Wilfried Koch

Freier Mitarbeiter
Wilfried Koch ist seit Sommer 1978 als freier Mitarbeiter für den SÜDKURIER tätig. Der seit Januar 2018 pensionierte Beamte der Bundeswehrverwaltung berichtet über alles, was sich in der Heuberggemeinde Schwenningen ereignet. Er singt gerne, ist sport- und musikbegeistert, Mitglied beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart, beim Handballverein HBW Balingen-Weilstetten sowie bei mehreren Schwenninger Vereinen. Am liebsten kümmert er sich um seine Enkelkinder Lena und Paul.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Wilfried Koch schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Schwenningen Familie Schreyäck aus Schwenningen organisiert international Hilfe
Iris und Hermann Schreyäck organisieren Sachspenden und den Transport für Hilfsbedürftigen in Afrika und Osteuropa. Wegen der Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie ist es ihnen in diesem Jahr möglich über Veranstaltungen Spenden zu erlösen. Hermann Schreyäck bittet deshalb über ein Flugblatt um Sach- und Geldspenden.
Hermann Schreiyäck aus Schwenningen kümmert sich gemeinsam mit seiner Frau Iris um die Versorgung von bedürftigen Menschen in Afrika und Osteuropa. Das Bild zeigt beide bei ihrer Adventsfensteröffnung im Vorjahr, wo auch afrikanische Schnitzereien verlost wurden.
Schwenningen Nachbarschaftsschule in Schwenningen entwickelt sich gut
Der kommissarische Schulleiter der Nachbarschaftsschule Michael Klie stellt im Schwenninger Gemeinderat die Entwicklungen an der Schule in den vergangenen Monaten vor. Insgesamt ist die Entwicklung trotz der Corona-Pndemie positiv.
Das Schulhaus bietet optimale räumliche Voraussetzungen für den Betrieb der Nachbarschaftsgrundschule. Das Lehrschwimmbecken im Untergeschoss darf aber in diesen Monaten wegen Corona nicht benutzt werden.
Schwenningen Bürgermeisterin Beck: Hut ab vor dieser Vereins- und Jugendarbeit
Mit 668 Mitgliedern ist der Turnverein Schwenningen der größte Verein in der Gemeinde. Bei der Hauptversammlung wurden unter anderen die stellvertretende Vorsitzende Karola Reif und Gesamtabteilungsleiter Sport Timon Seltmann wiedergewählt. Manu Koch wurde zum Ehrenmitglied ernannt.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde Rainer Haselmeier (vorne links). Seine Tochter Jenny Haselmeier (vorne Mitte) wurde neue zweite Turnwartin; rechts vorne steht der wiedergewählte Gesamtabteilungsleiter Timo Seltmann. In der hinteren Reihe sind die wiedergewählte stellvertretende Vorsitzende Karola Reif und Vorsitzender Jürgen Kathofer zu sehen.
Schwenningen Neues Buch lässt die Heuberggemeinde Schwenningen leuchten
Die Autorin Notburg Geibel stellt ihr Werk über ihre Heimatgemeinde vor. Ein Aussichtspunkt wurde als Ort für die öffentliche Präsentation des Buches gewählt.
In ihrem neuen Buch „Schwenningen – das Herz im Hardt“, das jetzt öffentlich vorgestellt wurde, würdigt die Autorin Notburg Geibel die Heuberggemeinde. Unser Bild zeigt die St. Kolumban-Kirche.
Schwenningen Werner Scheuble bleibt weiter Vorsitzender des Sportvereins Schwenningen
Neuwahlen sowie vielen Ehrungen für Verdienste und langjährige Mitgliedschaften gab es bei der nachgeholten Hauptversammlung in der Heuberghalle.
Ehrungen und Verabschiedungen beim Sportverein (von links): (vorne) die neuen Ehrenmitglieder Karl-Heinz Ruda, Josef Schwanz und Klaus Krisch sowie den Vorsitzenden Werner Scheuble; (zweite Reihe) den stellvertretenden Vorsitzenden Martin Glückler, Stefan Grad (silberne Ehrennadel SVS), Armin Reitze (verabschiedet), neues Ausschussmitglied Thomas Siber und Jugendleiter Thomas Knobel; (hinten): Reiner Haselmeier, Salvatore Chiarenza, Sandra Deufel und Georg Deufel (alle 25 Jahre Mitgliedschaft).
Schwenningen Auswirkungen des Klimawandels im Wald und im Holzverkauf spürbar
Bei einer Waldbegehung im Gewann Hausertal erläuterten Forstfachleute den Gemeinderäten und Interessierten die derzeitige Situation im Schwenninger Wald. Hintergrund war die sogenannte Forsteinrichtung 2021 bis 2030. Der Gemeinderat stimmte dem Planungswerk zu.
Bei einer Waldbegehung beschäftigten sich drei Vertreter vom Forst, Gemeinderäte sowie interessierte Bürger am Freitagnachmittag mit der Forsteinrichtungsthematik. Anschließend folgte die Debatte mit Beschlussfassung im Feuerwehrsaal.
Schwenningen Gemeinde Schwenningen ehrt sechs Blutspender
  • Rosen, Rotwein und Gutscheine als Dankeschön.
  • Termine eine große Herausforderung für das DRK Heuberg-Donautal.
Bürgermeisterin Roswitha Beck und DRK-Bereitschaftsleiter Matthias Boden stellten sich nach der Ehrung auf dem Rathausplatz zum Gruppenfoto. Im Bild von links: Martina Großmann, Bürgermeisterin Roswitha Beck, Daniela Steidle, Adrian Stier, Nadine Haselmeier und Matthias Boden.
Schwenningen Lehrschwimmbecken bleibt bis zum Jahresende geschlossen
Fehlende Umkleidekabinen machen die Nutzung des Lehrschwimmbeckens für den Schulsport vorerst unmöglich. Für die Schüler der Nachbarschaftsgrundschule ist Sport in der Heuberghalle möglich. Dort kann auch der Musikverein Schwenningen proben, der in den Sommermonaten auf den Schulhof ausgewichen war.
Schwenningen Schwenninger Tennisclub erfinderisch: Endlich wieder ein Fest
Statt des großen Fests zum Strohpark gab es vier Stunden Holzschlagblech mit Blasmusik der Extraklasse auf dem Center Court.
Das Ensemble Holzschlagblech erfreute am Sonntag auf dem Tennisplatz viereinhalb Stunden lang die Freunde der Blas- und Livemusik mit Blasmusik vom Feinsten.
Schwenningen Schwenninger bekommen als Trost in Corona-Zeiten einen Mini-Strohpark
Eigentlich sollte es wegen Corona gar keinen Strohpark in Schwenningen geben – und das große Fest ist ebenfalls abgesagt. Doch vor wenigen Tagen trafen sich die Mitglieder der Strohpark GbR und entschlossen sich, jetzt doch einen Mini-Strohpark aufzubauen.
Der Geschäftsführer der Strohpark GbR und Vorsitzende des Sportvereines Werner Scheuble (von links) stellte mit den Vorsitzenden des Tennisclubs, Thomas Blazko, und des HGV, Steffen Löffler, einige Strohkunstwerke auf.
Schwenningen Kritik am Zustand der Landesstraßen L 196 und L 218 am Heuberg
Gemeinden und CDU-Ortsverbände aus Beuron, Schwenningen und Stetten a.k.M. fordern Verbesserungen von Regierungspräsident Klaus Tappeser aus Tübingen.
Regierungspräsident Klaus Tappeser informierte sich über die Verkehrssituation (von links): CDU-Vorsitzender Herbert Siber aus Beuron, Bürgermeisterin Roswitha Beck, Regierungspräsident Klaus Tappeser, CDU-Landtagsabgeordneten Klaus Burger, der CDU-Vorsitzende von Stetten Oliver Beil, Bürgermeister Maik Lehn aus Stetten, die Ortsvorsteherin von Glashütte Sandy Beer und der Schwenninger Unternehmer Wolfgang Stingel.
Schwenningen Tankstelle, Garagenstellplätze und Montagehalle: Markus Buck plant ein Großprojekt auf 15 000 Quadratmetern
Große Pläne hat der 35-jährige Markus Buck für ein Grundstück an der Schwenninger Talstraße: Auf 15 000 Quadratmetern will er hier eine Tankstelle, eine Waschanlage und eine Montagehalle bauen. Außerdem entstehen 66 große Garagenstellplätze für Wohnmobile, Wohnwagen und Boote. Der Gemeinderat stimmte dem Entwurf zum Bebauungsplan jetzt zu.
Auf einer Fläche von 15 500 Quadratmetern entsteht ein Projekt mit Tankstelle, Waschplätzen, Montagehalle und Garagenstellplätzen. Derzeit werden 13 000 Kubikmeter Erdaushub angefahren und verdichtet, damit die Bauarbeiten starten können.
Schwenningen Brüder dürfen Baupläne auf Areal an der Talstraße umsetzen
  • Gemeinderat beschließt Bebauungsplan
  • „Unterm Lau – Laubühl“ hat 4013 Quadratmeter
  • Wohngebäude und Lagerhalle sollen entstehen
Die zweite Änderung des Bebauungsplanes „Unterm Lau – Laubühl“ wurde nun vom Gemeinderat auf den Weg gebracht, sodass zwei Schwenninger jetzt in dem Mischgebiet ihre Bauabsichten realisieren können.
Schwenningen Gemeinde Schwenningen wird ihre landwirtschaftlichen Flächen mit Auflagen verpachten
Die Pacht steigt von 0,70 Euro auf 0,90 Euro pro Ar, beschloss der Gemeinderat, Auf Anregung von Gemeinderat Fritz Grad ist künftig auf diesen Flächen der Maisanbau verboten.
Gemeinderat Fritz Grad machte sich für ein Maisanbauverbot auf verpachteten Flächen der Gemeinde Schwenningen stark.
Schwenningen Tennisclub Schwenningen eröffnet Biergarten
Der Tennisclub (TC) Schwenningen hat Mitte Mai mit seiner Freiluftsaison begonnen. Nach der bereits im April abgeschlossenen Sanierung der Duschen und Umkleideräume schafft der Verein mit seinem neuen Biergarten Platz für Geselligkeit auf dem Staudenbühl. Auf zwei Terrassen neben und vor dem Clubheim und oberhalb der Tennisplätze können nun bis zu 60 Gäste Platz nehmen. Die offizielle Eröffnung soll im Juni stattfinden.
Vorsitzender Thomas Blazko und sein Team freuen sich, in wenigen Tagen den Biergarten eröffnen zu können.