Werner Müller

Freier Mitarbeiter
Werner Müller hat 1965 als Freier Mitarbeiter beim SÜDKURIER begonnen. Seither arbeitet er für die Redaktion St. Georgen, wobei sein Einsatzgebiet auch die Orte Tennenbronn, Unterkirnach und Königsfeld umfasst. Sein Tätigkeitsbereich umfasst alle Situationen, in denen Menschen zusammenkommen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Werner Müller schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Königsfeld „Alles hat seine Zeit“: Pfarrer Ewald Förschler verabschiedet sich in den Ruhestand
Ewald Förschler, der in St. Georgen aufgewachsen ist und eine Zeit lang bei Zeyko in Mönchweiler gearbeitet hat, geht nun an den Kaiserstuhl. Sein Wirken in seiner Gemeinde haben zum Abschied alle gewürdigt.
Abschied aus dem Schwarzwald: Marion und Ewald Förschler zieht es nach Bahlingen am Kaiserstuhl.
Tennenbronn „Es wird eine romantische Orgel werden“: 1288 Orgelpfeifen liegen in Tennenbronn für den Einbau bereit
Die 118 Jahre alte Orgel der Christuskirche in Tennenbronn wird erneuert. Die letzte Sanierung war von 65 Jahren. Die Besonderheit der jetzigen Arbeit: Dieses Mal wird ein komplettes Register der alten Domorgel in Regensburg eingesetzt.
Kantor Jochen Kiene sitzt am Spieltisch an der Orgel der Christuskirche in Tennenbronn.
St. Georgen Trotz Corona ein Mitgliederzuwachs: Der Turnverein St. Georgen zählt jetzt 1482 Mitglieder
Sie halten die Treue trotz zahlreicher Absagen und der Phasen des total Stillstandes des Sportbetriebs. Für 2022 ist der Ausblick aber voller Hoffnung.
Beim Turnverein St. Georgen gibt es bei jeder Hauptversammlung viele Mitglieder zu ehren. In bewährter Manier hat der Vorsitzende Gerhard Mengesdorf das übernommen.
Tennenbronn Trotz Wetterkapriolen und Lieferengpässen: Das Freibad Tennenbronn soll im Mai 2022 eröffnen
Ein Besuch auf der Baustelle, auf der fleißig gearbeitet wird. Für das 6,8-Millionen-Projekt gab es einige Hürden. So langsam nimmt das neue Freibad aber Gestalt an. Mit vielen Bildern und einem Video.
Der Blick von oben auf das Tennenbronner Freibad. Unten am Bildrand das Bestandsgebäude des alten Freibades. In der Bildmitte das Schwimmbecken, darüber das Nichtschwimmerbecken mit den beiden Rutschen. Links das neue Technikgebäude, darunter das alte Technikgebäude. Zwischen neuem Technikgebäude und Nichtschwimmerbecken entsteht das Kinderplanschbecken.
St. Georgen „Black Forest Craft“: Wie in der Klosterbergfabrik in St. Georgen das kreative Potenzial der Region gefördert wird
Wohnideen aus Bodensee-Treibholz oder Töpferkunst aus St. Georgen: Freischaffende, kleine Familienbetriebe und Vereine präsentieren und demonstrieren in der Friedrichstraße Traditionelles und Nachhaltiges aus der Region. Initiator ist Hansjörg Weisser.
Vor Ort führt Dieter Schneidehan die Kunst des Töpferns vor. Unter seinen Händen entsteht eine Tonvase. Erst nach dem Brennen wird die Vase ihre volle Pracht entwickeln.
St. Georgen So fetzig endet der Bergstadtsommer
Zwei Abschlusskonzerte an getrennten Orten begeistern das Publikum
Mit Kompositionen von Mozart und Beethoven verabschiedet sich Dirigent Karsten Dönneweg vom begeisterten Publikum in der Lorenzkirche. Bild: Werner Müller
Königsfeld Schwierige Planung, aber das Fest findet statt: Der Schwarzwaldverein Königsfeld besteht seit 100 Jahren und feiert das auch
1921, in den unruhigen Zeiten der Weimarer Republik, war die Ortsgruppe gegründet worden. Und heute, im Jubiläumsjahr, gibt es Grund zu feiern. Zudem: In der Pandemie musste man keine Austritte hinnehmen.
Nach stundenlanger Wanderung auf der Lauterbacher Hochtalrunde, gehört die ausgiebige Rast dazu, um den Teilnehmern eine Verschnaufpause zu gönnen. Entstanden ist das Bild 2018.
Mönchweiler / Königsfeld / St. Georgen Diese Spuren hat Corona in der Jugendarbeit so mancher Vereine hinterlassen
Die Pandemiezeit hat vielen Clubs einen Mitgliederrückgang bei Jugendlichen beschert – oder den Wegfall des sonst üblichen Zustroms an Neumitgliedern. Bessert sich die Lage inzwischen? Der SÜDKURIER hat bei Vereinen in St. Georgen, Königsfeld und Mönchweiler nachgefragt.
Die Kinder vom Radsportverein Mönchweiler werden von Peter Freigang trainiert. Der elfjährige Luca Schienle kontrolliert mit der Fahrradpumpe den Reifendruck am Mountainbike.
Königsfeld Abschied nach 16 Jahren: Der Zinzendorfplatz bleibt für Ortsbaumeister Jürg Scheithauer als eines der wichtigsten Projekte in Erinnerung
Die Sanierung des zentralen Platzes in Königsfeld sorgte lange für Zwist in der Gemeinde, bis sich ein Kompromiss fand. Persönlich angegangen wurde Scheithauer nicht. Für ihn stand die Suche nach einer Lösung im Vordergrund. Ende August verabschiedet sich der 64-Jährige in den Ruhestand.
Ende August verabschiedet sich Ortsbaumeister Jürg Scheithauer in den Ruhestand.
Tennenbronn Musikverein Harmonie spielt beim Waldkonzert flott auf
Das Waldkonzert des Musikvereins Harmonie lockt 130 Gäste. Musiker sind froh, endlich wieder vor Publikum zu spielen.
Blick auf die Damen im Klarinetten-Register des Musikvereins Harmonie Tennenbronn bei ihrem Waldkonzert.
Peterzell Neueröffnung im alten „Löwen“: Mehr Leben in der Peterzeller Mitte
Mitte August will ein neuer gastronomischer Anbieter seinen Betrieb aufnehmen. Es gibt unter anderem Brot und weitere Backwaren.
Heike Siedle beabsichtigt am 17. August die Neueröffnung eines Cafés im ehemaligen Gasthaus „Löwen“. Im Bild sitzt sie auf einem 100 Jahre alten Sofa, das zur gemütlichen Innenausstattung gehören wird. Das Holz der Wandverkleidung stammt größtenteils von alten Gebäuden aus Tennenbronn.
St. Georgen Haushaltsanforderungen: Von der Stelenwand bis zur Brückensanierung – das hat der Langenschiltacher Ortschaftsrat
Neben umfangreichen Arbeiten am Friedhof soll die Brücke bei der Firma Messtronik für 130.000 saniert werden.
Gemeinsam mit Befürwortern und Vertretern der Kirchengemeinde besichtigt der Ortschaftsrat Langenschiltach die Aussegnungshalle im Untergeschoss des Kirchturms. Auf dem Bild zu sehen sind (von links) Rolf Epting, Werner Schultheiss, Petra Fleig, Heike Blum und Manfred Aberle
St. Georgen Roßberghalle wird für einen Tag zum Impfzentrum
760 Corona-Impfungen mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer durchgeführt, gelungene Gemeinschaftsaktion von St. Georgen und Königsfeld, alle Impftermine waren am Freitag vergeben
Nach Abschluss der Impfaktion mussten die Impfwilligen eine halbe Stunde im Wartebereich Platz nehmen.
Tennenbronn Freibadumbau Tennbronn: Zwar zeitlicher Verzug, aber gute Nachrichten bei den Kosten
Derzeit wird das Freibad im Schramberger Ortsteil Tennenbronn umgebaut. Wegen der Witterung ist das Projekt jedoch in Verzug: „Wir sind etwas hinten dran“, sagte Peter Kälble, Leiter des Fachbereichs bei den Stadtwerken Schramberg, am Mittwochabend in der Ortschaftsratssitzung. Er versicherte aber, dass die beteiligte Firma den Rückstand beheben werde.
Auf der Baustelle am Schramberger Freibad im Ortsteil Tennenbronn ist der deutliche Baufortschritt zu erkennen. Der Standort des zu erstellenden Pavillons soll gegenüber der Stirnseite der linken vorderen Ecke am Hauptschwimmbecken entstehen.
St. Georgen Ein fester Bestandteil St. Georgens: Verkehrsverein feiert 80-jähriges Bestehen – diese sichtbaren Spuren hat der Verein bereits hinterlassen
  • Verkehrsverein feiert sein 80-jähriges Bestehen
  • Rückblick mit Vorsitzenden Heinrich Seebacher
Seit 29 Jahren leitet Heinrich Seebacher die Geschicke des Verkehrsvereins St. Georgen als Vorsitzender. Die Geschäftsstelle befindet sich im Rathaus St. Georgen.
St. Georgen Schritte ins normale Leben: Wie die St. Georgener die neuen Freiheiten genießen
Bummeln, im Café sitzen oder im Biergarten ein kühles Bier genießen: Die St. Georgener freuen sich über die neuen Freiheiten. Manch einer beobachtet die Lage aber noch ein wenig kritisch.
Erste einmal ein Eis: Rosi Gutri ist mir ihren Enkelkindern zu Besuch bei der Familie in St. Georgen. Im Bild von links: Emma Gutri, Rosi Gutri, Paula Gutri und Mike Joachim.