Georg Wex

Freier Mitarbeiter
Georg Wex kam über einen Nebenjob 1991 zum Journalismus, zunächst als freier Mitarbeiter der Tageszeitung Mainpost in und um Würzburg. Es folgte ein Ausbildung zum Redakteur bei der Tageszeitung "Die Kitzinger", ebenfalls in Unterfranken. Seit 1995 arbeitete er in verschiedenen Positionen für den SÜDKURIER zu fast allen Themenbereichen im Bodenseekreis und Kreis Ravensburg.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Georg Wex schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Friedrichshafen Erfolgreiche Bilanz des sehr aktiven FC Kluftern mit ein paar Schwächen
Eine Bilanz des vergangenen Vereinsjahrs wurde bei der 86. Mitgliederversammlung des FC Kluftern gezogen. Dabei gab es viel Positives zu berichten. Einige Mannschaften konnten allerdings nicht mehr starten, weil es zu wenige Spieler gab. Doro Süßmann wurde bei der Versammlung einstimmig zur neuen Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.
Das Führungsteam des FC Kluftern (von links): Kassierer Reinhard Nähter, Geschäftsstellenleiterin Monika Nowald, Vorsitzender Robert Heske, stellvertredende Vorsitzende Doro Süßmann und Schriftführerin Barbara Kamleitner.
Friedrichshafen Neue Mischgruppe im Kindergarten Efrizweiler geplant
Da es derzeit noch nicht genügend Anmeldungen für eine Gruppe mit verlängerter Öffnungszeit im Kindergarten Efrizweiler gibt, soll ab dem nächsten Kindergartenjahr eine Mischgruppe mit Kindern der Regelbetruung entstehen.
Im Kindergarten Efrizweiler entsteht eine Mischgruppe mit Kindern in der Regelbetreuung und verlängerter Öffnungszeit.
Oberteuringen Kulturerlebnisse das ganze Jahr
Die Organisatoren des Kulturprogramms der Oberteuringer Mühle haben haben wieder ein abwechslungsreiches Programm für dieses Jahr zusammengestellt. Man habe inzwischen so einen guten Ruf, dass sowohl im Bühnenbereich, als auch im Ausstellungsbereich Künstler abwiesen werden müssten. Ein Höhepunkt in diesem Jahr ist sicher das Fest anlässlich von zehn Jahren Kunstraum an der Rotach Ende Juni.
Im Kulturhaus in Oberteuringen wird auch in diesem Jahr wieder ein umfang- und abwechslungreiches Programm präsentiert.
Deggenhausertal Thomas Napieralski gelingt der große Wurf mit Frisbees
Seit 1989 ist Thomas Napieralski den bunten Scheiben verfallen: Da entdeckte der heute 52-Jährige Frisbee als Sport für sich. Zehn Jahre später begann er, über einen Web-Shop Frisbees zu verkaufen. Und heute produziert der 52-Jährige mit seiner Firma New Games Frisbeesport in Deggenhausertal selbst bunte Scheiben und betreibt den größten Frisbee-Vertrieb in Europa, wie er sagt. Auch im Frisbee-Sport ist er noch aktiv: Anfang Mai wird er bei der Beach-Ultimate-Europameisterschaft in Portugal an den Start gehen.
Thomas Napieralski gründete 1999 das Unternehmen New Games Frisbeesport in der eigenen Wohnung. Heute ist es nach seinen Angaben der größte Frisbee-Vertrieb in Europa.
Markdorf Jugendreferat erarbeitet neue Konzepte für die Jugendarbeit
Mehr Verantwortung, mehr Mitsprache, mehr Beteiligung: Das Jugendreferat der Stadt Markdorf erarbeitet Konzepte, um die Jugendlichen besser in das Jugendreferat selbst und in das Jugendcafé Zepp einbinden zu können.
Jugendbeauftragter Jan Münzer, FSJlerin Herveen Kaur und Jugendreferent Ralf Waldenmayer (von links) betreuen die Jugendarbeit der Stadt in Markdorf.
Markdorf Die Barrierefreiheit ist auf gutem Weg
Der ehrenamtliche Behindertenbeauftragte Frank Hartel zog im Gemeinderat von Markdorf erstmals Bilanz: Die Stadt habe schon einige Projekte für Menschen mit Behinderung realisiert. Bei der Inklusion sei jedoch noch mehr Engagement auch von Vereinen, Institutionen und karitativen Einrichtungen nötig.
Der Gehweg an der Ravensburger Straße (B 33) bei der Tiefgaragenzufahrt Parkhaus Bischofsschloss hat zwar eine Rampe für Rollstuhlfahrer, doch diese ist zu steil. Nach Auskunft von Stadtbauamtsleiter Michael Schlegel soll ein Umbau in Kürze beginnen.