Wilfried Koch

Freier Mitarbeiter
Wilfried Koch ist seit Sommer 1978 als freier Mitarbeiter für den SÜDKURIER tätig. Der seit Januar 2018 pensionierte Beamte der Bundeswehrverwaltung berichtet über alles, was sich in der Heuberggemeinde Schwenningen ereignet. Er singt gerne, ist sport- und musikbegeistert, Mitglied beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart, beim Handballverein HBW Balingen-Weilstetten sowie bei mehreren Schwenninger Vereinen. Am liebsten kümmert er sich um seine Enkelkinder Lena und Paul.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Wilfried Koch schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Schwenningen Finale Entscheidungen zu „Am Triebweg II“ bekannt gegeben
Die Erschließungsbeiträge in dem Schwenninger Baugebiet können jetzt berechnet und dann den Grundstückseigentümern in Rechnung gestellt werden.
Innerhalb kurzer Zeit waren die sechs neuen Bauplätze im Baugebiet „Am Triebweg II“ von der Gemeinde an Bauwillige verkauft worden. Derzeit entstehen bereits die ersten beiden Häuser. Die Gemeinde kann nun in den kommenden Wochen die Erschließungsbeiträge für die sechs Grundstücke berechnen und in Rechnung stellen.
Schwenningen Hundesteuer in Schwenningen wird nach 16 Jahren erhöht
Für die Gemeinde Schwenningen entstehen nicht unerhebliche Kosten für die Bereitstellung und den Betrieb der Hundestationen. Derzeit sind 120 Hunde gemeldet.
Dies ist eine der fünf Dog Station in Schwenningen. Sie werden gut angenommen. Weitere Stationen sollen gekauft und aufgestellt werden.
Schwenningen Landstraße 196 zwischen Heinstetten und Schwenningen wird ab Montag gesperrt
Bereits ab dem 22. März wird die Landstraße zwischen Heinstetten und Schwenningen gesperrt. Grund dafür ist der Bau einer Linksabbiegespur.
Bereits ab Montag wird die Landstraße zwischen Heinstetten und Schwenningen gesperrt.
Schwenningen Fortsetzung des gemeinsamen Standesamts von Schwennigen und Stetten am kalten Markt
Die Heuberg-Nachbargemeinden Schwenningen und Stetten am kalten Markt wollen ihren Weg weitergehen: Der Schwenninger Gemeinderat stimmte jüngst der Verlängerung des gemeinsamen Standesamtsbezirks der Verwaltungsgemeinschaft für fünf Jahre zu.
Schwenningen Rasante Bautätigkeit in der Gemeinde Schwenningen
In Schwenningen wird derzeit an mehreren Stellen so viel wie nie zuvor gebaut. Mehrere Wohnhäuser, Hallen und Stellplätze werden errichtet.
Ein Teil des Baugebietes „Am Triebweg II“, wo derzeit zwei Wohnhäuser gebaut werden. Weitere vier Plätze sind bereits verkauft worden.
Schwenningen Schwenningen hat endlich genug „Impfstoff“ für das ganze Dorf
Büttels Timo Wetterer von Narrenverein Wasserschöpfer eröffnete am Schmotzigen ein Impfzentrum in Schwenningen. Für die 1650 Dorfbewohner wurden „Corona-Care-Pakete“ mit einem Wundermittel verteilt.
Impfzentrum in Schwenningen: Büttel Timo Wetterer überraschte am Schmotzigen Donnschtig das Rathauspersonal. Sein Auftritt als Professor Dr. Büttel begeisterte die Bürgermeisterin Roswitha Beck, der er gleich die erste Corona-Impfung verpasste. Aus den Fenstern des Rathauses riefen die Mitarbeiterinnen begeistert Wasser-Schöpfer und durften ihr persönliche Corona-Care-Paket, bestehend aus zwei Wassergeistern, einer Spritze und einer Rolle Klopapier entgegen nehmen.
Schwenningen Kauf des neuen Feuerwehrfahrzeugs LF 20 rückt immer näher
Der Schwenninger Gemeinderat hat der Leistungsausschreibung für das geplante Feuerwehrfahrzeug LF 20 zugestimmt. Zudem wurde der Verlängerung der Dienstzeitverlängerung von Kommandant Marcus Siber und Hubert Schwanz zum stellvertretenden Kommandanten ohne Hauptversammlung der Wehr im Gemeinderat zugestimmt. Hintergrund für dieses Verfahren ist die Corona-Pandemie.
Kommandant Marcus Siber (im Bild) bleibt auch nach dem 28. Februar wie sein Stellvertreter Hubert Schwanz im Amt. Corona lässt vor Sommer keine Hauptversammlung der Feuerwehr Schwenningen mit Neuwahlen zu.
Schwenningen SÜDKURIER-Mitarbeiter schildert sein Leben mit dem Corona-Virus
Wilfried Koch aus der Heuberggemeinde Schwenningen und seine Ehefrau werden positiv auf Covid-19 getestet. Hier schildert er detailliert seine Erlebnisse:
Wilfried Koch, SÜDKURIER-Mitarbeiter aus der Heuberggemeinde Schwenningen und positiv auf Covid-19 getestet, hofft, an Weihnachten seine Enkeltochter Lena wieder in die Arme schließen zu können.
Schwenningen Ausgliederung der Zusatzgruppe des Kindergarten St. Raphael hat sich bewährt
Der Schwenninger Gemeinderat befasste sich mit dem Katholischen Kindergarten St. Raphael. Bürgermeisterin Roswitha Beck kündigte hierbei höhere Kindergartenbeiträge ab dem Jahr 2022 an.
Drei Frauen, die gut zusammenarbeiten (non links): Esther Metzger, Geschäftsführerin von der Katholischen Verrechnungsstelle in Sigmaringen, Simone Mauch, Leiterin des Katholischen Kindergartens, sowie Bürgermeisterin Roswitha Beck.
Schwenningen Gebühren für Wasser und Abwasser in Schwenningen beschlossen
Der Gemeinderat diskutierte in seiner jüngsten Sitzung die Kalkulationen für die Wasserverbrauchs- und die Abwassergebühr. Künftig wird der Kubikmeter Frischwasser 2,89 Euro kosten und das Niederschlagswasser 0,54 Euro je Quadratmeter versiegelte Fläche.
Ab Januar müssen die Bürger in Schwenningen mehr fürs Wasser zahlen. Das Bild zeigt das Baugebiet Horn aus luftiger Höhe.
Schwenningen Familie Schreyäck aus Schwenningen organisiert international Hilfe
Iris und Hermann Schreyäck organisieren Sachspenden und den Transport für Hilfsbedürftigen in Afrika und Osteuropa. Wegen der Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie ist es ihnen in diesem Jahr möglich über Veranstaltungen Spenden zu erlösen. Hermann Schreyäck bittet deshalb über ein Flugblatt um Sach- und Geldspenden.
Hermann Schreiyäck aus Schwenningen kümmert sich gemeinsam mit seiner Frau Iris um die Versorgung von bedürftigen Menschen in Afrika und Osteuropa. Das Bild zeigt beide bei ihrer Adventsfensteröffnung im Vorjahr, wo auch afrikanische Schnitzereien verlost wurden.
Schwenningen Nachbarschaftsschule in Schwenningen entwickelt sich gut
Der kommissarische Schulleiter der Nachbarschaftsschule Michael Klie stellt im Schwenninger Gemeinderat die Entwicklungen an der Schule in den vergangenen Monaten vor. Insgesamt ist die Entwicklung trotz der Corona-Pndemie positiv.
Das Schulhaus bietet optimale räumliche Voraussetzungen für den Betrieb der Nachbarschaftsgrundschule. Das Lehrschwimmbecken im Untergeschoss darf aber in diesen Monaten wegen Corona nicht benutzt werden.
Schwenningen Bürgermeisterin Beck: Hut ab vor dieser Vereins- und Jugendarbeit
Mit 668 Mitgliedern ist der Turnverein Schwenningen der größte Verein in der Gemeinde. Bei der Hauptversammlung wurden unter anderen die stellvertretende Vorsitzende Karola Reif und Gesamtabteilungsleiter Sport Timon Seltmann wiedergewählt. Manu Koch wurde zum Ehrenmitglied ernannt.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde Rainer Haselmeier (vorne links). Seine Tochter Jenny Haselmeier (vorne Mitte) wurde neue zweite Turnwartin; rechts vorne steht der wiedergewählte Gesamtabteilungsleiter Timo Seltmann. In der hinteren Reihe sind die wiedergewählte stellvertretende Vorsitzende Karola Reif und Vorsitzender Jürgen Kathofer zu sehen.
Schwenningen Neues Buch lässt die Heuberggemeinde Schwenningen leuchten
Die Autorin Notburg Geibel stellt ihr Werk über ihre Heimatgemeinde vor. Ein Aussichtspunkt wurde als Ort für die öffentliche Präsentation des Buches gewählt.
In ihrem neuen Buch „Schwenningen – das Herz im Hardt“, das jetzt öffentlich vorgestellt wurde, würdigt die Autorin Notburg Geibel die Heuberggemeinde. Unser Bild zeigt die St. Kolumban-Kirche.
Schwenningen Werner Scheuble bleibt weiter Vorsitzender des Sportvereins Schwenningen
Neuwahlen sowie vielen Ehrungen für Verdienste und langjährige Mitgliedschaften gab es bei der nachgeholten Hauptversammlung in der Heuberghalle.
Ehrungen und Verabschiedungen beim Sportverein (von links): (vorne) die neuen Ehrenmitglieder Karl-Heinz Ruda, Josef Schwanz und Klaus Krisch sowie den Vorsitzenden Werner Scheuble; (zweite Reihe) den stellvertretenden Vorsitzenden Martin Glückler, Stefan Grad (silberne Ehrennadel SVS), Armin Reitze (verabschiedet), neues Ausschussmitglied Thomas Siber und Jugendleiter Thomas Knobel; (hinten): Reiner Haselmeier, Salvatore Chiarenza, Sandra Deufel und Georg Deufel (alle 25 Jahre Mitgliedschaft).