Wilfried Koch

Freier Mitarbeiter
Wilfried Koch ist seit Sommer 1978 als freier Mitarbeiter für den SÜDKURIER tätig. Der seit Januar 2018 pensionierte Beamte der Bundeswehrverwaltung berichtet über alles, was sich in der Heuberggemeinde Schwenningen ereignet. Er singt gerne, ist sport- und musikbegeistert, Mitglied beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart, beim Handballverein HBW Balingen-Weilstetten sowie bei mehreren Schwenninger Vereinen. Am liebsten kümmert er sich um seine Enkelkinder Lena und Paul.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Wilfried Koch schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Schwenningen Heimat rund um Schwenningen wieder neu entdecken
Der neuen Geschichts- und Naturkundepfad rund um Schwenningen mit 29 Informationstafeln ist offiziell eröffnet. Die Initiative dazu ging von Fritz Grad und Roswitha Beck aus. Hintergrund war ein Vorgängerweg, dessen 20 Tafeln verwittert oder verschwunden waren, der damit reaktiviert und verlängert wurde.
Die Liebe und Heimatverbundenheit zur imposanten Landschaft und großartiger Natur rund ums Heubergdorf verbindet sie (von links): Autor Peter Kölsch, Autorin Notburg Geibel, Wanderführerin Margit Lucke, Initiator und Autor Fritz Grad, Bürgermeisterin Roswitha Beck sowie Heimatkundler und Autor Roland Steidle.
Schwenningen Martin Sedlacek als neuer Schulleiter der Nachbarschaftsgrundschule Schwenningen eingesetzt
An der Nachbarschaftsgrundschule wurde nach eineinhalbjähriger Vakanz Martin Sedlacek neuer Schulleiter. Er ist schon an der Schule tätig. Viel Dank gab es auch für den kommissarischen Schulleiter Michael Klie.
Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse gratulierten ihrem Klassenlehrer Martin Sedlacek mit Rosen zum neuen Amt.
Schwenningen Elf Labrador-Welpen in einem Wurf in Schwenningen
Großes Hundeglück in der Rundstraße bei Familie Zimmermann über den Labradornachwuchs von Lia und Spaiky.
Da herrscht Gedrängel um den besten Platz an den Zitzen von Mutter Lia.
Schwenningen Hilfsbereitschaft für die Projekte der Schreiyäcks kennt zum Glück kein Ende
Die Schreiyäcks aus Schwenningen können viele neue Spenden von Familien und Firmen sammeln. Sie gehen nach Gambia und Osteuropa. Eine größere Spende soll am Wochenende aus dem Raum Salem und Überlingen kommen.
Das Bild zeigt Hermann Schreiyäck (links) zusammen mit dem LKW-Fahrer Manfred beim Verladen von Rollatoren.
Schwenningen Freiwillige Feuerwehr Schwenningen erhält neues Löschgruppenfahrzeug LF 20
Der Schwenniger Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung Aufträge in Höhe von 399 000 Euro vergeben. Es wird Fördermittel geben. Das alte Tanklöschfahrzeug TLF 16-25 sollte bereits 2019 ausgetauscht werden.
Das TLF 16-25 aus dem Jahr 1989 wird demnächst ausgemustert, sobald das neue LF 20 in Betrieb genommen werden kann. Das Bild zeigt Kommandant Marcus Siber vor dem TLF.
Schwenningen Haushalt 2021 im Schwenninger Gemeinderat verabschiedet
Kämmerin Rita Bosch beklagt die fehlende Landes-Zuweisungen. Eine Kreditaufnahme ist derzeit nicht notwendig. Die Kommune wird in Kürze keine Bauplätze mehr besitzen, um Einnahmen zu generieren.
Rita Bosch (links) stellte dem Gemeinderat und den Zuhörern den Haushaltsplan sowie das Investitionsprogramm vor. Rechts Bürgermeisterin Roswitha Beck.
Schwenningen Zwei neue Urnenstelen-Ensembles werden auf dem Schwenninger Friedhof aufgestellt
Die Gemeinde Schwenningen lässt die Grabnutzungs- und Bestattungsgebühren neu kalkulieren, weil der Deckungsgrad zu gering ist. Außerdem wurde entschieden, welche Urnenstelen aufgestellt werden sollen.
Nur noch wenige Urnenkammern stehen derzeit in den Urnenstelen auf dem Schwenninger Friedhof zur Verfügung. Deshalb kauft die Gemeinde jetzt zwei zusätzliche Urnenstelen-Ensembles mit 14 Urnenkammern. Diese Ensembles werden zwischen den drei bestehenden aufgestellt. Bild: Wilfried Koch
Schwenningen Iris und Hermann Schreiyäck aus Schwenningen organisieren Hilfe für Arme in Gambia und Osteuropa
Ob Kleidung, Reis, Verbandszeug, Thermometer oder Rollstühle und Rollatoren – Iris und Hermann Schreiyäck sammeln Spenden aus der Bevölkerung sowie bei Firmen aus der Region und organisieren den Transport nach Gambia und Osteuropa, damit die Hilfe direkt vor Ort ankommt. Jetzt kann das Paar neue Erfolge vermelden.
Hermann und Iris Schreiyäck (zweiter und dritte von links) wurden in Kappa in Gambia mit offenen Armen empfangen. Die 200 Kilogramm Reis wurden unter den Bedürftigen im Dorf verteilt.
Schwenningen Verzicht und Rückzahlung der Gebühren in der Gemeinde Schwenningen
Der Gemeinderat hat Regelungen für die Beiträge während der Corona-bedingten Schließungen des Kindergartens St. Raphael und der Nachbarschaftsschule getroffen.
Die Nachbarschaftsschule konnte im Januar/Februar aufgrund der Pandemie nicht die gewohnten Angebote leisten. Deshalb legte der Rat jetzt wie auch für den Kindergarten Korrekturen der Gebühren fest. Bild: Wilfried Koch
Schwenningen „Ozapft is“ – Tennisclub Schwenningen eröffnet die Biergartensaison
Der gelbe Ball rollt wieder über den Center-Court. Und auch die Bewirtung von Gästen ist wieder möglich – natürlich unter Beachtung der Corona-Verordnung.
Der Vorsitzende des Tennisclubs, Thomas Blazko (links), beim Fassanstich am Freitagabend mit Holger Reinhardt von der Familienbrauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu und dem Schwenninger Metzgermeister Frank Johann Bosch (rechts).
Schwenningen Remensperger eröffnet Bäckereifiliale in Schwenningen
In der Schwenninger Hauptstraße startet am Freitag der Verkauf in der neuen Bäckereifiliale von Remensperger. Ende Juli gibt es dort auch wieder einen Postverkaufspunkt. „Albert‘s Backstube“ war Ende Mai geschlossen worden.
Die Bäckereifachverkäuferinnen Martina Großmann (von links) und Susanne Quarleiter, Betriebsleiterin Petra Remensperger bei der Begrüßung durch Bürgermeisterin Roswitha Beck.
Schwenningen Weitere Testmöglichkeit in Schwenningen geschaffen
Schwenniger Bürgerinnen und Bürger können sich vorläufig befristet bis zum 2. Juni mittwochs ab 17.30 Uhr im Ort an einem Testmobil des DRK auf Corona testen lassen.
DRK-Rettungssanitäter Tobias Mockenhaupt (von links), Jugendfeuerwehrwart Michael Tribelhorn und Feuerwehr-Kommandant Marcus Siber vor dem Testmobil.
Schwenningen Finale Entscheidungen zu „Am Triebweg II“ bekannt gegeben
Die Erschließungsbeiträge in dem Schwenninger Baugebiet können jetzt berechnet und dann den Grundstückseigentümern in Rechnung gestellt werden.
Innerhalb kurzer Zeit waren die sechs neuen Bauplätze im Baugebiet „Am Triebweg II“ von der Gemeinde an Bauwillige verkauft worden. Derzeit entstehen bereits die ersten beiden Häuser. Die Gemeinde kann nun in den kommenden Wochen die Erschließungsbeiträge für die sechs Grundstücke berechnen und in Rechnung stellen.
Schwenningen Hundesteuer in Schwenningen wird nach 16 Jahren erhöht
Für die Gemeinde Schwenningen entstehen nicht unerhebliche Kosten für die Bereitstellung und den Betrieb der Hundestationen. Derzeit sind 120 Hunde gemeldet.
Dies ist eine der fünf Dog Station in Schwenningen. Sie werden gut angenommen. Weitere Stationen sollen gekauft und aufgestellt werden.
Schwenningen Landstraße 196 zwischen Heinstetten und Schwenningen wird ab Montag gesperrt
Bereits ab dem 22. März wird die Landstraße zwischen Heinstetten und Schwenningen gesperrt. Grund dafür ist der Bau einer Linksabbiegespur.
Bereits ab Montag wird die Landstraße zwischen Heinstetten und Schwenningen gesperrt.