Wolf-Dieter Guip

Freier Mitarbeiter
Wolf-Dieter Guip ist seit dem Jahr 2010 als freier Journalist auch für den SÜDKURIER unterwegs und berichtet seit einigen Jahren überwiegend aus dem Deggenhausertal. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre war er zunächst in einer Werbeagentur aktiv und hat später eine Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aufgebaut. Anschließend war er beim führenden deutschen Küchenmöbelhersteller für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Investor-Relations verantwortlich. 

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Wolf-Dieter Guip schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Deggenhausertal Dirigenten werden zu einer Seltenheit
Die Musikvereine in der Region stehen vor einer Herausforderung, wenn ihr Dirigent sein Amt aus welchem Grund auch immer aufgibt. Es gibt eine höhere Nachfrage nach qualifizierten Bewerbern, als tatsächlich zur Verfügung stehen. Vorsitzende von Musikvereinen aus dem Deggenhausertal, Bermatingen und Markdorf berichten über ihre Erfahrungen.
Mit großem Einsatz leitete Dirigent Milan Nemec nicht nur den MV Roggenbeuren sondern er bezog stets das Publikum mit ein und animierte es zum Mitmachen. Aus gesundheitlichen Gründen musste er sein Dirigat abgeben.
Deggenhausertal Achtköpfige Familie muss auf 75 Quadratmetern leben
Eine Flüchtlingsfamilie aus Syrien sucht im Deggenhausertal dringend nach einer größeren Wohnung. Sie sollte eine Busanbindung haben, damit die Kinder zu ihren Ausbildungplätzen beziehungsweise Schulen gelangen können.
Die Familie Alhrish aus Syrien im Wohnzimmer in Untersiggingen sind optimistisch, bald eine größere Wohnung zu erhalten (von links): Vater Diab und Mutter Yusra mit den Kindern Marwa, Jamal, Safa, Abdullah und Mohamad – Ahmad war beim Fototermin noch in der Schule.
Deggenhausertal Großes Wintersportvergnügen auf dem Höchsten
  • Endlich genug Schnee für vielfältige Aktivitäten
  • Langlaufloipen und Kinderskilift sind Höhepunkte
  • In Waldgebieten ist allerdings Vorsicht geboten
Auf Tour: Wegen der problematischen Schneelage und der Entfernung ist Gerhard Maier nicht nach Vorarlberg gefahren. "Ich bin mit meinen Tourenski mit Steigfellen bis zum Aussichtspunkt auf dem Höchsten aufgestiegen", erklärt Maier, der das erste Mal zum Wintersport auf den Höchsten gekommen ist. Für Abfahrten seien die Wanderwege etwas vereist und es gebe nur wenige geeignete Wiesen, aber es mache trotzdem Spaß, auf dem Höchsten Ski zu laufen.
Deggenhausertal Im Deggenhausertal sind Räumfahrzeuge pausenlos im Einsatz
Im Gebiet der Gemeinde Deggenhausertal haben die Räumdienste – wegen der Schneefälle am Mittwochabend und am Donnerstag nahezu pausenlos im Einsatz – ganze Arbeit geleistet. Derweil werden Loipen gespurt und der Kinder-Skilift für die kleinen Wintersportler vorbereitet.
Pausenlos im Einsatz: Die Räum- und Streufahrzeuge sorgen im tief eingeschneiten Deggenhausertal dafür, dass Autofahrer auch über den Höchsten kommen.
Deggenhausertal Humor-Sprechstunde im Rathaus erfreut Besucher
Neues Angebot im Rathaus im Deggenhausertal mit Manuela Redlich als Gemeindelclown Talina stößt auf Interesse. Die besonders lustige Sprechstunde soll einmal monatlich stattfinden.
Uwe Tobey ist eigentlich ziemlich in Eile, dennoch lässt er sich gerne auf ein humorvolles Gespräch mit Clowin Talina (Manuela Redlich) ein und stimmt mit ihr ein Lied an. Bild: Wolf-Dieter Guip
Markdorf Neues Feuerwehrfahrzeug kommt 2020
Die Anschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs war in der Hauptversammlung der Feuerwehrabteilung Ittendorf Thema.
Halten fest zusammen: Der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Ittendorf (von links) Kommandant Karl-Heinz Alber, Kassierin Nadine Alber, Matthias Fecht, stellvertretender Kommandant Sebastian Veit, Schriftführer Philip Asprion, Markus Bucher und Martin Mayer vor dem zu ersetzenden LF 8.