheinfelden Russischer Konzern übernimmt Aluminiumhütte Rheinfelden: Kampf um Patente oder einfach ein Schnäppchen?
Nach wochenlanger Unsicherheit darf Rusal, ein russischer Aluminium-Riese, einen spezialisierten Mittelständler vom Hochrhein übernehmen. Steckt mehr dahinter als nur ein gutes Geschäft?
Alubarren wie diese sind eines der Ausgangsprodukte für Speziallegierungen des Betriebs aus Rheinfelden.
Personalpolitik Friedrichshafener Baumaschinenkonzern: Zeppelin zahlt Tausenden Mitarbeitern Corona-Prämie
Der Friedrichshafener Stiftungskonzern nutzt einen Steuervorteil und überweist den deutschen Mitarbeitern 600 Euro extra. Auch die Auslandsbeschäftigten profitieren. Teils könnte für sie sogar noch mehr herausspringen.
Ein Zeppelin-Beschäftigter in der Antriebssparte des Konzerns prüft einen Kolben.
Autozulieferer Autozulieferer Marquardt kann im Krisenjahr Verluste vermeiden – aber deutlich weniger Jobs
Seit zwei Jahren tritt der Zulieferer Marquardt auf die Kostenbremse. Durch die Corona-Krise ist man so ohne Verluste gekommen. Die Mitarbeiter haben dafür aber erhebliche Abstriche hinnehmen müssen.
Funk-Schlüssel-Produktion bei Marquardt in Rietheim-Weilheim. Bild: dpa
Tarifeinigung Kommentar zum Tarifabschluss: Metaller auf dem ZF-Weg
Mit ihrer Tarifeinigung legt die Branche mehr Verantwortung auf die Betriebe. Pate beim jetzt gefundenen Abschluss steht auch die Friedrichshafener ZF.
Im Südwesten sind die Metall-Tarifverhandlungen zu Ende. Beide Seiten können für sich Erfolge verbuchen.