Walter Rundel

Freier Mitarbeiter
Walter Rundel ist gelernter Zeitungsredakteur und war viele Jahre beim Südwestrundfunk. Er bezeichnet sich selbst als "der Mann für Mord und Totschlag". Seine Reportagen über Täter und Opfer sind das Ergebnis vieler Stunden in Gerichtssälen. Den Glauben an das Gute im Menschen hat er dabei aber nicht verloren.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Walter Rundel schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Friedrichshafen Vor mehr als 30 Jahren rettete Reinhard Kloser das 1913 erbaute Dampfschiff "Hohentwiel". Im Interview blickt er auf die Zeit der Restaurierung und seine 15 Jahre als Kapitän zurück
Rund 20 Jahre lang lag die "Hohentwiel" stillgelegt im Hafen von Bregenz – bis Reinhard Kloser kam. Gemeinsam mit dem Verein "Internationales Schifffahrtsmuseum" restaurierte er den Schaufelraddampfer, der heute zu den schönsten Schiffen zählt, die auf dem Bodensee verkehren.
Der historische Raddampfer "Hohentwiel" zählt zu den schönsten Schiffen, die auf dem Bodensee verkehren. 1913 in Dienst gestellt, diente sie ab 1962 als Clubheim. 1984 rettete sie ein Verein vor der Verschrottung. Unter der Leitung von Reinhard Kloser wurde sie restauriert.
Ravensburg Verurteilter Mörder kommt nicht vor 2031 frei
Ein 47-Jähriger aus Berg bei Ravensburg, im Herbst 2017 wegen Mordes an seiner Ehefrau verurteilt, wird frühestens nach 15 Jahren auf Bewährung freikommen. Das Landgericht verzichtete am Dienstag jedoch auf die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld, wie sie im Hauptverfahren getroffen worden war. Der Bundesgerichtshof hatte diese Feststellung der besonderen Schuldschwere als "rechtsfehlerhaft" kritisiert. Daher wurde neu verhandelt.
Ravensburg Neue Prozessrunde im Berger Mordfall
Das Landgericht Ravensburg befasst sich am 8. Januar mit dem Vorwurf der besonderen Schwere der Schuld. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat das Ravensburger Urteil gegen einen Betriebswirt wegen Mordes an seiner Ehefrau teilweise aufgehoben. Der BGH bestätigte zwar die lebenslange Freiheitsstrafe, rügte aber die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld als „rechtsfehlerhaft“.
Das Landgericht Ravensburg muss sich erneut mit dem Berger Mordfall befassen.
Justiz Warum werden Strafprozesse immer länger? Der Ravensburger Landgerichtspräsident Thomas Dörr erklärt, was dahintersteckt
Strafverfahren in erster Instanz an den Landgerichten sind deutlich länger geworden: von durchschnittlich 2,8 Verhandlungsterminen pro Verfahren 2006 stiegen sie auf über 5,0 (2016) und 4,4 (2017). Der Ravensburger Landgerichtspräsident Thomas Dörr spricht im Interview über das Problem der Verfahrensdauer und den Einfluss der Verteidiger darauf.
Am Landgericht Ravensburg wurden allein in den vergangenen Jahren einige spektakuläre Fälle verhandelt, zum Beispiel der Mordfall Hilber, der Prozess gegen den Babybrei-Erpresser oder der Fall Hoßkirch.
Tötung eines Säuglings Bundesgerichtshof hebt Ravensburger Mordurteil auf
Das Ravensburger Landgericht muss sich erneut mit dem Fall einer jungen Frau auseinandersetzen, die 2017 kurz nach der Geburt ihr Baby erstickt haben soll. Der Bundesgerichtshof hat die Verurteilung wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe beanstandet.
Symbolbild
Friedrichshafen/Ravensburg Opfer spricht im Prozess gegen geflohenen Mörder von Todesangst
Er hatte einen Haftausflug nach Friedrichshafen genutzt, um zu fliehen, und irrte drei Tage durch Friedrichshafen. Dabei würgte und bedrohte er eine junge Frau und versuchte eine weitere Frau aus ihrem Auto zu zerren. Daher steht der verurteilte Mörder jetzt wegen schweren Raubes, räuberischen Angriffs und versuchter Erpressung erneut vor Gericht. Ihm droht die Sicherungsverwahrung.
Ravensburg Sieben Jahre Haft nach Brandstiftung in Ravensburger Kirche St. Jodok
Das Landgericht Ravensburg hat einen mehrfach vorbestraften Mann wegen schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung zu sieben Jahren und zwei Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Er hatte im März in der Sachverständigen, die erklärte, die Persönlichkeit des Mannes sei quasi festgeschrieben.gelegt.
Dicker Rauch quillt aus dem Dachstuhl heraus: Die Feuerwehr bekämpft den Brand der Kirche Sankt Jodok in der Innenstadt von Ravensburg am 10. März.