Wolf-Dieter Guip

Freier Mitarbeiter
Wolf-Dieter Guip ist seit dem Jahr 2010 als freier Journalist auch für den SÜDKURIER unterwegs und berichtet seit einigen Jahren überwiegend aus dem Deggenhausertal. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre war er zunächst in einer Werbeagentur aktiv und hat später eine Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aufgebaut. Anschließend war er beim führenden deutschen Küchenmöbelhersteller für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Investor-Relations verantwortlich. 

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Wolf-Dieter Guip schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Deggenhausertal Franziskusweg hat viele Unterstützer: Initiativgruppe feiert 20-jähriges Bestehen
Der auf Initiative von Inge Klawiter gestaltete Franziskusweg in Deggenhausertal wurde vor 20 Jahren eingeweiht. Aus diesem Grund traf sich jetzt die „Initiativgruppe Franziskuswege zum Sonnengesang“ im Tal zum Erfahrungsaustausch, für spirituelle Impulse und zu einer Wanderung auf dem Franziskusweg.
Wanderung der Initiativgruppe Franziskuswege im Deggenhausertal; direkt unterm Bildstock der Sprecher der Gruppe, Karl Schönweiler, und links daneben Siegfried Kopp, der den Weg jetzt betreut.
Deggenhausertal Baugebiet „Im Hasengrund II“ in Urnau auf der Zielgeraden: Elf Einzel- oder Doppelhäuser sind geplant
Der Gemeinderat verabschiedete nach der zweiten Offenlage Bebauungsplan und Bauvorschriften.
Nachdem die zweite öffentliche Auslage erfolgt ist, konnten der Bebauungsplan und die Bauvorschriften für das Baugebiet „Im Hasengrund II“ in Urnau vom Rat verabschiedet werden.
Deggenhausertal Klimaleitbild 2045 wird entwickelt
Die Gemeinde geht beim European Energy Award weitere Schritte, um die Zielvorgaben für die Zertifizierung zu verbessern.
Gute Werte werden beispielsweise durch die Fotovoltaik-Anlage auf der Kläranlage in Untersiggingen erreicht.
Friedrichshafen Wer gräbt das tiefste Loch? Beim Wettbewerb „Die goldene Schaufel“ geht es um Graben auf Zeit
Zum vierten Mal fand der Wettbewerb „Die goldene Schaufel“, ausgerichtet vom Musikverein Kluftern, am Ortsrand von Kluftern auf einer Wiese statt.
Voll in Action: Das Team 1. SC Maulwurf Efrizweiler gräbt sich mit großer Energie in die Tiefe (von links): Christian Amman, Daniel Müller und Elia Braunschweiler.
Deggenhausertal BUND-Mitglieder und Helfer entsorgen Plastikmüll aus dem Wald, der Tieren zum Verhängnis werden kann
Kunststoffteile gegen Wildverbiss im Wald und anderen Plastikmüll haben Mitglieder BUND-Ortsgruppe Deggenhausertal und weitere Helfer eingesammelt – einen Kofferraum voll in einer halben Stunde. Das Material sei eine Gefahr für Tiere: Diese fressen kleine Teile und können daran elend verenden.
An einem Wanderweg zwischen Limpach und Azenweiler fleißig beim Aufräumen (von links): Rolf Servos, Claudia Fischer, Angelika Marquis-Servos und Hubert Fischer.
Deggenhausertal Des einen Freud, des anderen Leid: Die Straßensperrung wegen der Baustelle in Urnau sorgt für Ruhe im Dorf
Keine donnernden Lkw, keine Blechschlangen: Die Baustelle an der Landesstraße in Urnau im Deggenhausertal bringt den Anwohnern ganz ungewohnte Erfahrungen. Bis November soll die Straße noch gesperrt bleiben. Doch das sorgt nicht nur für Begeisterung.
Matthias Mecking mit Töchterchen Emely findet es recht ungewöhnlich, sich auf der Durchgangsstraße durch Urnau gefahrlos zu bewegen.
Deggenhausertal Verein „Wir und Jetzt“ stellt Paradiesgarten vor
Das für Landwirte und Gärtner meist unbefriedigende Wetter dieses Sommers begleitete auch die erste öffentliche Präsentation des Paradiesgartens der Initiative „Wir und Jetzt“ in Lellwangen im Deggenhausertal. Es war ungemütlich frisch und pünktlich zu einem Rundgang setzte leichter Regen ein. Dennoch hatten rund 20 Interessierte den Weg zum Gemeinschaftsgarten-Projekt gefunden und zeigten sich sehr interessiert an den gärtnerischen Aktivitäten, die von den Initiatoren vorgestellt wurden.
Im Paradiesgarten in Lellwangen erläutern Simon Neitzel (Bildmitte) und Gärtner Valentin Wolkowa (rechts) den Interessierten die Entwicklung des Gemeinschaftsgartens.
Deggenhausertal „Kultur trotz Abstand“ feiert gelungene Premiere: Musikverein Deggenhausen-Lellwangen lädt zur Blasmusik in die Reithalle
Zwar war die 20 mal 40 Meter große Reithalle der Familie Bentele in Deggenhausen war nicht vollständig mit Publikum gefüllt, aber dies tat der Freude über die Veranstaltung keinen Abbruch. Der Vorsitzende des Musikvereins Deggenhausen-Lellwangen, Otto Kopp, sagt dazu: „Wir freuen uns über jeden der kommt, wir wollen das Gemeinsame betonen und wieder ein Stück Heimat präsentieren.“
Musik und Show: Beim Konzert in der Reithalle „Kultur trotz Abstand“ präsentierten Musikanten neben der Musik auch den Tanz zu „Jerusalema“ von Master KG, arrangiert von Jens Hacker.
Deggenhausertal „Kultur trotz Abstand“: Musikverein Deggenhausen-Lellwangen plant neues Konzept für Konzerte
Unter der Prämisse „genesen, geimpft oder getestet“ haben sich die Mitglieder des Musikvereins Deggenhausen-Lellwangen (MV) und des Fördervereins zu ihrer zwei Jahre umfassenden Hauptversammlung getroffen. Auf der Terrasse des Feuerwehrgerätehauses stellte MV-Vorsitzender Otto Kopp ein völlig neues Konzept für künftige Konzerte vor: „Unter dem Motto ‚Kultur trotz Abstand‘ wird aus einem Reitstall eine Konzerthalle für Blasmusik.“
Zum ersten Mal fand die Jahresversammlung des MV Deggenhausen-Lellwangen im Freien statt: auf der Terrasse des Feuerwehrgerätehauses in Wittenhofen.
Deggenhausertal Endlich wieder Urlaub! Im Deggenhausertal genießen die Feriengäste ruhige Tage – fern vom Trubel am See
Die Feriensaison läuft auf Hochtouren. Am See ist kaum mehr ein Durchkommen und auch im Deggenhausertal sind die Ferienwohnungen weitgehend ausgebucht. Der SÜDKURIER hat bei Vermietern und Gästen nachgefragt, wie sie die aktuelle Situation einschätzen und wie der Urlaub auch in Zeiten von Corona erholsam und sicher gestaltet werden kann.
Zu Stammgästen bei Familie Sturm in Benistobel zählt die Familie Heck aus der Nähe von Esslingen, deren Kinder große Freude an den Tieren haben (von links): Frank, Emil, Katrin, Johann und Anton Heck.
Deggenhausertal Landwirtschaft am Gehrenberg: Warum die Haltung von Kühen am Nordhang optimal ist
In der Sommerserie „Der Berg ruft“ widmet sich die Markdorfer Lokalredaktion Themen rund um den Gehrenberg, dem Hausberg der Stadt. Heute geht es um die Landwirtschaft. Welche Rolle spielt diese, welche Produkte werden angebaut und wie sieht die Zukunft aus? Der SÜDKURIER hat mit zwei Familien gesprochen – mit Familie Klein vom Hornsteinhof und Familie Keller vom Tannenhof.
Jonas Klein auf einer Weide im direkten Umfeld des Hornsteinhofes mit Holstein-Kühen, die nach Bioland-Richtlinien gehalten werden.
Deggenhausertal Gegen den Trend: Im Deggenhausertal wird es weiterhin kommunale Corona-Tests geben
Die Gemeinde Deggenhausertal hält an ihrem Testangebot für Bürger fest: Der Betrieb des Testzentrums in der Alfons-Schmidmeister-Halle in Wittenhofen wurde nun bis auf weiteres verlängert. Für wie lange dies geplant ist und was die Gründe dafür sind, erläutert Bürgermeister Fabian Meschenmoser.
Während viele Gemeinden ihre Teststationen bereits geschlossen haben, bleibt die Corona-Teststation in der Alfons-Schmidmeister-Halle in Wittenhofen weiterhin geöffnet.
Deggenhausertal Sperrung endet mit Verzögerung: Regen verzögert die Arbeiten an der Straße zwischen Autenweiler und Grünwangen
Die Vollsperrung der Kreisstraße 7744 zwischen Autenweiler und Grünwangen wird wohl frühestens am Mittwoch oder am kommenden Wochenende aufgehoben.
Der Kreisverkehr bei Grünwangen ist seit 6. August fertiggestellt. Wenn auch die Arbeiten an der Kreisstraße beendet sind, kann die Vollsperrung in Kürze aufgehoben werden.
Deggenhausertal Wie geht es mit Konzerten und Veranstaltungen weiter? So sehen Vereinsvorsitzende im Tal die aktuelle Lage
Die Corona-Pandemie hat viele Menschen und ihre Lebensbereiche getroffen. Bei den Vereinen herrschte über Monate Stillstand. Kein Training, keine Proben, keine Konzerte, keine Wettkämpfe, keine Veranstaltungen. Der SÜDKURIER hat mit Vorsitzenden im Deggenhausertal gesprochen, wie es ihnen und dem Verein geht, wie sie durch den Lockdown gekommen sind und welche Aktivitäten jetzt anstehen
Die Vereine hoffen, dass sie bald wieder vor vielen Zuschauer spielen können.
Deggenhausertal Gemeinderat bereitet Bebauung vor: Hier sollen in Grünwangen neue Wohnhäuser entstehen
  • Grundstücksvermarktung im Gebiet „Im Espen II“
  • Ausschreibungsunterlagen und Terminplan stehen
Der neue Kreisverkehr in Grünwangen ist fast fertig; im Hintergrund das Baugebiet „Im EspenII“.
Deggenhausertal Freiwillige sammeln Spenden für Betroffene in den Hochwasser-Gebieten. Die Lieferung geht in die Region um Aachen
In einer kleinen Halle in der Ortsmitte von Wittenhofen sammeln Freiwillige Sachspenden für die Hochwasser-Geschädigten in Nordrhein-Westfalen. Das Material wird in einem Konvoi in die Region um Aachen transportiert, wo das Hochwasser großen Schaden angerichtet hat.
In einer Halle in Wittenhofen sortieren (von links) Diana Merkel, Maria Schäfer, Ben und Kim-Lea Lichtenthäler Spenden für Flutopfer.